News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

Xbox Live - Microsoft verschärft Zugangskontrollen

Schärfere Kontrollen.

Von Panagiotis Kolokythas |

Datum: 04.05.2007; 10:48 Uhr


Xbox Live : Das Frühlings-Update für die Xbox 360, welches voraussichtlich in der kommenden Woche erscheinen wird und der Konsole diverse Neuerungen und Verbesserungen spendiert, wird auch eine weitere Neuerung mit sich bringen: Künftig können Anwender nur noch Inhalte über Xbox Live herunterladen, die für ihr Land freigegeben sind.

Bisher war es deutschen Anwendern möglich, beispielsweise ein US-Konto für den Zugang zu Xbox Live zu erstellen, um an die nur in den USA verbreiteten Video- und Spielinhalte zu gelangen. Das wird sich laut Angaben von Microsoft mit dem Frühlings-Update ändern.

Das hat insbesondere lizenzrechtliche Gründe, denn in den USA bietet Microsoft bereits seit einiger Zeit auch Serien und Spielfilme zum Download an, die von den Rechteinhabern nur für die USA freigegeben sind. Damit ist Microsoft verpflichtet zu gewährleisten, dass diese Inhalte nicht von Anwendern aus anderen Ländern heruntergeladen werden können.

Hinzu kommt, dass Microsoft die Jugendschutzbestimmungen in den jeweiligen Ländern einhalten muss, in denen Xbox Live verfügbar hat. So werden hierzulande nur Spiele veröffentlicht, die seitens der USK eine Alterskennzeichnung erhalten haben. Wird diese verweigert, dann lässt Microsoft das Erscheinen dieses Spiels nicht zu. Das trifft nicht nur Spiele von anderen Publishern, sondern auch Spiele, die von den Microsoft Game Studios entwickelt wurden oder Microsoft als Publisher fungiert. So erschien auch „Gears of War“ (Entwickler: Epic, Publisher: Microsoft Game Studios) offiziell nicht in Deutschland, sondern war nur als Import-Version erhältlich. Das hat zur Folge, dass von den Spieleentwicklern für das Spiel erstellte und über Xbox Live verbreitete Zusatzinhalte auch nicht über den deutschen Xbox-Live-Marktplatz zum Download angeboten werden dürfen. Erst in dieser Woche war für „Gears of War“ ein zweites Kartenpaket erschienen, welches zunächst 800 Microsoft-Punkte (9,30 Euro) kostet und ab September kostenlos sein wird. Deutsche Xbox-360-Besitzer, die die Importversion des Spiels erworben haben, werden nach dem Frühlings-Update keine Möglichkeit mehr haben, an das Kartenpaket zu gelangen.

Wie Microsoft den Zugang genau kontrolliert, wird nicht erklärt. Anzunehmen ist, dass die IP-Adresse überprüft wird und anhand dieser entschieden wird, ob der Anwender Zugriff auf Xbox-Live-Inhalte erhält. Ob sich das über die Nutzung von Proxy-Servern umgehen lässt, bleibt abzuwarten.

(PCWelt.de)

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar

#1 | 04. Mai 2007, 11:57
Sind wa mittlerweile im Kindergarten oder was? Ich hoffe, dat man wenigstens mit 18 Jahren noch an die Inhalte kommt, alles andere wär sehr , sehr lame.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Yetzirah
#2 | 04. Mai 2007, 11:57
Man das nervt echt das ist ja wohl eher ein downgrade als ein update, der deutsche Marktplatz ist jetzt schon sau leer im Vergleich zur Ami Version und nun gibt es gar keine Möglichkeit mehr das zu umgehen. Ich hab mir gern mal Demos gesaugt die hier nicht erschienen sind, sei es nun weil ein Game ab 18 war oder weil es schlichtweg hier nicht erschienen ist.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#3 | 04. Mai 2007, 12:08
Auf der einen Seite sind Microsofts Hände gebunden dank der USK etc. Aber ich würde es schon gut finden wenn eine option eingefügt wird wo man mit der Personalnummer überprüfen kann ob man 18 ist. Das sollten die so langsam mal einführen.

Naja zumindestens wird nicht mein Ösi Account gesperrt ^^ dieser ist nämlich mein Gold Account. ;-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#4 | 04. Mai 2007, 12:17
NEEEEIIIINNNN *heul* habe einen Account "In Amerika gemacht" ^^
habe über 10000 Gamerscor... wehe ich kann mich nicht mehr einloggen, MS das bedeutet Krieg *heul*
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#5 | 04. Mai 2007, 12:42
der wo aber keine Lust hat ;) sowie ich..
Lese meinstens nur die Forenbeiträge und überfliege das Thema, werde das auch nicht ändern!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#6 | 04. Mai 2007, 12:47
Zitat von Ger. Darkchef:
der wo aber keine Lust hat ;) sowie ich..
Lese meinstens nur die Forenbeiträge und überfliege das Thema, werde das auch nicht ändern!


omg :lol:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Sesing
#7 | 04. Mai 2007, 13:33
Zitat von preX85 (Xbox Live):
Aber ich würde es schon gut finden wenn eine option eingefügt wird wo man mit der Personalnummer überprüfen kann ob man 18 ist.

Naja zumindestens wird nicht mein Ösi Account gesperrt ^^ dieser ist nämlich mein Gold Account. ;-)



Die 360 hat doch einen Alterscheck, warum wird der nicht für indizierten Content genutzt zum download? Und zu Deiner zweiten Aussage, bist Du da sicher?


FamouZ JaY
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#8 | 04. Mai 2007, 13:36
DAS ALLES IS DEUTSCHLAND.

Tja liebe Kinder, MS kann da auch nichts zu. Was hier verboten is, is halt hier verboten. MS MUSS halt dafür sorgen das niemand in Deutschland an diese Sachen kommt.

Bedankt euch nich bei MS, die können da auch nichts zu. Sagen wir doch alle einfach DANKE an DEUTSCHLAND.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#9 | 04. Mai 2007, 13:47
Zum Kotzen! Solange ich aber die Sachen wenigstens noch online über meinen Account zocken kann ists gerade noch zu verschmerzen. Sollten die jemals auf die Idee kommen den Account so zu beschneiden, dass man die Spiele nicht mehr online spielen kann, flippe ich aus.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Herr Ingenieur
#10 | 04. Mai 2007, 13:48
Zitat von Corsa-a-Gsi:
DAS ALLES IS DEUTSCHLAND.

Tja liebe Kinder, MS kann da auch nichts zu. Was hier verboten is, is halt hier verboten. MS MUSS halt dafür sorgen das niemand in Deutschland an diese Sachen kommt.

Bedankt euch nich bei MS, die können da auch nichts zu. Sagen wir doch alle einfach DANKE an DEUTSCHLAND.

Das hat außnahmsweise nichts mit der Rechtssituation in Deutschland zu tun. MS könnte sehr wohl indizierte Sachen anbieten. Macht ja Premiere auch mit ihrem Pornokanal (per Postidentverfahren soviel ich weiß). Das Porblem ist nur, dass sich MS entschlossen hat keine ungeprüften Produkte in Deutschland anzubieten. Und nur weil was indiziert ist, ist es noch lange nicht verboten. Das sind zwei paar Stiefel.
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Samstag, 01.10.2016
11:00
10:20
10:00
09:35
08:47
Freitag, 30.09.2016
18:20
18:00
17:45
16:41
16:21
16:05
16:00
15:39
15:02
14:25
13:47
11:45
10:35
10:30
10:00
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA