Wii U - Auch Ubisoft überdenkt angeblich seinen Support für die Nintendo-Konsole

Jüngsten Aussagen des Analysten David Gibson zufolge, überdenkt derzeit auch Ubisoft seine Unterstützung für die Wii U. Der Publisher gilt bisher als einer der aktivsten Publisher für die Nintendo-Konsole.

von Onlinewelten Redaktion ,
12.06.2013 17:24 Uhr

Lässt auch Ubisoft die Nintendo Wii U demnächst hängen?Lässt auch Ubisoft die Nintendo Wii U demnächst hängen?

In diesen Wochen scheint es für Nintendo wirklich knüppeldick zu kommen. Denn nachdem Electronic Arts kürzlich bereits bestätigte, dass 15 namhafte Titel wie Dragon Age 3: Inquisition, Battlefield 4 oder das kommende Mass Effect nicht für die Wii U erscheinen werden, überdenkt derzeit offenbar der nächste große Publisher seine Unterstützung für die Nintendo-Konsole.

Schenkt man den jüngsten Aussagen des Analysten David Gibson Glauben, dann hält sich die Geduld des französischen Publishers Ubisoft bezüglich der kriselnden Verkaufszahlen der Wii U mittlerweile arg in Grenzen.

Das Unternehmen soll nämlich im Rahmen einer Investoren-Konferenz bestätigt haben, dass seine »Pläne für die Wii U zurückgestutzt werden«. Da eine offizielle Stellungnahme des Publishers noch aussteht, ist unklar, was damit genau gemeint ist. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass Ubisoft dem Vorbild von EA folgen und sich zukünftig auf die Next-Gen-Konsolen in Form der PlayStation 4 und der Xbox One konzentrieren wird.

Des Weiteren scheint Ubisoft laut Gibson damit zu rechnen, dass der Preis der Wii U schon in Kürze offiziell gesenkt wird. Auch das ist bisher aber unbestätigt.

Wii U - Preformance-Video zum April-Update 0:57 Wii U - Preformance-Video zum April-Update


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.