Zelda: Breath of the Wild - So viele Verkäufe sind nötig, um Gewinn zu machen

Laut Nintendo muss sich The Legend of Zelda: Breath of the Wild weltweit mindestens zwei Millionen Mal verkaufen, um Gewinn abzuwerfen. Bei 300.000 verkauften Exemplaren in Japan wird es aber schon als Erfolg gewertet.

von Andre Linken,
30.06.2016 08:31 Uhr

The Legend of Zelda - Breath of the Wild muss sich zwei Millionen Mal verkaufen, um Gewinn zu machen.The Legend of Zelda - Breath of the Wild muss sich zwei Millionen Mal verkaufen, um Gewinn zu machen.

Nintendo steckt derzeit viel Zeit und vor allem Geld in die Entwicklung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Damit sich das am Ende auszahlt, müssen weltweit mindestens zwei Millionen Exemplare verkauft werden.

Das hat Shigeru Miyamoto jetzt im Rahmen einer Investorenkonferenz (via Twitter-Benutzer »Cheesemeister3K«) bekannt gegeben. Erst nach dem Erreichen der Marke wirft das Spiel für Nintendo einen Gewinn ab. Konkret auf den japanischen Markt bezogen, würde Nintendo bereits einen Absatz von 300.000 Exemplaren als Erfolg bezeichnen.

Dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild diese Zahlen erreichen wird, ist angesichts der großen Erfolge der Vorgänger durchaus wahrscheinlich. So haben es beispielsweise Ocarina of Time und Twilight Princess auf mehr als sieben Millionen verkaufte Exemplare gebracht. Laut Angaben der Webseite VGChartz haben bisher 16 Zelda-Spiele die 2-Millionen-Marke durchbrochen.

Frisch von der E3: Die aktuelle GamePro-Vorschau von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Alle 15 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...