Xbox One - Erstes großes Dashboard-Update veröffentlicht (Update)

Microsoft hat jetzt ein erstes großes Dashboard-Update für die Xbox One veröffentlicht. Die System-Aktualisierung bringt diverse wichtige Neuerungen mit sich, darunter eine Batterie-Anzeige für den Controller und eine verbesserte Verwaltung des Festplatten-Speichers.

von Tobias Ritter,
15.02.2014 13:13 Uhr

Die Xbox One erhält am 11. Februar 2014 ihr erstes Dashboard-Update. Eine weitere Aktualisierung ist für den 4. März 2014 geplant.Die Xbox One erhält am 11. Februar 2014 ihr erstes Dashboard-Update. Eine weitere Aktualisierung ist für den 4. März 2014 geplant.

Update 15. Februar 2014: Mit einigen Tagen Verzögerung hat Microsoft jetzt das große Februar-Update für die Xbox One veröffentlicht. Die Bereitstellung dieses umfangreichen Patches erfolgt allerdings abhängig von der Region zu leicht unterschiedlichen Zeiten.

Originalmeldung: Microsofts für die Xbox One verantwortlicher Chief-Product-Officer Marc Whitten hat auf xbox.com ein erstes großes Dashboard-Update für den Xbox-360-Nachfolger angekündigt und einige der Update-Inhalte näher beleuchtet.

Veröffentlicht wird die System-Aktualisierung demnach am 11. Februar 2014 - also noch vor dem zuletzt gerüchteweise kolportierten März. Unter anderem soll es dann zu einigen für den Endkunden nicht sofort ersichtlichen Verbesserungen für App- und Spiel-Entwickler kommen. Außerdem sind diverse neue Features sowie Stabilitäts- und Produkt-Updates geplant, durch die man sich eine Verbesserung der Kunden-Erfahrung bei der Nutzung der Konsole verspricht.

Darüber hinaus ist die Rede von kontinuierlichen Verbesserungen an der Qualität von Kinect, wodurch Sprachkommandos flüssiger und responsiver aufgenommen und verarbeitet werden sollen. Und auch wenn Microsoft erst in den kommenden Tagen weiter ins Detail gehen möchte, nennt Whitten dennoch schon einmal die drei wichtigsten Neuerungen.

So wird es mit dem Dashboard-Update die Möglichkeit geben, den Speicherplatz auf der Festplatte der Xbox One einzusehen und zu verwalten. Dadurch sollen Inhalte besser gehandhabt, installierte Spiele und Programme besser kontrolliert und Download-Warteschlangen individuell angeordnet werden können. Außerdem gibt es eine Trennung von My Games und My Apps in separate Listen, so dass sich individuelle Warteschlangen für jede der beiden Kategorien erstellen lassen.

Hinzu kommen ein Anzeige des Batterie-Füllstandes der Xbox-One-Controller sowie die Möglichkeit eine USB-Tastatur an die Konsole anzuschließen und zu nutzen.

Außerdem versichert Whitten noch einmal, dass das Xbox-Team derzeit aufmerksam die Rückmeldungen der Fans beobachtet und hart daran arbeitet, die Xbox One so schnell wie möglich den Vorstellungen und Wünschen der Mehrheit anzupassen. Man stehe auch weiterhin unter Spannung und werde energisch daran arbeiten, die Xbox One besser und schneller als jemals zuvor zu machen.

Ein weiteres Dashboard-Update wird übrigens bereits am 4. März 2014 folgen und soll die Xbox One auf den am 11. März 2014 anstehenden Launch des Multiplayer-Shooters Titanfall vorbereiten. Die Rede ist von neuen Features und Verbesserungen, die sich vorrangig auf die Party- und Multiplayer-Systeme der Konsole beziehen sollen. Details zu den Inhalten der neuerlichen Aktualisierung sind aber noch nicht bekannt.

Xbox One - Bilder zur neuen Xbox-Live-Oberfläche ansehen


Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.