Forum
 

Seite 1146 von 1148 ErsteErste ... 146 646 1046 1096 1136 1144 1145 1146 1147 1148 LetzteLetzte
Ergebnis 22.901 bis 22.920 von 22951
  1. #22901
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.644

    Standard

    Farpoint (PSVR mit Aim Controller)

    Hab lange gezögert mir das Spiel zu kaufen. Hätte ich gewusst, wie geil das ist, hätte ich direkt zum Start zugeschlagen. Wobei das Spiel ohne VR bestenfalls ok wäre. Durch VR und mit dem Aim Controller rockt es einfach.

    Beginnt es ein paar Level nur mit Spinnen, wird es nach dem ersten richtigen Boss noch recht abwechslungsreich.

    Das Spiel ist an manchen Stellen wirklich schwer, da man schnell stirbt. Hier verschanzt man sich am besten hinter Deckungen oder Wänden. Ist es in manchen Spielen schon cool aus der Deckung zu feuern, ist es hier einfach nur geil, da man hinter der Deckung auch nicht sieht, wo die Gegner sind.

    Der Aim Controller hat mich sehr positiv überrascht. Alle Sticks und Knöpfe sind vorhanden und auch an Stellen, an denen sie gut einprägsam sind. Top. Mit VR Brille sieht er als Nadelwerfer, Schrotflinte, Scharfschützengewehr, MG oder Plasmagewehr auch richtig geil aus - ohne halt nicht - aber wen interessiert schon ohne

    Die Story ist IMO nicht sonderlich gut präsentiert, allerdings fand ich sie sehr interessant und sie hatte nen guten Wendepunkt.

    Vergebe 9,1/10

  2. #22902
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Fallout 4 - Nuka Cola DLC durchgespielt. Natürlich hab ich erst den Raidern geholfen, danach aber gnadenlos jagd auf die gemacht. Bin auch immer noch nicht fertig, im Moment jag ich die letzten in den Commonwealth-Siedlungen. Großer Spaß, tolles Addon.

  3. #22903
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    in den Tiefen meines kranken Hirns
    Beiträge
    10.859
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Shadow Warrior

    Ich bin echt zwiegespalten. Auf der einen Seite schönes Old School Gameplay, ein cooler Soundtrack und teils echt lustige Dialoge und One Liner. Auf der anderen Seite sind da aber enorme Längen in der Inszenierung, teils nutzlose Waffen und Ladezeiten aus der Hölle. Gegen Ende hin kommt noch eine recht frustige Stelle.
    Spaß gemacht hat das Spiel aber.

    7/10

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Move along!
    There is nothing to see here!

    Berners Street Hoax


    Gamertag: Derubor Indaril Wer will, einfach adden, mit Nachricht, dass ihr aus'm Forum seid

  4. #22904

    Standard

    habe gerade Star Wars Battlefront 2 (7 Stunden) beendet (PS4)
    guter Shooter
    die Grafik ist sehr gut, Ruckler gibts nie
    der Soundtrack ist gut, Sprachausgabe passt
    Steuerung ist top
    die Story ist unterhaltsam und ich hatte nicht erwartet das man hier
    Spoiler:
    mal eben an der Vernichtung des Imperiums (also das aus Episode 4-6) beteiligt ist


    die Inszenierung ist teilweise beeindruckend und muss sich nicht einem Call of Duty verstecken, vor allem
    Spoiler:
    den Flug durch den zerstörten Todestern fand ich gut gemacht


    die linearen Levels sind sehr Abwechslungsreich da man in jeder Mission an einem anderen Ort unterwegs ist und es gibt Sammelzeug (wenn auch ziemlich wenig
    überraschenderweise machen die Levels in denen man die Charaktere aus den Filmen spielt weniger Spass als die anderen weil man keine Waffenwahl hat
    die Shoot Outs spielen sich sehr spassig und das gleiche gilt für die Raumschlachten (es sollte wirklich mehr Spiele mit Raumschlachten geben)
    der Schwierigkeitsgrad ist fair
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts nicht


  5. #22905

    Standard

    Bayonetta 2 ca 10 Std.

    Gutes Spiel, hübsche Grafik, guter Sound. Faire zurücksetzungs Punkte, daher leicht durch zu spielen.

    90 %

    Werde jetzt noch Teil 1 auf der Xbox 360 nachholen.

    Gesendet von meinem ZTE Blade V580 mit Tapatalk

  6. #22906

    Standard

    habe gerade Summon Night 6 Lost Borders (59 Stunden) beendet (PS4)
    spassiges SRPG
    die Grafik ist Genretypisch zweckmässig und läuft immer flüssig
    der Soundtrack ist gut, die englishe Sprachausgabe ist mittelmaß und vieles ist nicht vertont (was aber auch egal ist da es ja nur englishe Sprachausgabe gibt)
    Steuerung passt
    die Story ist eigentlich nicht schlecht aber das Pacing wird nicht jedem gefallen weil man die meiste Zeit Charaktere aus den Summon Night Games einsammelt und das Game immer mehr Fragen aufwirft aber die erst gegen Ende alle auf einmal beantwortet (mir hat das Pacing sehr gut gefallen weil man immer weiterspielen und antworten haben will)
    man kann das Game auch zocken ohne die anderen Titel der Reihe gespielt zu haben aber wenn die ganzen Geschichten welche die Charaktere erzählen sich auf die anderen Titel der Reihe beziehen dann spoilert das Game so ziemlich die ganze Reihe
    es gibt auch sehr viel Dialog zwischen den einzelnen Missionen aber im Gegensatz zu den Utawarerumono Games sind die meisten Charakterevents hier optional
    die einzelnen Maps sind Abwechslungsreich in Sachen Setting aber spielen sich sehr ähnlich
    in Sachen Gameplay hat man hier ein klassisches SRPG aber während der Kämpfe gibts hier keine Erfahrungspunkte, die bekommt man hier am Ende einer Mission und kann sie frei auf alle Charaktere verteilen die man in der Mission dabei hatte (und die überlebt haben)
    mit Level Ups schlatet man neue Klassen (jeder Charkater hat seine eigenen) frei, kann Skillpoints verteilen und bekommt neue Skills
    neben den Storymissionen gibts noch Nebenmissionen die sich etwas anders spielen weil die Kämpfe hier automatisch und in Echtzeit ablaufen und man nur wenige Möglichkeiten hat einzugreifen, dazu gibts optionale Kämpfe und einen langen Postgamedungeon (den man aber schon während der Story betreten kann
    neue Waffen gibts hier nicht, hier hat jeder Charakter seine eigene Waffe und die wird einfach immer weiter aufgerüstet
    der Schwierigkeitsgrad ist durchgehend fair und während der Story muss man eigentlich nie grinden
    der Umfang passt
    bis auf die fehlende japanische Sprachausgabe gibts keine Kritikpunkte


  7. #22907
    Registriert seit
    30.08.2004
    Ort
    hinterm Mond rechts ab
    Beiträge
    19.966
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Hob

    Gerade lief der Abspann. Ich mach es kurz, weil ich die Tage ja schon von dem Spiel geschwärmt habe. Sehr, sehr gut gelungenes Zelda light mit einer riesigen Stärke im beispiellosen Leveldesign. Hervorragendes Spiel und mit das beste des Jahres, ohne Zweifel. Einziger Kritikpunkt: Die starre Kamera nervt manchmal, weswegen Sprünge gerne mal daneben gehen und in hektischen Situationen mal die Übersicht leidet. Aber im Großen und Ganzen verrichtet auch die eigentlich fast immer einen guten Job.
    Spielzeit beträgt ca. 15 Stunden, würde ich schätzen.
    10/10

    EDIT: Mal schauen was ich als nächstes spielen werde. Hab hier noch einen ziemlich großen Backlog an kleinen Indieperlen in der Steambibliothek. Ich denke, ich werde Hollow Knight mal weiter spielen. Andererseits wollen Owlboy und Rise & Shine auch gespielt werden.
    Geändert von Echelon (20.11.2017 um 20:06 Uhr)

  8. #22908

    Standard

    habe gerade Undertale (18 Stunden) beendet (PS4)
    geniales Game
    der Grafikstil orientiert sich an NES Games (hat mir gefallen)
    der Soundtrack ist unglaublich gut, Sprachausgabe gibts nicht
    Steuerung passt
    zur Story darf man eigentlich nichts sagen um nichts zu spoilern aber die ist richtig gut, mit vielen kreativen Ideen (die sich auch abseits der Story durchs ganze Game ziehen) und
    Spoiler:
    der Bossfight gegen Flowy war einfach nur genial (auch wenn ich sowas ähnliches schon in einem anderen Game hatte und da fand ich es etwas besser umgesetzt was aber am Storykontext gelegen hat)


    in den Levels gibts auch immer wieder kleinere Rätsel und das hier dürfte wohl das einzige RPG sein das man beenden kann ohne einen einzigen Gegner zu erledigen (gibt dann natürlich auch keine Level Ups)
    die Kämpfe sind rundenbasiert aber den gegnerischen Angriffen weicht man in kleinen Shoot em Up (man kann aber nicht zurückschießen) Sequenzen aus
    der Schwierigkeitsgrad ist durch die vielen Checkpoints fair
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts nicht


  9. #22909
    Registriert seit
    26.04.2015
    Beiträge
    1.531

    Standard

    Star Wars Battlefront 2 auf der X
    Sehr langweiliges und ermüdendes Gameplay. Da hilft gute Grafik und sehr guter Sound auch nicht viel.
    6/10 Punkte

  10. #22910

    Standard

    Halo aus der Master Chief Collection auf der Xbox One.

    Viele Grüße

  11. #22911

    Standard

    habe gerade Demon Gaze 2 (61,5 Stunden) beendet (PS4)
    sehr viel besser als der Vorgänger
    die Grafik mittelmaß, Ruckler gibts nicht
    der Soundtrack ist sehr gut, die japanische Synchro ebenfalls
    Steuerung passt
    die Story ist gut und hat einen sehr interessanten Antagonisten was ich bei einem Dungeoncrawler absolut nicht erwartet habe und im Postgame gibts noch einen kleinen Bonus für Fans des Vorgängers
    die einzelnen Dungeons fand ich sehr gut gelungen da die einzelnen Dungeons sehr groß sind aber neue Abschnitte erst im Verlauf der Story freigeschaltet werden und man so immer mittelgroße Areale zu erkunden hat
    im Gegensatz zum Vorgänger erstellt man hier keine Parymitglieder mehr sondern kämpft direkt mit den Dämonen die man im Verlauf des Games freischaltet (in dem man Endbosse übernimmt)
    jeder Dämon kommt mit eigenem Skillset (auch wenn sich die Skills teilweise überschneiden) und hat auch Sonderskills die auf die Dungeonerkundung ausgelegt sind
    neue (gute) Ausrüstung gibts wie im Vorgänger über die Demoncircles
    der Spielablauf ist fast der gleiche wie im Vorgänger, man muss in jedem Dungeon eine bestimmte Anzahl an Demoncircles übernehmen um den jeweiligen Dungeonboss freizuschalten aber hier gibts vor fast jedem Boss noch einen kleinen Rätseldungeon und die fand ich immer sehr gut gelungen
    Affectionevents gibts natürich auch für jeden Dämon
    das Kampfsystem ist praktisch identisch zum Vorgänger und macht auch hier wieder viel Spass
    der Schwierigkeitsgrad ist hier niedriger als im Vorgänger und hat ein deutlich besseres Balancing als der Mist den man da beim Vorgänger abgezogen hat, hier muss man nicht vor jedem Boss erstmal stundenlang grinden
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts nicht


  12. #22912

    Standard

    Wolfenstein The Old Blood (PC) 8.5

    Gefiel mir um nichts weniger als das Hauptspiel. Eher sagte mir das Setting noch mehr zu. Einzig der Endgegner war für einen Shooter Gülle

  13. #22913
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    26.248

    Standard

    Horizon - Zero Dawn

    Lustigerweise hatte ich überhaupt nicht vor, das jetzt zu spielen. Dann kam aber die Erweiterung und ich wollte die mir zum PSN Plus Rabatt sichern. Dann wollte ich mal kurz probieren, ob sie auch funktioniert (dt. Spielversion, aber US Account). Dabei sah ich im Spiel automatisch das Intro... und war angefixt. Übrigens, der DLC hat nicht funktioniert, ich musste ihn mir nochmal mit dem dt. Account kaufen... aber das ist mir total egal. Denn das Spiel kann ich nur mit einem Wort beschreiben - ein Meisterwerk.

    Und wer mich kennt, der weiß, dass ich das nicht über jedes Spiel sagt. Tatsächlich habe ich nicht mehr so viel Spaß und Überraschung seit dem dritten Hexer gehabt, der für mich die Open World RPG Offenbarung war. Dies ist nun Horizon für den Action Adventure Bereich für mich.

    Das Spiel macht so unfassbar viele Dinge so unfassbar gut, dass ich die ganzen 35 Stunden kein Stück Langeweile hatte und mich (bis auf die Jagdherausforderungen) nicht geärgert habe. Das geht schon damit los, dass die Spielwelt erstaunlich "leer" ist. Nicht falsch verstehen, die Spielwelt ist wunderschön und sprüht vor Leben und Abwechslung. Und sie ist auch noch richtig groß. Mit "leer" meine ich, dass sie nicht wie in anderen Open World Spielen mit Questboxen und Random Aufgaben zugeklatscht ist. Alles, was in der Horizon Welt ist, hat einen Sinn. Keine Aufgabe ist redundant. Es gibt schlicht keine Filler Quests. Die Hauptstory Quests sind Hauptstory pur, die auch noch richtig spannend ist. Hier gibts keine Ablenkung und keine Filler. Die Nebenquests sind fast alle richtig gut, was daran liegt, dass jede Quest einen Questgeber und eine kleine (oder auch große) Geschichte hat. Und die kleinen Geschichten sind meist unglaublich unterhaltsam erzählt, Aloy und die teils kauzigen Questgeber mit Charakter sorgen dafür. Jaaa - und die Open World Filler Aufgaben - selbst da überrascht Horizon - zum einen macht man jede Open World Aufgabe nicht wie im typischen Ubi Spiel 40x, sondern hier macht man sie 5x. Und selbst da bringen die Entwickler noch Abwechslung ins Questdesign rein. Z.B. die Brutstätten. Selbst das Sammeln von Zeug macht in Horizon Spaß, weil man so noch weitere Ecken von der Spielwelt sehen kann und weil es auch für die Sammelei Belohnungen gibt.

    Aloy ist ein richtig sympathischer, cleverer Hauptcharakter mit einem Sinn für Humor. Überhaupt sind die Dialoge toll geschrieben, ich hatte niemals das Bedürfnis, einen Satz abzubrechen oder Dialoge zu skippen, ich hab mir immer alles angehört.

    Das Gameplay macht auch richtig Spaß, Kämpfe sind schnell und abwechslungsreich, und das Spiel gibt einem viele Werkzeuge in die Hand, die man verwenden kann, aber nicht muss. Und selbst hier belohnt einen das Spiel mit kleinen Tutorial Quests, die auch XP geben. Die Schnellreise Funktion ist komfortabel, die Ladezeiten sind nur dann ziemlich lang, wenn man weit weg reist, ansonsten völlig okay.

    Eines möchte ich noch hervorheben, weil ich finde, dass Horizon hier ein Problem löst, das viele Open World Spiele noch immer haben. Die Spielwelt ist tatsächlich recht frei begehbar. Man steht nicht ständig vor irgendwelchen Felsen, Zäunen (gell, FF XV?) oder sonstigen Hindernissen. Das Spiel erlaubt einem sogar, richtig steile Berge hochzuspringen. Klappt erstaunlich oft. Und so hab ich auch einige der Banuk Figuren geholt, weil ich den Start für den vorgegebenen Weg einfach ums Erbrechen nicht gefunden habe...

    Ich war nach dem Abspann gerade richtig in Sorge, dass ich nicht bereit für den DLC bin - aber den habe ich noch eine Stunde angespielt und hab jetzt schon wieder richtig Lust, noch weiterzuspielen

    Ich habe nicht viel aus diesem Jahr gespielt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass für mich dieses Jahr ein besseres Spiel erschienen ist. Horizon hat mich auf unglaublich vielen Ebenen positiv überrascht - wie andere schon sagten, das Spiel ist nahe an der Perfektion. Ist das wirklich von den Typen, die vorher Killzone Spiele gemacht haben?

    Aber nach all der Lobhudelei noch ein paar Kritikpunkte, die mich etwas gestört haben - aber zugegebenermaßen ist das in Anbetracht der Gesamtqualität des Spiels alles aus der "mimimi" Kategorie

    - das Heilpflanzen System fand ich ein bisschen mühsam, ist ne Menge Aufheberei. Aber irgendwann hat man raus, was Heilpflanzen sind und was andere Pflanzen
    - Inventarmanagement ist am Anfang des Spiels ziemlich nervig, weil das Inventar so winzig ist. Zum Glück kann man es wie bei Far Cry recht flott extrem erweitern. Voll ausgebaut spielt es sich dann sehr angenehm.
    - Das Klettern... ja, es ist genauso vollautomatisch wie bei anderen Spielen dieser Art, aber mich hat teilweise etwas genervt, dass ich ne lange Zeit nach dem Start des fest vorgegebenen Weges gesucht habe. Ich habe die markierten Kanten einfach nicht gesehen. Zum Glück konnte man sich an vielen Stellen hochglitchen - ----> Banuk Figuren
    - die Jagdprüfungen haben zum Teil genervt - aber ich will das gar nicht zu sehr kritisieren, sie zwangen einen auch ein bisschen, sich mit Gameplay-Mechaniken zu beschäftigen, die man sonst ignoriert. Ist ja nichts Schlechtes. Hoffe, ich hab die bald auch in den Frozen Wilds hinter mir

    Meiner Meinung nach deklassiert Horizon fast alle anderen Open World Action Adventues, die bisher erschienen sind, viele sogar mit Abstand. Bin froh, dieses tolle Spiel erlebt zu haben

  14. #22914

    Standard Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt? Impressionen und Meinungen

    Danganronpa V3 (PSV)

    Gestern Abend nach ziemlich genau 41h beendet.

    Teil 3 ist eine konsequente Fortsetzung der beiden Vorgänger und somit in allen Bereichen sehr nah an diesen dran, sprich was Story, Charaktere, Gameplay und Setting betrifft.

    Es ist immer noch ein Battle Royal, in dem nach und nach einer der Protagonisten den Löffel abgibt und man den Killer in einem Class Trial überführen muss. Großes Ziel ist natürlich den Mastermind hinter diesem Killing Game ausfindig zu machen.

    Die Charaktere sind schön schrullig und abgefahren, allerdings hat man sich mittlerweile schon etwas an den Danganronpa Stil gewöhnt, zumindest geht es mir so und deswegen sind die Charaktere, so crazy sie teilweise sind, nicht mehr so überraschend wie in den ersten Teilen.

    Das ist insgesamt vielleicht auch sowohl die größte Stärke, als auch die größte Schwäche des Spiels. Es ist halt 100% Danganronpa in Reinkultur, aber die ursprüngliche Faszination geht so langsam flöten. Ich würde auch noch einen vierten Teil spielen, aber Teil 3 hat sich stellenweise schon etwas gezogen. Kürzere Class Trials hätten das Spiel vielleicht etwas entschlackt und knackiger gemacht. Teil 1 empfand ich damals als ziemlich perfekt in dieser Hinsicht und der hatte eine Spielzeit von 25-30h.

    Die Story ist trotzdem geil und spannend. Ich war eigentlich keinen Moment wirklich gelangweilt und wollte wissen, wie es weiter geht. Das Ende muss man als Danganronpa Fan gesehen haben...

    Die beiden Vorgänger waren für mich 10/10, Teil 3 ist für mich aufgrund der Längen und abnehmenden Faszination (ist natürlich eine persönliche Sache) eher eine 8,5/10.

    Damit ist für mich die Zero Escape Trilogy doch noch auf einem etwas höheren Level. Hab sonst beide Reihen ziemlich auf Augenhöhe gesehen, aber ZE funktioniert imo als Trilogy besser und ist knackiger.
    Geändert von goathammer (21.11.2017 um 23:21 Uhr)
    Soul of the mind, key to life's ether.
    Soul of the lost, withdrawn from its vessel.
    Let strength be granted, so the world might be mended.
    So the world might be mended.


  15. #22915
    Registriert seit
    04.01.2003
    Beiträge
    16.590

    Standard

    COD WW2 (Xbox X)

    Der Titel scheint hier im Forum wohl ziemlich untergegangen zu sein, was ich wirklich schade finde da er für mich mit das beste COD ist was ich bisher gespielt habe.

    Hier passt so ziemlich alles für mich, die Story ist wirklich gut und man hat so ein Band of Brothers feeling, die Soldaten mit denen man unterwegs ist sind auch hauptsächlich Schauspieler wodurch das eben noch verstärkt wird. Insgesamt hat mir die Dynamik der Gruppe sehr gut gefallen.
    Die Missionen sind ziemlich abwechslungsreich, man hat den D Day dazu paar Sniper Missionen, Panzer und Flugmissionen dürfen natürlich auch nicht fehlen und zwischen drin gibt es immer mal wieder ein paar ruhige Momente.

    Die Grafik ist dabei wirklich eine Wucht, habe bisher nichts schöneres gesehen auch Starwars BF 2 kommt da nicht ran.
    Vor allem der Artillerie Beschuss war sehr gut in Szene gesetzt.

    Leider hatte ich einen Bug wodurch ich eine komplette Mission neu spielen musste, aber das war verschmerzbar da es ansonsten keine Probleme gab.

    9/10

  16. #22916
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.822
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von goathammer Beitrag anzeigen
    Damit ist für mich die Zero Escape Trilogy doch noch auf einem etwas höheren Level. Hab sonst beide Reihen ziemlich auf Augenhöhe gesehen, aber ZE funktioniert imo als Trilogy besser und ist knackiger.
    Was meinst du mit "knackger"?

  17. #22917

    Standard

    Zitat Zitat von Der Marc Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "knackger"?
    Das Pacing ist flotter. Man hat sogar mehr Gameplay, bei weniger Spielzeit, und trotzdem passiert mehr bzw. ist die Story komplexer (imo).
    Soul of the mind, key to life's ether.
    Soul of the lost, withdrawn from its vessel.
    Let strength be granted, so the world might be mended.
    So the world might be mended.


  18. #22918

    Standard

    GTA V

    Zu Release gekauft und jetzt erst durchgespielt. Hatte eine extreeeeeeeeem lange Pause. Und obwohl ich wusste wie es enden würde, war ich doch von dem "wie" überrascht. Ich hatte das ganz anders vor Augen.
    Hätte gerne noch länger gehen dürfen. Dass man drei Charaktere spielen konnte fand ich ganz cool und Trevor gefällt mir mit Abstand am besten. Schade, dass die Story vorbei ist.
    But it's like waiting for the snow in July...

  19. #22919
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    4.577

    Standard

    Zitat Zitat von Soschiro Beitrag anzeigen
    COD WW2 (Xbox X)
    Joa, kann ich eigentlich so unterschreiben, (PS4Pro). Hab's mir am Wochenende ausgeliehen und dann in einer Nacht durchgezockt.
    Hatte besonders am Anfang sehr stark das Gefühl einer Schießbude/Geisterbahn, wo man von Event zu Event gefahren wird, Spaß gemacht hat es trotzdem.
    Wirklich beeindruckend fand ich die Gesichter und deren Animationen, so gut hab ich das noch nie gesehen.

    Die Entscheidung, die Kampagne auf die Amerikaner zu konzentrieren (statt einen Protagonistenwechsel zu anderen Alliierten) fand ich inszenatorisch nachvollziehbar, nur schade, dass es dadurch wahrscheinlich keine Russenkampagne mehr in einem CoD geben wird (weil ein Entwicklerteam immer US-Truppen wählen würde), die hat mir in CoD 2 am besten gefallen. Beginn in Stalingrad in dieser Grafik, dann der Weg nach Berlin - könnte genauso stark sein wie hier in WW2.

    Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk

  20. #22920
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    599

    Standard Agents of Mayhem

    Habe Heute den Abspann in Agents of Mayhem gesehen. Schwieriger Titel, wusste selbst nicht so Recht was mich erwartet, habe den Titel aber trotzdem wenige Wochen nach dem Release erworben und im Grunde gefiel er mir richtig gut.
    Leider hat der Titel aber auch so seine Probleme. Es fängt schon bei der Technik an, denn auf der Xbox One S lief der Titel mehr als bescheiden, selbst auf der Xbox One X ruckelt der Titel noch, wenn auch wesentlich seltener.
    Zudem sieht AoM dort wirklich hübsch aus, zumindest mir hat es der Comic Stil total angetan. Die Texturen sind gestochen scharf, die Stadt hat imposante Gebäude, viele verrückte Graffitis schmücken die Wände etc.
    Fühlte mich sehr an Overwatch erinnert und japanische Städte (wenngleich ich noch nie in einer war).
    Der Sound ist auch top, alle Charaktere sind vertont und haben echt tolle Sprecher, wenn leider auch nur auf Englisch. Immerhin gibt es deutsche Untertitel.
    Was ich auch unbedingt hervorheben möchte sind die tollen Zwischensequenzen, denn diese haben mich immer wenn ich kurz davor war den Titel abzubrechen dazu bewegt weiterzuspielen. Diese sind passenderweise kurze Animationsfilme, doch sehr hochwertig gemacht.
    Gameplay Technisch ist der Titel auch alles andere als langweilig, besonders angetan haben es mir die Dreifach Sprünge, ja dreifach. Ein irrsinniger Spaß!
    Leider war ich von den restlichen Fähigkeiten der Gruppe weitestgehend enttäuscht, versprochen wurde mir eine Art Singleplayer MOBA. Doch davon habe ich nicht viel gesehen. Die sogenannten Gremlin Fähigkeiten habe ich nie wissentlich genutzt oder überhaupt erstanden. Die anderen Fähigkeiten bestanden meist auch nur aus einem simplen Dash oder einem Tarnen.
    Immerhin spielten die Charaktere sich trotzdem schön unterschiedlich, besonders cool fand ich die Assassinin mit der ich im Nahkampf alle ausgeschaltet habe, dazu gesellten sich diverse Jungs und Mädels mit Shotgun ähnlichen Waffen, Gatlings-Guns, Pfeil und Bogen, Gewehre, Pistolen u.v.m.
    Das wechseln zwischen bis zu drei verschiedenen Charakteren innerhalb einer Mission geht super schnell & einfach und sorgt auch für Spaß.
    Das Problem sind meist die Missionen selbst, denn so lustig die Dialoge und Zwischensequenzen sind, so langweilig sind die Missionen meist. Nicht falsch verstehen, aufgrund des spaßigen hin und her wechselns und des Dreifach Sprungs hat man trotzdem seinen Spaß. Doch die einzunehmenden Basen sehen oft gleich aus, die Ziele sind nahezu immer die gleichen.
    Am Anfang zog sich das Spiel dadurch auch wie Kaugummi, die Ruckler hätten dann schon fast zum K.O geführt. Doch ich stieg immer mehr hinter die Fähigkeiten, schaltete immer neue Charaktere, Gadgets etc. frei und konnte den Schwierigkeitsgrad am Ende auch ordentlich anheben (von dem es übrigens, wenn ich mich nicht ganz irre 10 Stück gibt ) und damit fand ich den Spaß im Spiel.
    So wie ich das sehe habe ich auch noch lange nicht alles gesehen und es gibt wohl auch noch mehr Missionen, wie toll die aber mit Zwischensequenzen etc. angereichert sind weiß ich nicht und ich weiß auch noch nicht ob ich den Titel wirklich nochmal starte, die Stadt ist aber noch offen und könnte weiter erkundet werden.
    Habe für einen Durchlauf in dem ich alle Charaktere freigeschaltet habe und durchaus auch das ein oder andere gesammelt habe, mich aber ansonsten aber auf die Hauptgeschichte konzentriert habe gut zwanzig Stunden gebraucht und würde den Titel weiterempfehlen.
    Nachdem man es gespielt hat muss man sich definitiv erst einmal wieder an normale Sprünge gewöhnen.
    Bis auf die schlechte Framerate, diverse merkwürdige Fähigkeiten und die monotonen Missionen ist es ein unterhaltsames Singleplayer Spiel. Besonders hervorheben sollte man vllt. auch noch den Humor, doch man kennt es von den Entwicklern ja nicht anders. Doch ohne den wäre die Story auch nichts besonderes gewesen.
    Geändert von FKFlo (24.11.2017 um 19:03 Uhr)

    Erste Konsole: Xbox One, 2014.
    Mittlerweile stolzer Xbox One X, Xbox 360 (Elite) und Xbox Besitzer: XBOX Live ID: fkflo.
    Auch noch am PC unterwegs. Steam: fkflo / Blizzard App: Hatty#2874.
    Auch ein Nintendo Switch Besitzer.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
© Webedia - alle Rechte vorbehalten