Xbox One - Lieferschwierigkeiten sind nicht der Grund für die Launch-Verschiebung

Laut Microsoft hatte die Release-Verschiebung der Xbox One in insgesamt acht Ländern Software-Gründe. Lieferschwierigkeiten gebe es definitiv nicht, heißt es.

von Tobias Ritter,
19.08.2013 11:34 Uhr

Die Xbox One wird in acht europäischen Ländern erst 2014 erscheinen. Grund für die Verschiebung sind aber keine Lieferengpässe.Die Xbox One wird in acht europäischen Ländern erst 2014 erscheinen. Grund für die Verschiebung sind aber keine Lieferengpässe.

In Belgien, Dänemark, Finnland, den Niederlanden, Norwegen, Russland, Schweden und der Schweiz hat Microsoft die Veröffentlichung seiner eigentlich für November 2013 angekündigten Xbox One erst kürzlich auf 2014 verschoben. Deutschland und andere Märkte sind von der Verschiebung zwar nicht betroffen, allerdings regt sich zur Zeit massiver Unmut in den Ländern, in denen die Next-Gen-Konsole nun deutlich später als eigentlich erwartet erscheinen wird.

Wohl auch deshalb ging der Konsolenhersteller nun noch einmal auf die Thematik ein und räumte mit einigen Vorwürfen auf. Unter anderem ließ man etwa verlauten, dass die Launch-Verschiebung alleine Software-Gründe habe und nicht etwa wegen möglicher Liefer-Engpässe entschieden worden sei.

»Die Launch-Stückzahl ist nicht wirklich ein Problem. Es war ganz einfach eine Sache hinsichtlich der Lokalisierung der Sprachen und des Voice-Supports im Dashboard«, so Albert Penello, Senior-Director of Product-Planning bei Microsoft, auf neogaf.com.

Allerdings, so deutete Panello weiterhin an, werde in den betroffenen Ländern natürlich die Möglichkeit bestehen, die Xbox One aus dem Ausland zu importieren. Schließlich seien alle Xbox-One-Spiele ohne Region-Lock.

»Man kann einen der 13 digitalen Marktplätze nutzen, die mit dem eigenen Launch-Markt korrespondieren, vorausgesetzt man hat valide Zahlungsinstrumente für diese Länder.«

Allerdings könne es auf diesem Wege Probleme mit dem Stromanschluss und der Lizenzierung von Musik- und Videoinhalten geben, so Panello abschließend. Einen vollständigen Funktionsumfang gewährleistet Microsoft für importierte Konsolen als nicht.

Xbox One - Bilder zur neuen Xbox-Live-Oberfläche ansehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.