News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

PlayStation 4 und Xbox 720 - Take-Two: »Beim Umstieg werden einige Publisher auf der Strecke bleiben«

Nach Einschätzung des Take-Two-Geschäftsführers Strauss Zelnick werden beim Umstieg auf die PlayStation 4 und die Xbox 720 einige Third-Party-Publisher auf der Strecke bleiben.

Von Andre Linken |

Datum: 29.11.2012; 15:45 Uhr


PlayStation 4 und Xbox 720 : Laut Strauss Zelnick wird der Konsolenumstieg einige Opfer fordern. Laut Strauss Zelnick wird der Konsolenumstieg einige Opfer fordern. Wenn der Umstieg von der aktuellen auf die nächste Konsolengeneration (PlayStation 4 und Xbox 6720) erfolgt, werden einige Third-Party-Publisher auf der Strecke bleiben. Das geht zumindest aus einer Prognose von Strauss Zelnick, dem Geschäftsführer von Take-Two Interactive hervor.

Wie Zelnick im Rahmen der Credit Suisse 2012 Technology Conference erklärte, sei es für die Publisher sehr wichtig, ausreichend viel Kapital für den bevorstehenden Wechsel der Konsolengeneration bereitzuhalten. Wer sich nicht entsprechend vorbereitet, wird große Probleme bekommen oder sogar ganz auf der Strecke bleiben.

»Wer nicht genügend Kapital für den Umstieg vorrätig hat, wird schnell herausfinden, dass der Umstieg ohne sie stattfinden wird. Und historisch gesehen, gab es bei jedem dieser Umstiege bisher immer ein bis zwei Dritthersteller, die auf der Strecke geblieben sind. Beim letzen Mal hat es Midway und einige andere getroffen. (...) Wir stellen sicher, dass wir auch dieses Mal nicht auf der Liste der Opfer stehen werden - im Gegenteil. Wir stehen auf der Liste der Gewinner.«

Wann genau die neue Konsolengeneration auf den Markt kommen wird, sagte Zelnick allerdings nicht. Somit müssen wir diesbezüglich noch immer auf die offiziellen Ankündigungen seitens Microsoft und Sony warten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (6) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
UP Johnny
#1 | 29. Nov 2012, 16:10
Wer unter sich Rockstar und 2K stehen hat, kann gut reden^^

Ich glaube aber weniger, dass es an den Generationsumstiegen lag, sondern an allgemein an finanziell schlechten Situationen. Überall wo Firmen entstehen gehen manche eben auch pleite.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
derubor_indaril
#2 | 29. Nov 2012, 16:57
Ich will zwar nicht hoffen, dass einige Publisher pleite gehen, aber ich hoffe, dass es einige IPs dann nicht mehr geben wird.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
GeQo
#3 | 29. Nov 2012, 17:25
Zitat von BiG I Johnny:
Wer unter sich Rockstar und 2K stehen hat, kann gut reden^^


Signed (:
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Musou Tensei
#4 | 29. Nov 2012, 17:43
Ich seh schwarz für THQ :(
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
GeQo
#5 | 29. Nov 2012, 18:36
Zitat von Musou Tensei:
Ich seh schwarz für THQ :(


Ja, leider leider >_<
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
madjonfan
#6 | 30. Nov 2012, 09:25
Naja, dass eine neue Generation kommen wird ist ebenso planbar wie dass man im Winter beim Auto andere Reifen aufziehen muss.

Dass da einige Mittel aufgebracht werden müssen sollte auch klar sein. Ich schätze, dass auch einige neue Teams auf den Markt drängen werden, die bewusst mit ihrem "Start" auf eine neue Konsolengeneration gewartet haben.

Ich geniesse auf alle Fälle noch eine ganze Weile die Titel, die jetzt so hereinkommen und lass mir nach dem Release Zeit mit dem Umstieg :)
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
Nichts verpassen!
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA