Xbox 360 - Bewegungserkennung - Gerücht: Sensor Bar in der Entwicklung

US-Seite berichtet über Prototyp einer Sensorleiste für die Xbox 360 mit Bewegungs- und Sounderkennung.

von Daniel Feith,
04.05.2009 10:31 Uhr

Prototyp der SensorleistePrototyp der Sensorleiste

Wie üblich strömen einige Wochen vor der E3 reihenweise Gerüchte durchs Netz, welche großen Neuerungen auf der Videospielmesse Anfang Juni gezeigt werden. Bereits letztes Jahr war von einem Bewegungscontroller für die Xbox 360 - ähnlich der WiiMote - die Rede (wir berichteten). Diese Spekulationen stellten sich als Ente heraus.

Nun will die US-Seite Engadget abermals von einem geplanten Bewegungserkennungssystem für die Xbox 360 erfahren haben. Angeblich arbeitet Microsoft an einer Sensor Bar - ebenfalls ähnlich der der Wii - die aber ohne Fernbedienung funktionieren soll. Bewegungen und Geräusche werden direkt von den in der Sensorleiste verbauten Sensoren inklusive Kamera und Mikrofon erkannt.

Die Sensorleiste soll, glaubt man dem Informanten von Engadget folgendes können:

- Vollständige Hand- / Körper-Gestenerkennung
- Auch kleine Gesten (Zwicken, Greifen, Scrollen) sollen erkannt werden
- Beat 'em Ups per Bewegungserkennung (Schläge, Tritte, Sprünge) steuerbar
- Videokonferenzmodus
- Quizspiele mit Livebildern der Spieler. Klatschen ersetzt den Buzzer.
- Man kann per Gesten Objekte auf dem Bildschirm bewegen
- Sensoren unterscheiden zwischen Spielern und Zuschauern

Engadget hat ein Bild veröffentlicht auf dem der Prototyp der Sensorleiste zu sehen sein soll. Die Erfahrung mit der Newton-Ente lehrt uns jedoch, mit derlei Gerüchten vorsichtig zu sein. Sicherlich hat Microsoft Interesse daran, der Wii ihre größte Stärke - die Bewegungserkennung - streitig zu machen. Konkretes werden wir jedoch wohl erst zur E3 erfahren.


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.