Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Worms 4: Mayhem im Test

Alle Würmer aufgepasst: Es geht wieder an die Front!

von Benjamin Blum,
21.08.2006 11:38 Uhr

Diesmal geht es zurück zu den Wurzeln der Worms-Reihe: Während im Vorgänger noch Festungen verteidigt oder erobert wurden, steht in Worms 4 Mayhem wieder der Kampf Wurm gegen Wurm im Mittelpunkt. Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Auf jedem 3D-Schlachtfeld befinden sich acht Würmer, die in Vierer-Teams aufgeteilt sind. Ihr steuert der Reihe nach einen Wurm aus eurem Team, um den anderen Kriechern mit einer eurer Waffen einzuheizen. Da das Ganze rundenbasiert ist, warten die anderen Würmer geduldig, bis ihr eure Aktion beendet habt. Die Steuerung geht leicht von der Hand: Ihr bewegt die Würmer mit dem linken Stick, wählt eine Waffe aus dem Menü und ballert mit der linken Schulter-Taste um euch. Damit das Ganze nicht zu schnell langweilig wird, gibt es einen Story-Modus, in dem ihr insgesamt 25 Missionen absolviert – natürlich auf unterschiedlichem Gelände. Die größte Stärke des Spiels ist die Optionsvielfalt: Ihr könnt eigene Teams erstellen, einen Wurm nach Wunsch gestalten oder eine eigene Waffe bauen. Dabei kann dann zum Beispiel ein Wurm mit Afro herauskommen, der mit »Toilettenbomben« für Chaos sorgt.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.