Xbox Live - Windows Mobile 7 - Microsoft macht dem iPhone Konkurrenz

Mit der neuen Version von Windows Mobile hält auch auch Xbox Live auf Smartphones Einzug, inklusive Avatare, Achievements und dicker Spieleunterstützung. Update: Angetestet-Bericht

von Daniel Feith,
18.08.2010 18:13 Uhr

Ende des Jahres kommt Microsofts neues Betriebssystem für Smartphones namens Windows Mobile 7 auf den Markt. Für Spieler besonders interessant: die integrierte Xbox Live-Unterstützung. Diese wurde im Rahmen der gamescom genauer vorgestellt.

Das mobile Xbox Live funktioniert im Prinzip genau wie Xbox Live auf der Xbox 360. Euer Avatar ist auf dem Smartphone-Display zu sehen, Änderungen im Look oder beim Gamerscore-Stand werden in Echtzeit auf euer mobiles Xbox Live-Profil übertragen. Ihr seht Freundeseinladungen, könnt eure Spielelisten mit denen eurer Freunde vergleichen und euren Avatar in einigen zusätzlichen Apps, genannt »Avatar Gadgets«, erleben.

An der Spieleunterstützung soll es nicht mangeln. Microsoft hat eine Liste von Spielen veröffentlicht die für Xbox Live Mobile erscheinen sollen, darunter potentielle Hochkaräter wie:

- Assassin's Creed
- Castlevania
- Crackdown 2
- De Blob Revolution
- Earthworm Jim
- Frogger
- GeoDefense
- Guitar Hero 5
- Halo Waypoint
- Max and the Magic Marker
- Puzzle Quest 2
- Splinter Cell: Conviction
- Star Wars: Battle for Hoth

Mit Windows Mobile 7 will Microsoft also endgültig etwas vom Mobilspiele-Kuchen, der bisher fest in Apples Hand ist, abhaben. Wie gut das mobile Xbox Live funktioniert, erfahrt ihr sobald wir ein Windows Mobile 7-Smartphone ausprobieren konnten.

Update am 18. August um 18:13 Uhr:

Inzwischen konnten wir auch selbst Hand anlegen und das neue Handy-Betriebssystem von Microsoft ausführlich antesten. Unser Hauptaugenmerk lag dabei natürlich auf der Xbox Live-Funktion, die aus dem übersichtlichen und sehr ansehnlichen Hauptmenü (ähnlich wie eine App beim iPhone) anwählbar ist.

Hier könnt ihr sehen, wer aus eurer Freundesliste online ist, was die so treiben und Gamerscore-Punkte (nach Spielen und gesamt) miteinander vergleichen. Auch Nachrichten dürft ihr verschicken. Die Avatare seht ihr in der Detailansicht sogar in 3D. Tippt ihr ihn an, macht er (ähnlich wie bei auch auf der Xbox 360) eine von mehreren einstudierten Bewegungen. Natürlich könnt ihr ihn hier auch anders einkleiden.

Schon zum Start im Herbst sollen eine ganze handvoll Spielen erhältlich sein, mit denen ihr auch euer Gamerscore-Konto aufwerten könnt. Die Software ladet ihr über den integrierten Marktplatz herunter. Wir durften eine Version von Bejewled ausprobieren und auch einige andere Spiele, die den Grafikchip der Mobiltelefone etwas mehr in Anspruch nehmen dürften.

Der Neustart des Betriebssystems ist gewagt, unserer Meinung nach aber ein Schritt in die richtige Richtung. Auch außerhalb der Xbox Live-Funktion ist das System intuitiv zu bedienen. Bis Microsoft dem Konkurrenten Apple allerdings größere Marktanteile abnehmen kann, dürfte noch einige Zeit ins Land ziehen.

» Alles zur gamescom findet ihr in unserem gamescom-Channel


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.