Xbox One - Phil Spencer feiert alle guten Spiele: "Gaming ist kein Wettrennen zwischen Konsolen"

Der Xbox-Chef Phil Spencer hat diverse Fragen beantwortet. Dabei machte er deutlich, dass Gaming mehr als nur ein Wettstreit zwischen zwei Konsolen sei. Er glaube außerdem, dass gute Spiele Plattform-unabhängig gefeiert werden sollten.

von David Molke,
22.02.2017 13:45 Uhr

Xbox One SXbox One S

Xbox-Chef Phil Spencer musste auf einen Flug nach Japan warten und hat zum Zeitvertreib Fragen von Twitter-Usern beantwortet. Unter anderem lässt der Chef der Xbox-Abteilung Microsofts noch einmal durchblicken, dass er nicht viel vom immer wieder heraufbeschworenen Konkurrenzkampf zwischen Microsofts Xbox One und Sonys PS4 hält. Gaming sei sehr viel mehr als nur ein Wettrennen zweier Konsolen.

Nichtsdestotrotz hält offenbar auch Phil Spencer gute Exklusivtitel für wichtig. Er freue sich aber über jedes Spiel, wenn es gut sei – egal, auf welcher Plattform es veröffentlicht wird. Spiele seien seiner Meinung nach keine Waffen im Kampf gegen andere Konsolen. Wenn Titel wie Horizon: Zero Dawn, Overwatch, Zelda: Breath of the Wild, Forza Horizon 3 oder Civilization VI erscheinen, sei das immer gut für die Industrie als Ganzes. Solche Spiele sollten gefeiert werden:

Darüber hinaus erklärt der Xbox-Chef auch noch, wieso sich Microsoft aus dem Handheld-Geschäft herausgehalten habe: Man war dort offenbar der Überzeugung, dass Mobile Gaming von Smartphones dominiert werden würde.

Dennoch lobt Phil Spencer Nintendo für deren Hybrid-Ansatz, den die Nintendo Switch verfolgt. Es sei immer gut, bestehende Konventionen in Frage zu stellen.

Wie steht ihr zu den einzelnen Punkten?

Die Xbox One Spiele-Highlights - Zehn grandiose Titel für Microsofts Konsole ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.