Xbox 360 - Hitzeproblem - Fehlerhafter Prozessor?

Mögliche Gründe für Überhitzung der Xbox 360 und den Red Ring of Death bekannt.

von Andre Linken,
11.06.2008 14:02 Uhr

Wie EETimes meldet, ist die Ursache für die Hitzeprobleme älterer Xbox 360-Konsolen der darin verwendete Grafikchip. Der grundsätzlich auf einem ATI-Design basierende Grafikchip wurde von Microsofts eigener Chipabteilung fertiggestellt. Da man nach den Erfahrungen mit Nvidia bei der ersten Xbox diesmal unabhängig von einem Grafikchip-Hersteller sein wollte, gab Microsoft die Fertigung der GPU dann direkt an die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company. Dies sollte auch Kosten sparen. Da das Microsoft-Design jedoch fehlerhaft war und zu den bekannten Problemen führte, hätte sich Microsoft schließlich doch an ATI wenden und den Chip ändern müssen. Die Kosten für den Rückruf defekter Konsolen sollen sich auf eine Milliarde US-Dollar belaufen.


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.