Xbox 2: Mehr Spiele für Japan

von Heiko Häusler,
29.06.2004 14:37 Uhr

In Japan hat die Xbox keine Chance gegen die Übermacht von Sony und Nintendo. Microsoft plant deshalb im Moment, der Xbox 2 mehr Spiele zu spendieren, die auf den japanischen Markt zugeschnitten sind. Für die aktuelle Xbox sehen selbst Microsoft-Mitarbeiter nicht mehr genügend Potential in diesem Markt. Norman Cheuk von Microsofts Game Develeopment Division in Tokio meint: "Es ist zu spät dafür, in dieser Konsolengeneration noch die Nummer 1 zu werden. Wir sind deshalb am meisten damit beschäftigt, uns selbst zu positionieren."
Wichtig ist nach Einschätzung von P.J. McNealy, Analyst bei American Technology Research in San Francisco, vor allem eine stärkere Unterstützung von Drittherstellern. Die bleibt vor allem bei japanischen Unternehmen aus. Entsprechend umwirbt Microsoft gerade die großen japanischen Konzerne, die Xbox 2 zu unterstützen. Square Enix beispielsweise hat kein einziges Xbox-Spiel in Arbeit. Für die Xbox 2 zieht man die Spieleentwicklung laut Michiro Sasaki, General Manager for Corporate Planning bei Square Enix, immerhin in Betracht.
Bei Capcom ist die Lage aktuell auch nicht besser: Kein Xbox-exklusives Spiel in der Pipeline. Laut Kazuhiko Abe, Chef von Capcoms Corporate Strategy Division hat Microsoft sogar angeboten, sich an den Vertriebs- und Entwicklungskosten exklusiver Xbox-Titel zu beteiligen. Doch ist die Entwicklung von Xbox-Spielen für Capcom schlichtweg nicht profitabel. Vielleicht ändert sich das ja mit der Xbox 2.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.