News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.
zur Themenseite Star Wars 7

Star Wars: Episode 7 - George Lucas verrät, warum er keine Star-Wars-Filme mehr dreht

Disney plant neben einer neuen Trilogie mit noch weiteren Filmen aus dem Star-Wars-Universum. Nun verrät George Lucas als Schöpfer der Saga, warum er keinen Star-Wars-Film mehr drehen wird.

Von Vera Tidona |

Datum: 21.11.2015; 10:00 Uhr


Star Wars: Episode 7 : George Lucas möchte keine Star-Wars-Filme mehr drehen. George Lucas möchte keine Star-Wars-Filme mehr drehen.

Im Jahr 2012 kam für viele völlig überraschend der Verkauf von Lucasfilm an Disney. Damit gingen auch die Rechte an der populären Star-Wars-Reihe an den Mickey-Mouse-Konzern, der nicht nur mit »Star Wars: Episode 7« den Auftakt einer neuen Trilogie als Fortsetzung der Science-Fiction-Saga in die Kinos bringt, auch weitere Filme sind in Planung.

Nun verrät George Lucas als Schöpfer der Star-Wars-Saga in einem Interview mit dem US-Magazin Vanity Fair, warum er keinen Star-Wars-Film mehr drehen möchte. Dabei störe ihn am meisten, dass man bei so großen Produktionen in seiner künstlerischen Freiheit stark eingeschränkt wird:

»Man macht einen Film und alles, was man dafür erhält, ist Kritik«, so Lucas, »und die Leute versuchen, dir vorzuschreiben, was du tun sollst, bevor du es tust. Wisst ihr, das war kein Spaß mehr und man konnte nicht mehr experimentieren, man konnte gar nichts mehr machen. Man musste es auf eine gewisse Weise erledigen. Das mag ich nicht, das habe ich nie gemocht.«

Darüber hinaus bestätigt der Filmemacher, dass er eigentlich vor hatte, selbst »Star Wars: Episode 7« zu drehen und erst dann seine Produktionsschmiede Lucasfilm verkaufen wollte. Doch als Disney ihm ein Angebot von 4 Milliarden US-Dollar unterbreitete, war es einfach zu verlockend.

Nun hat Regisseur J.J. Abrams seine Idee für eine Fortsetzung der Star-Wars-Saga fertiggestellt, die am 17. Dezember in die Kinos kommt. Schon jetzt hat der Film »Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht« über 50 Millionen US-Dollar weltweit eingenommen, nur durch den Kartenvorverkauf und setzt damit einen neuen Rekord.

zur Themenseite Star Wars 7
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Nazarah
#1 | 21. Nov 2015, 11:06
Warum einer der reichsten Filmemacher der welt, der längst für immer ausgesorgt hat sein Vermächtnis an ausgerechnet Disney verscherbelt, nur weil die ihn noch reicher machen werde ich nicht verstehen. Ist denn Geld wirklich so wichtig... Allerdings kann ich gut verstehen, dass er keine lust mehr hatte einen neuen star wars film zu machen, bei all dem hate für die prequels... ich mochte sie übrigens sehr.
rate (7)  |  rate (7)
Avatar
EverIsBack
#2 | 21. Nov 2015, 11:19
Ich mag die prequels zwar, kann aber verstehen warum sie viele nicht mochten.
Die alte Trilogie war eine Heldensaga mit einer Hand voll sympathischer Charaktere. Sympathisch Charaktere hatten die sequels zwar auch aber es ging im Kern eher um das politische. Die Machtergreifung Palpatines. Ich fand gerade das spannend. Viele fanden es wohl langweilig.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar
1990Marcel
#3 | 21. Nov 2015, 12:11
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Lichtrot
#4 | 21. Nov 2015, 12:28
Ich finde eigentlich auch alle SW Filme gut. Bin aber auch kein Hardcore-Fan und muss die neueren Filme deshalb haten. Es hat jeder Film etwas eigenes. Und das Leute immer alles kritisiern..kennt man ja. Bei SW nimmt das sowieso immer lächerliche Dimensionen an. Am Ende sind's auch einfach nur Filme..
rate (7)  |  rate (2)
Avatar
CharlieBrown
#5 | 21. Nov 2015, 13:03
Mir gefallen die Prequels nicht. Höchstens einige Ausschnitte, wie die Kämpfe. Aber meiner Meinung nach wurde viel zu viel CGI verwendet, das sehr schlecht gealtert ist und den Filmen einen extrem künstlichen Look verpasst.
Und der Humor ist absolut unterirdisch. In jeder 2. Szene läuft ein schlecht animiertes Alien durch's Bild und stolpert. HAHAHA!
rate (6)  |  rate (6)
Avatar
Hardboiled
#6 | 21. Nov 2015, 13:24
die prequels sind sowas von schlecht! die effekte sahen damals schon künstlich aus. die beiden interessanten charakter (darth maul, qui gon) sterben im ersten teil. die gesamtoptik passt meiner Meinung nicht zu den ur-teilen.

die anakin darsteller sind richtig schlimm, besonders das kind!

die hintergrund geschichte von boba fett ist auch richtig mies!!

2 dinge waren top, das yoda endlich kämpft und der kampf obi wan gegen anakin.

alles was man bisher von episode 7 gesehen hat, zeugt mehr von star wars als episode 1-3 zusammen!
rate (3)  |  rate (10)
Avatar
EverIsBack
#7 | 21. Nov 2015, 13:43
Also mich hat Jar Jar Binks in Episode 1 noch nicht mal genervt. Wenn ich etwas schlecht fand dann waren es die anmachsprüche und das liebes gedusel von Anakin zu Padme. Diese waren zum Teil so überzogen und zum kotzen schleimig das ich mich bis heute frage was die an den hatte^^
Aber zum Glück waren das nur ein paar Stellen in Episode 2 und 3.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar
juicebrother
#8 | 21. Nov 2015, 17:48
Also ich kann EVII kaum erwarten. Warum Lucas sein Lebenswerk nun ausgerechnet an die Disneymolkerei verschachert hat, versteh ich allerdings auch nicht. Geldsorgen kann man wohl ausschliessen... Aber es muss einem als Schöpfer doch in der Seele weh tun zu sehen, wie eine zur Legende gewordene Filmreihe mit jährlichen Releases, Spinoffs und Prequels zur Banalität verheizt wird. Aber wie gesagt, auf EVII freu ich lich trotzdem enorm. Jep, etwas widersprüchig, ich weiss : )
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
UP Johnny
#9 | 21. Nov 2015, 21:11
Nur mal so, um das Thema Geld abzuschließen:

Lucas will einen Großteil des Verkaufserlöses spenden.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Metalconsolero
#10 | 22. Nov 2015, 19:26
Bei 4 Milliarden müssen sie ja praktisch dauernd neue Filme rausbringen. Ansonsten würde das das größte Verlustgeschäft der Menschheitsgeschichte eines Unternhemens innerhalb kürzester Zeit werden. Disney wäre sofort pleite. Hätten sie mal lieber weniger Geld geboten, dann wäre der Druck nicht so groß viel Geld zu machen...
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Freitag, 30.09.2016
18:20
18:00
17:45
16:41
16:21
16:05
16:00
15:39
15:02
14:25
13:47
11:45
10:35
10:30
10:00
10:00
09:45
09:36
09:15
Donnerstag, 29.09.2016
18:13
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA