Spiele-Tests

Alle Spiele im Test. Reviews für PlayStation, Xbox, Nintendo und Mobile.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8

PlayStation 4 Test Sonys NextGen-Konsole im Test

Ob die PlayStation 4 technisch wirklich die Nase vorn hat und ob sie wie versprochen »für die Spieler« ist, zeigen wir im Test.

Von Florian Klein, Jan Purrucker, Nils Raettig |

Datum: 06.12.2013


PlayStation 4 :

Zum Thema » Xbox One - Test Das kann Microsofts Konkurrenz » PS4 - Troubleshooting FAQ: Was tun bei Problemen? » PlayStation 4 - EULAs Nutzungsbedingungen analysiert Nach langem Warten ist es soweit: die PlayStation 4 ist da! Sonys neue Konsole gilt schon vor ihrem Erscheinen als Puplikumsliebling und wir haben euch mit allen Infos gefüttert, die es gab.

Aber nun muss sich das »Next Gen«-Gerät unserem Alltags-Test stellen. Wir haben die Konsolen ausführlich auf Herz und Nieren - oder vielmehr Hardware und Benutzerfreundlichkeit - geprüft und verraten, was das Next-Gen-Wunder von Sony tatsächlich auf dem Kasten hat.

Sony hat die Ankündigungspatzer von Konkurrent Microsoft im Zuge der Xbox One Enthüllung geschickt für Eigenwerbung genutzt. Schon legendär das »Video-Tutorial«, in dem das Verleihen von Spielen mit der PlayStation 4 »erklärt« wird: Man drückt das Spiel dem Kumpel in die Hand, fertig.

Jetzt muss die PlayStation 4 aber auch ihrem im Vorfeld sehr positiven Ruf gerecht werden, denn wir prüfen die Konsole in den Kategorien Hardware, Grafik, Dashboard, Multimedia und Controller. Bevor es aber so richtig losgeht, geben wir euch einen kurzen Überblick über die PS4.

Damit ihr die Xbox One und die PlayStation 4 in den Einzelkategorien besser vergleichen könnt, findet ihr auf jeder Seite dieses Artikels einen Link zur entsprechenden Seite des jeweils anderen Konsolentests.

» Xbox One-Test: Übersicht

PlayStation 4: Standard-Edition und Bundle

Die Standard-Edition der PlayStation 4 kostet 399 Euro und enthält im Lieferumfang die eigentliche Konsole, ein Standard-Kaltgeräte-Kabel zur Stromversorgung des Geräts, einen drahtlosen Dualshock-4-Controller und ein dazugehöriges USB-3.0-Kabel zum Aufladen.

Außerdem enthält das Paket ein 2.4 HDMI-Kabel (3D-TV- und Ultra-HD-fähig), ein Mono-Headset und Handbücher zur Konsole.

Promotion: PlayStation 4 bei Amazon kaufen

Im Gegensatz zum Konkurrenten Microsoft, bietet Sony bislang lediglich ein Bundle an: Das »Killzone: Shadow Fall«-Paket für 499 Euro. Neben dem Inhalt der normalen Verkaufsversion, wartet diese Edition mit einem zusätzlichen Controller, einer PlayStation-4-Kamera und dem namensgebenden Ego-Shooter auf.

Wenn man die Preise von Dualshock-4-Controllern, der Kamera und die des Spiels berücksichtigt, kommt man auf ein Ersparnis von 85 Euro gegenüber dem Einzelkauf.

PlayStation 4 : Die Standard Edition (399 Euro): PlayStation 4-Konsole, Netzkabel, DualShock 4-Controller, USB 3.0-Kabel, HDMI-Kabel, Mono-Headset, Handbücher

Die Editionen: Standard
Die Standard Edition (399 Euro): PlayStation 4-Konsole, Netzkabel, DualShock 4-Controller, USB 3.0-Kabel, HDMI-Kabel, Mono-Headset, Handbücher

Garantie, Gebrauchtspiele, Streaming-Services und Zubehör

Sony gewährt ein Jahr Garantie ab dem Kaufdatum auf die PlayStation 4. Über eine mögliche Verlängerung der Garantiezeit ist nichts bekannt.

Bei den Gebrauchtspielen wird sich gar nichts ändern: Wie bisher können PlayStation-Titel problemlos verliehen, getauscht oder gebraucht gekauft werden.

In Punkto Streaming-Services bietet Sony zum Start der Konsole die externen Apps Maxdome, Watchever und YouTube an. Außerdem gibt es nich die hauseigenen Dienste »Music Unlimited« und »Video Unlimited«.

PlayStation 4
Das steckt alles im Karton: Die Konsole, Netzkabel, Headset, HDMI-Kabel, USB-Ladekabel, Controller, Handbuch

Zusätzliche Controller schlagen bei der PlayStation 4 mit einem Preis von 59,99 Euro zu Buche. Wer auf die PlayStation-Kamera nicht verzichten möchte, muss 49,99 Euro hinblättern.

Mit der Dualshock-4-Ladestation für 39,99 Euro lassen sich zwei Controller gleichzeitig aufladen. Die PS4 kann auch vertikal aufgestellt werden, allerdings ist die entsprechende Halterung nicht im Lieferumfang enthalten und kostet 19,99 Euro.

» Übersicht zur Xbox One

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar
Stang
#1 | 06. Dez 2013, 15:21
"Zwar benutzen beide die identische Jaguar-CPU von AMD mit jeweils acht Rechenkernen, bei der PS4 arbeitet diese aber nur mit 1,6 statt 1,75 GHz."

Hat die PS4 nicht 2 GHz? Oder waren das nur Vermutungen? :o
rate (4)  |  rate (5)
Avatar
Turles
#2 | 06. Dez 2013, 15:29
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Dark_Paladin
#3 | 06. Dez 2013, 15:41
Zitat von Turles:
Und warum sieht dann Ryse besser aus als Killzone SF?
wenn doch die Ps4 doppelt soviel Grafikpower hat

Setzten 6. Bitte den Test erst ausführlich lesen es steht nirgends etwas von 100% mehr LEISTUNG -.-
rate (5)  |  rate (6)
Avatar
Stang
#4 | 06. Dez 2013, 15:47
Zitat von Turles:
Und warum sieht dann Ryse besser aus als Killzone SF?
wenn doch die Ps4 doppelt soviel Grafikpower hat


Und die anfangstitel zeig nie die wirkliche leistung der Konsolen. Es kommt halt auf dem entwickler an. Und dafür läuft killzone auch in 1080p uund zwischen 30 u. 60 fps. Das sollte man auch nicht vergessen.
rate (11)  |  rate (2)
Avatar
DudeStranger
#5 | 06. Dez 2013, 15:52
Zitat von Turles:
Und warum sieht dann Ryse besser aus als Killzone SF?
wenn doch die Ps4 doppelt soviel Grafikpower hat


Man kann nicht sagen das guerrilla games schlechte arbeit geleistet hat grafisch gesehen, doch crytek hat halt schon immer die Grafikhuren ausgepackt an dem jeder Sabert (crysis usw...). Ich denke das hat nichts mit der jeweiligen Konsole zutun, sondern das es einfach nur an der engine liegt. Unterschiede was Leistung betrift werden wir erst in ein paar Jahren sehn und zwar nur an 3rd party spielen nicht an exklusiv titeln. ( PS3 war das beste beispiel 3rd party spiele sahen meist schlechter aus als xbox Versionen, doch die exklusiv titel waren immer hammer z.b last of us)
rate (5)  |  rate (3)
Avatar
ebmako
#6 | 06. Dez 2013, 15:57
"Nach nur 25 Sekunden Startzeit begrüßt euch das neue Dashboard sehr zügig."

25 Sekunden sind bei einer Konsole zügig?! Da kann ja jeder Durchschnitts-PC mithalten! Auch mit der PS3 braucht man diese Zeit gar nicht erst vergleichen.
rate (5)  |  rate (12)
Avatar
BreadNet
#7 | 06. Dez 2013, 16:13
Bringt lieber mal was darüber das Controller leider über so einige Kinderkrankheiten verfügt und sich mega shnell abnutzt und die L1 und R1 Tasten bei vielen Controllern nach einiger Zeit stecken bleiben..
rate (5)  |  rate (6)
Avatar
focus
#8 | 06. Dez 2013, 16:26
Zitat von Turles:
Und warum sieht dann Ryse besser aus als Killzone SF?
wenn doch die Ps4 doppelt soviel Grafikpower hat


Netter Vergleich von zwei verschiedenen Genre, abgesehen davon das es
sich auch um zwei verschiedene Grafik Engines handelt.

Crytek benutzt ihre aktuelle Hauseigene CryEngine die zu einen der besten zählt und Killzone bis jetzt noch ihre alte verwendet.

Ryse hätte auf der PS4 auch so Geil ausgesehen, vielleicht ein wenig
( ABER AUCH NUR VIELLEICHT!!) besser, weil Ryse dann wahrscheinlich auf 1080p gelaufen wäre und nicht auf native 900p.

Editieren:
PS. Killzone 4 sieht den noch verdammt gut aus und da steckt noch eine Menge Potenzial in Sonys Kasten für Zukünftige Spiele.............>>will keinen verärgern<<.......natürlich auch in der One.
rate (8)  |  rate (3)
Avatar
Stang
#9 | 06. Dez 2013, 16:32
Zitat von BreadNet:
Bringt lieber mal was darüber das Controller leider über so einige Kinderkrankheiten verfügt und sich mega shnell abnutzt und die L1 und R1 Tasten bei vielen Controllern nach einiger Zeit stecken bleiben..


Also damit habe ich noch keine probleme. Eher habe ich probs mit den Vibratoren von dem ONE controller. Die scheinen zu funktionieren wann se wollen. :P
rate (5)  |  rate (4)
Avatar
AbualSemi23
#10 | 06. Dez 2013, 17:00
- Steuerung ohne Kamera nur per Controller möglich

Stimmt so nicht ganz. Wer ein ganz normales Headset an den DS4 anschließt, kann auch ohne Kamera die Sprachbefehle nutzen. Über das Headset (alternativ auch normale Kopfhörer) kann man dann sogar den Sound ausgeben lassen. :)

"Festplatte nach Dateien durchforsten, doch wenn ihr selbst aufgenomme Screenshots und Spielevideos gefunden habt, könnt ihr die derzeitnicht einmal abspielen!"

Warum soll das nicht gehen? Alles was man aufgenommen hat, kann man sich auch anschauen (Options Button -> Vorschau). Nicht so ganz intensiv getestet, was?
rate (5)  |  rate (0)
1 2 3 ... 6 weiter »

AKTUELLE RELEASES
Hyper Light Drifter - PS4
Release: 26.07.2016
Sword Coast Legends - Xbox One
Release: 19.07.2016
Lifeless Planet - PS4
Release: 19.07.2016
Neverwinter - PS4
Release: 19.07.2016
I Am Setsuna - PS4
Release: 19.07.2016
Sword Coast Legends - PS4
Release: 19.07.2016
Kerbal Space Program - Xbox One
Release: 15.07.2016
The Solus Project - Xbox One
Release: 15.07.2016
Adrift - PS4
Release: 15.07.2016
Sword Coast Legends - PS4
Release: 19.07.2016
Kerbal Space Program - Xbox One
Release: 15.07.2016
The Solus Project - Xbox One
Release: 15.07.2016
Adrift - PS4
Release: 15.07.2016
Pokémon GO - Android
Release: 13.07.2016
Pokémon GO - iOS
Release: 13.07.2016
Anarcute - Xbox One
Release: 12.07.2016
Song of the Deep - Xbox One
Release: 12.07.2016
Pokémon GO - Android
Release: 13.07.2016
Pokémon GO - iOS
Release: 13.07.2016
Anarcute - Xbox One
Release: 12.07.2016
Song of the Deep - Xbox One
Release: 12.07.2016
» Zum Release-Kalender
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA