Xbox Live System-Update - Festplatte in Gefahr?

Kann das automatische System-Update die Daten auf der Festplatte zerstören?

von Jens Quentin,
08.06.2006 16:45 Uhr

Seit einigen Tagen ist ein automatisches Update über Xbox Live erhältlich, mit dem ihr die neuen Features (neue Menüstruktur, gleichzeitge Downloads, Downloads im Hintergrund etc.) erhaltet.
Nachdem wir in der Redaktion das Update durchgeführt hatten, kam es auf einer Redaktions-Xbox 360 zu folgendem Problem: Nach der nächsten Xbox Live-Einwahl waren sämtliche Profile sowie alle Spielstände von der Festplatte verschwunden! Auch der dort gespeicherte Xbox Live-Account hat sich verflüchtigt. Die Festplatte lässt sich nur noch formatieren, andere Optionen sind nicht anwählbar.

Derzeit recherchieren wir nach möglichen Ursachen für das "Löschen" der Festplatte. Zurzeit ist noch unklar, ob es sich um einen seltenen Einzelfall oder ein häufiger auftretendes Problem handelt. Hier findet ihr Bennys Forums-Beitrag zu dem Thema.

Solange folgender Rat an vorsichtige Xbox 360-Besitzer:
Damit euch nicht dasselbe Schicksal blüht, zur Sicherheit am besten alle gespeicherten Daten der Festplatte auf eine Memory Unit kopieren (bzw. den Xbox Live-Account verschieben), bevor ihr nach dem System-Update das nächste Mal über Xbox Live online geht.


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.