Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

WWE SmackDown vs. Raw 2007 im Test

von Kai Schmidt,
17.01.2007 17:39 Uhr

Knapp einen Monat nach den stationären Wrestlern kommen nun auch mobile Ringkämpfer in den Genuss von THQs WWE SmackDown vs. Raw 2007. Im Prinzip handelt es sich um eine leicht abgespeckte Version der PS2-Fassung. Der Detailgrad der Grafik wurde heruntergeschraubt, und mangels des zweiten Analogsticks setzt das Spiel auf eine modifizierte Version der Analogstick-Steuerung: Dank kleiner Verbesserungen steuert sich das Spiel etwas flotter als die 2006er-Version. Die Spiel-Modi entsprechen den anderen Versionen: Ihr tretet in einem Story-Modus an, in dem ihr mehrere WWE-Shows durchlauft und in Fehden verwickelt werdet. Außerdem könnt ihr in Einzelmatches gegen computergesteuerte Gegner oder Freunde spielen. Wenn euch die gigantische Wrestler-Auswahl nicht vielseitig genug ist, ermöglicht euch der umfangreiche Editor, einen eigenen Wrestler zu basteln. Ebenfalls mit dabei: Der »General Manager«-Modus, in dem ihr die Geschicke der WWE-TV-Shows selbst lenkt. Exklusiv für die PSP-Version steuerten die Entwickler einen neuen Modus bei: »Road to Wrestlemania« ist speziell auf die Bedürfnisse eines Handhelds abgestimmt und darauf ausgelegt, euch während einer Bus- oder Autofahrt schnell ins Spiel zu bringen. Technisch hat sich besonders bei der Grafik etwas getan: Die Wrestler sehen diesmal noch besser aus und bewegen sich einen Tick flüssiger. Allerdings geht der grafische Aufwand auf Kosten der Bildrate, die während der Matches ziemlich ins Schwanken gerät. Auch die häufigen Ladepausen stören den Spielfluss. Trotzdem: Wer auf Wrestling steht und auch unterwegs nicht darauf verzichten will, macht bei einem Kauf dieser Umsetzung nichts falsch.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.