XCOM - Keine Änderungen - Studio 2K Marin dementiert

Entgegen früherer Gerüchte läuft die Arbeit am 60er-Jahre-Alienshooter XCOM weiter wie gehabt - obwohl einer der Studiobosse das Entwicklerstudio verlassen hat.

von Daniel Feith,
01.03.2011 11:45 Uhr

XCOMXCOM

Das Entwicklerstudio 2K Marin dementiert Gerüchte, nach denen der kommende Ego-Shooter XCOM massiven Änderungen unterzogen werde. Gegenüber Joystiq gab 2K Marin folgendes bekannt:

»Während der Arbeit an einem Projekt ändern sich die zuständigen Entwicklerteams von Zeit zu Zeit. Zwar können wir bestätigen, dass Martin Slater nicht mehr für das Studio arbeitet - an der Art und Weise wie XCOM entwickelt wird ändert sich jedoch nichts. Das Projekt entsteht nach wie vor in enger Zusammenarbeit zwischen unseren Studios in Kalifornien und Austrailen und wird weiterhin angeführt von Kreativdirektor Jonathan Pelling, einem langjährigen Mitglied des Teams, das an BioShock, BioShock 2, Freedom Force und Tribes mitgearbeitet hat.«

Das Gerücht, XCOM erfahre massive Änderungen, ging vor einigen Wochen mit der Meldung einher, Studiochef Martin Slater nehme seinen Hut. Dies stimmt zwar, das Projekt wird aber unverändert fortgeführt.

XCOM ist eine neu gedachte Adaption der klassischen PC-Taktikserie. 2K Games wandelt die Alien-Thematik in einen Shooter, angesiedelt in den USA der 50er-Jahre, um. Neben einem Trailer und einigen Screenshots gibt es noch nichts zu XCOM zu sehen.

» XCOM - Preview lesen

XCOM erscheint voraussichtlich 2011 für die Xbox 360 und den PC.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...