Worms 2: Armageddon im Test - Review für Xbox Live Arcade

Die Würmer schlagen zum zweiten Mal auf XBLA zu – und sie sind immer wieder für eine Mehrspielerpartie gut!

von Jan Walenda,
02.07.2009 14:16 Uhr

Spätestens seit dem ersten Worms aus dem Jahre 1994 ist klar: Würmer sind nicht nur zum angeln da. Genau wie im Debüt geben sich die hautfarbenen Kriecher in Worms 2: Armageddon mit einem großen Arsenal durchgeknallter Waffen auf zweidimensionalen Schlachtfeldern saures. Die Umgebung ist dabei komplett zerstörbar, die in Teams eingeteilten Würmer wechseln sich in den Schlachten rundenweise ab.

Die 30 Missionen des Solo-Modus geben angehenden Wurm-Kommandeuren einen guten Spieleinstieg, erst im Multiplayermodus mit bis zu Vier Spielern schlängelt sich das Spiel zur Höchstform. Optisch ist Worms 2: Armageddon dank hübschen Feuereffekten und detaillierten Hintergründen das schönste 2D-Worms, das ihr kriegen könnt.

Worms 2: Armageddon

Preis: ca. 10 Euro (800 Punkte)
Spieler: 1 bis 4
HD optimiert: ja
Speicherplatz: 176,45 MB
Entwickler: Team 17
Hersteller: Microsoft
USK: ab 6 Jahren
Wertung: *****


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.