World Cyber Games 2006 - Ergebnisse des ersten Spieltags

Erste Erfolge und zahlreiche neue Fotos.

von Denise Bergert,
20.10.2006 08:02 Uhr

Gestern abend ging der erste Tag des Finales der World Cyber Games 2006 in Monza zu Ende. Insgesamt konnten sich 5 Deutsche mit ihren spielerischen Leistungen für die nächste Runde qualifizieren: Colin „Left“ Mitchell aus Köln und Igor „Dragon“ Jenner aus Göttingen (Warhammer 40,000: Dawn of War), Stefan „Dashwriter“ Kalweit aus Hamburg (StarCraft: Brood War), Michael „Chocoyote“ Oprée aus Würselen (Fifa Soccer 2006) sowie Marco „Fox“ Dachl aus Deggendorf (Need for Speed: Most Wanted). Damit hat die deutsche eSports-Elite im PC-Bereich wieder überzeugende Erfolge präsentiert. Der GamePro-Ligist "The Tactical" schied im Dead or Alive 4 Turnier jedoch leider aus.

Die Hoffnung im Konsolen-Bereich liegt heute beim Project Gotham Racing 3 Turnier also noch in den Händen von Patrick „Patohm“ Weking und Niklas „Johnson“ Krellenberg. In unserer Galerie findet ihr zahlreiche neue Bilder von den World Cyber Games 2006.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.