Xbox One - Microsoft: senkrechtes Aufstellen »auf eignes Risiko«

Laut Microsoft könnte die Xbox One durch eine aufrechte Stellung beschädigt werden. Alles andere als die horizontale Ausrichtung wird von dem Hersteller »nicht unterstützt«.

von Tobias Münster,
20.09.2013 17:45 Uhr

Laut Microsoft soll die Xbox One nur horizontal ausgerichtet werden.Laut Microsoft soll die Xbox One nur horizontal ausgerichtet werden.

Genau so wie die Xbox One auf allen ihren Promo-Bildern zu sehen ist, soll sie von Käufern auch zuhause platziert werden - liegend in horizontaler Ausrichtung. Gegenüber den Kollegen von GameSpot bestätigte der Hersteller Microsoft nämlich auf der Tokyo Game Show, dass das Gerät beschädigt werden könnte, wenn es aufgerichtet betrieben wird. Anders könnten Spieler die Konsole nur »auf eigenes Risiko« aufstellen.

Laut dem Microsoft-Manager Albert Panello liegt die Ursache dafür in dem Slot-In-Laufwerk, das einzig für den horizontalen Betrieb ausgerichtet sei:

»Wir unterstützen die vertikale Ausrichtung nicht; macht das auf eigenes Risiko. Ein Kühlungsproblem wäre das nicht, aber wir haben das Laufwerk nun mal nicht für die vertikale Lage entworfen. Denn das ist ein Slot-In-Laufwerk, wir haben es einfach nicht für beide [Ausrichtungen] konstruiert.«

Auch die PlayStation 3 und die PlayStation 4 verfügen über einen Slot-In-Laufwerk. Mit Sonys Konsolen steht es Spielern hingegen frei, die vertikal oder horizontal auszurichten.

Die Einschränkung sei für Microsoft aber unproblematisch, denn »wir haben herausgefunden, dass 80 Prozent der Leute - ob man es glaub oder nicht - ihre Xbox [360] horizontal hinlegen.«, so Albert Panello.

Die Xbox One kommt am 22. November in den Handel.

Xbox One - Bilder zur neuen Microsoft-Konsole ansehen


Kommentare(218)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.