Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Yuke's - Interview - Besuch bei den WWE-Entwicklern

Während unseres Besuchs bei Yuke's in Yokohama hatten wir Gelegenheit, uns mit den führenden Köpfen hinter WWE Smackdown vs. Raw 2010 zu unterhalten.

von Kai Schmidt,
21.10.2009 16:25 Uhr

Creative Director Osamu Hashimoto, Vide President Taku Chihaya, Producer Hiromi Furuta, Lead Game Designer Naoto Ueno (v.l.n.r.)Creative Director Osamu Hashimoto, Vide President Taku Chihaya, Producer Hiromi Furuta, Lead Game Designer Naoto Ueno (v.l.n.r.)

GamePro: Jeder Titel der WWE Smackdown-Reihe hatte Besonderheiten. Wie haben sich die Spiele über die Jahre geändert?

Taku Chihaya: Vom ersten Spiel der Reihe bis zum aktuellen Titel hat sich viel verändert. Zuerst war alles sehr simpel gehalten. Es hat einfach Spaß gemacht. Über die Jahre wollten wir immer mehr Dinge aus den Wrestling-Shows einbauen: mehr Spielmodi, mehr Superstars. Dabei wurde es immer komplizierter. Kompliziertere Spielmodi, komplizierte Steuerung. Mehr Spielelemente zu haben, ist immer eine schöne Sache. Es kann für manche Spieler aber auch schnell zu viel werden. Und so war es an der Zeit, darüber nachzudenken, wie wir all diese Elemente im Spiel behalten, es aber gleichzeitig zugänglicher machen können. Ein Beispiel dafür ist die Online-Community: Man selbst spielt SvR auf eine bestimmte Art, online sieht man dagegen, wie andere Spieler den Titel angehen. Man sieht zu und lernt. Interessant ist auch der Charakter-Editor. Man stöbert herum und denkt sich zum Beispiel: »Oh, jemand hat Batman nachgebaut.« Dann schaut man sich die Figur genauer an: »Hm, warte mal. Wie hat er das so gut hingekriegt?«

» GamePro-Video vom Besuch bei Yuke's anschauen

Optisches Highlight in alles WWE-Spielen: die DivenOptisches Highlight in alles WWE-Spielen: die Diven

GP: Nach welchen Kriterien wird entschieden, welche Spielmodi es ins Spiel schaffen und welche eventuell rausfliegen? Die Matchvariante Special Referee war zum Beispiel sehr beliebt unter den Fans, wurde aber gestrichen.

TC: Was ins Spiel kommt und was rausfliegt entscheidet sich durch mehrere Faktoren: Was ergibt von spielerischer Seite Sinn, und was tut sich aktuell im Wrestling-Business. Wenn es darum geht, Spielmodi zu streichen, kommt es bei uns immer zu hitzigen Diskussionen. Der Gewinner ist derjenige mit der lautesten Stimme (lacht). Die Sache mit dem Special Referee hatte einen bestimmten Grund: Wir mussten das Ringrichterkostüm so gestalten, dass es zu jedem Superstar-Körper passte, gleichzeitig waren wir aber auch bemüht, alle Figuren deutlich detailreicher zu modellieren. Diese beiden Faktoren haben sich gegenseitig gebissen, und deshalb flog der Modus raus.

Im siebten Wrestling-Himmel: KaiIm siebten Wrestling-Himmel: Kai

GP: Mit nahezu jedem Spiel ändert sich auch der Story-Modus. Warum ist das so?

Osamu Hashimoto: Der Story-Modus ändert sich tatsächlich sehr häufig. Das hat einen simplen Grund: Jedes Mal fragen wir uns, wie wir das Spielerlebnis näher an die TV-Übertragungen der WWE bringen können. Ich glaube, »Road to Wrestlemania« erfüllt diesen Anspruch bisher am besten.

Hiromi Furuta: Wir haben so viele wunderbare Ideen, dass wir einfach alle ausprobieren möchten. Wer weiß, ob nicht diese Idee besser funktioniert als die andere? Deshalb gibt es dieses ständige Hin und Her. Außerdem ist die WWE sehr stark in die Entstehung des Story-Mode und der Sprachaufnahmen involviert. Deshalb wird es wohl auch in Zukunft zu Änderungen kommen.

» Testvideo zu WWE Smackdown vs. Raw 2010 anschauen

Auch mit Holzlatten gibt es in WWE Smackdown vs. Raw 2010 auf die Nuss.Auch mit Holzlatten gibt es in WWE Smackdown vs. Raw 2010 auf die Nuss.

GP: Wie geht ihr mit Kostümwechseln oder Kündigungen der echten Wrestler um?

OH: In SvR 2010 gibt es genau deswegen den »Superstar Kleider«-Editor. Ändert ein Wrestler im Fernsehen die Farben seines Kostüms, kann man als Spieler darauf reagieren.

HF: In Bezug auf Kündigungen oder Ligawechsel der Wrestler kann ich sagen, dass das bei uns ein großes Thema ist. Gibt es erste Gerüchte um einen Rücktritt, gehen sofort Mails an jedes Teammitglied raus: »Vorsicht, könnte sein, dass XY aufhört!« Wenn so etwas nach unserer Deadline, kurz vor Auslieferung, passiert, können wir es natürlich im Spiel nicht mehr ändern.

Neu in WWE Smackdown vs. Raw 2010: der Charaktereditor. Kai hat natürlich gleich Bud Spencer nachgebaut.Neu in WWE Smackdown vs. Raw 2010: der Charaktereditor. Kai hat natürlich gleich Bud Spencer nachgebaut.

GP: Wie groß ist euer Einfluss auf den Inhalt der Storylines im »Road to Wrestlemania«-Modus, verglichen mit dem der WWE?

OH: Wir hoffen natürlich immer, dass alles, was wir uns ausdenken auch in den Storylines des Spiels enthalten ist. Das ist aber in der Tat noch nie passiert. Um die Geschichten zu verwirklichen, brauchen wir immer das Einverständnis der WWE.

HF: Und natürlich ist der Skript-Autor der WWE bei solchen Dingen immer beteiligt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.