News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

Dragon Age 3 - Infos zu Story, Kämpfen, Charakteren

Auf der PAX hat BioWare erste Details zum dritten Teil der Dragon-Age-Saga verraten. Dragon Age 3 bietet eine klassische Geschichte und verlangt mehr Taktik.

Von Daniel Feith |

Datum: 30.08.2011; 13:50 Uhr


Dragon Age 3 : Kommt Hawke auch in Dragon Age 3 vor? Kommt Hawke auch in Dragon Age 3 vor? Das kanadische Entwicklerstudio BioWare hat auf der Messe PAX in Seattle erste Infos zum kommenden Rollenspiel Dragon Age 3 verraten. Auf dem Panel stellten sich BioWares Kreativdirektor Mike Laidlaw, Executive Producer Mark Darrah, Autor David Gaider und Art Director Matt Goldman den Fragen der Fans.

In Dragon Age 2 eskaliert der schwelende Konflikt zwischen den nach Freiheit strebenden Magiern und deren »Aufpassern«, den Templern - die Ausgangslage für Dragon Age 3. Ein offener Krieg zwischen den Lagern bricht aus. Der Held in Dragon Age 3 muss das komplette Land bereisen und Verbündete suchen, um »die Welt vor sich selbst zu schützen«. Eine ähnliche Grundgeschichte bot bereits Dragon Age: Origins, der erste Teil der Serie.

Zum Umfang von Dragon Age 3 zeigten die Entwickler eine Landkarte, die verglichen mit der Spielwelt von Dragon Age: Origins um ein Vielfaches größer ist. Dies muss aber nichts bedeuten, schließlich spielte sich auch Origins trotz großer Landkarte in eher kleinen Arealen ab.

Noch unklar ist, wen man in Dragon Age 3 spielt. BioWare sagte auf dem Panel, die Geschichte des Dragon-Age-2-Helden Hawke sei noch nicht zu Ende erzählt - man könne dies aber per DLC tun. Es gäbe auch die Möglichkeit Hawke und den Grauen Wächter, den Helden aus Dragon Age: Origins, aufeinandertreffen zu lassen. Vermutlich werde man aber einen komplett neuen Helden spielen.

Die Kämpfe in Dragon Age 3 sollen noch taktischer werden als in den Vorgängern. Einen ersten Vorgeschmack darauf lieferte der DLC Dragon Age 2: Das Vermächtnis (zum Test) mit seinen fallengespickten Arenen auf verschiedenen Ebenen. Besonders die kluge Positionierung der Partymitglieder auf dem Schlachtfeld soll in Dragon Age 3 wichtig sein.

Auch entscheidend ist, welche Begleiter der Spieler wann auswählt. Jedes Partymitglied hat verschiedene Boni und Buffs, die die Gruppe aufwerten und je nach Kampfsituation stärken bzw. im schlechteren Fall schwächen. Außerdem werde der Spieler wieder die Möglichkeit haben, seine Partymitglieder optisch und taktisch flexibler zu gestalten. Fans kritisierten an Dragon Age 2 das ewig gleiche Aussehen der Begleiter. In Dragon Age 3 gibt es für jeden Charakter freischaltbare Rüstungen bzw. Kostüme. Zudem erhalten die Partymitglieder ihre Gegenstands-Slots zurück. Die Boni der einzelnen Rüstungsteile haben dabei nichts mit dem Aussehen zu tun, das heißt man kann seine Party ganz nach statistischen Maßstäben ausrüsten - der gewünschte Look der Figuren ändert sich dadurch nicht.

Zur Zukunft der Dragon-Age-Serie verriet BioWare auf der PAX, dass kein MMO im Dragon-Age-Universum geplant sei.

Einen Termin für Dragon Age 3 gibt es noch nicht.

via RPGSite.net

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar

#1 | 30. Aug 2011, 15:47
Hört sich ja bis dahin eher bescheiden an.
Scheint als ob DA 3 ein direkter Nachfolger von DA 2 werden könnte, nur mit einem Heldwechsel. Habe nicht wirklich vor DA 2 zu besorgen und sollte DA 3 auf viele Aspekte von DA 2 zurückgreifen wird es wohl ebenfalls im Regal stehen bleiben.
Ich erhoffe mir eigentlich wirklich nur irgendwie irgendwann eine Auflösung zum "Hexenjagd" DLC und gleichzeitig ein wahres Ende für Origins.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
X_MCX_X
#2 | 30. Aug 2011, 16:02
Wird denn jemals die Geschichte um Morrigan und Flemeth zu Ende erzählt?
Kein Wort darüber natürlich.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Jahellos
#3 | 30. Aug 2011, 17:38
Oh meine Güte, Bioware hat die Karre doch schon mit dem zweiten Teil völlig gegen die Wand gefahren. Bleibt mir weg mit Dragon Age, da kriegt man ja nen Brechreiz. Farbige Gülle, na TOLL!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Night Hunter
#4 | 30. Aug 2011, 18:44
Na super, schon wieder Verbündete suchen. Das hat doch bisher nur in ME2 funktioniert, da dort diese Verbündeten zumindest interessant waren. Ich fand diese Storylines in DA:O manchmal ordentlich langweilig.

Mir wäre es am liebsten sie würden sich die Tiefe des Kampfsystems von Teil 1 hernehmen, dass die ganzen PC Trolle das Maul halten, die Schnelligkeit von Teil 2, ja keine Gegnerwellen (was die Kämpfe in Teil 2 wirklich etwas kaputtgemacht hat imho), bei den Begleitern am besten sowas wie nen Mix aus Teil 1 und 2, gab bei beiden teilen gute und schlechte imho. Dann müssen sie sich endlich drum bemühen, dass sie etwas Abwechslung rein kriegen, bei Teil 1 alles nur hässlich braun, bei Teil 2 dann gleich nur 5 gebiete :ugly:

Wenn sie es dann noch schaffen dass jede Völkerquest (denn was anderes wirds wohl nicht werden) so interessant und gut ist wie der zweite Akt aus DAII dann bin ich zuversichtlich, aber eigentlich glaube ich, dass mir Teil 3 wie schon die ersten beiden Teile nicht so wirklich zusagen wird. Teil 2 hatte zwar Storymäßig einige gute Ansätze, die wurden aber von einigen Designfehlern zunichte gemacht. Ganz davon abgesehen, dass ich die Welt auch einfach nicht so interessant finde wie bspw. ein The Witcher oder Mass Effect. und weil wir grade bei The Witcher waren, etwas belebtere Städte bitte ...

Die Liste der Verbesserungsvorschläge ist ziemlich lang, hoffentlich haben sie auch genug Entwicklungszeit eingeplant.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Hoiwaiman
#5 | 31. Aug 2011, 00:33
Zitat von Night Hunter:
hoffentlich haben sie auch genug Entwicklungszeit eingeplant.
So lange es noch in dieser Konsolengeneration kommt warte ich gern ein paar Tage länger auf ein FERTIGES Spiel.
rate (0)  |  rate (0)
1

Nichts verpassen!
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA