News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

Alien: Covenant - Ridley Scott bestätigt Wiedersehen mit dem Original-Alien

Fans haben in Ridley Scotts Prometheus vor allem das legendäre Alien aus seinem Science-Fiction-Klassiker vermisst. Nun bestätigt der Regisseur, dass in Alien: Covenant das Original-Alien dabei ist.

Von Vera Tidona |

Datum: 14.12.2015; 12:45 Uhr


Alien: Covenant : Regisseur Ridley Scott bestätigt Original-Alien in Alien: Covenant. Regisseur Ridley Scott bestätigt Original-Alien in Alien: Covenant.

Regisseur Ridley Scott arbeitet derzeit an dem Science-Fiction-Film »Alien: Covenant«, der mit drei weiteren geplanten Filmen die Verbindung zwischen seinem Alien-Prequel »Prometheus« und seinem legendären Kinoklassiker »Alien« aus dem Jahr 1979 herstellt.

Mehr dazu: Ridley Scott plant mit drei Prometheus-Sequels

Gegenüber dem US-Magazin The Wrap geht der Filmemacher auf das Fehlen der von H. R. Giger entworfenen Alien-Kreaturen in »Prometheus« ein. Stattdessen gab es darin einen kurzen Auftritt eines Proto-Aliens, bekannt als Deacon. der erste Ähnlichkeiten mit dem legendären Xenomorph aus dem Originalfilm »Alien« aus dem Jahr 1979 aufzeigt.

Nun verspricht Ridley Scott, dass es bereits in »Alien: Covenant« ein Wiedersehen mit dem legendären Alien gibt:

»Wir haben sie alle. Die Eier, Facehugger, Chestburster und dann den großen Jungen. Sie gehen zum Planeten der Konstrukteure und stoßen auf die Kreatur, die dort erschaffen wurde. Aber warum haben sie sie gemacht? Warum erschaffen sie solche eine beängstigende Kreatur? Sie ist biomechanisch, eine Art Waffe. Der Film wird all das erklären und die Aliens neu einführen.«

In »Alien: Covenant« steht die Crew des Kolonie-Raumschiffs Covenant im Mittelpunkt der Handlung, die einen unbekannten Planeten entdecken und ihn für ein unberührtes Paradies halten. In Wirklichkeit handelt es sich jedoch um eine düstere, gefährliche Welt, deren einziger Bewohner der synthetische David (Michael Fassbender) ist, der die gescheiterte Prometheus-Expedition überlebte.

Entgegen den bisherigen Plänen wird Noomi Rapace als weiterer Prometheus-Star nur einen kurzen Auftritt haben. Eine weitere Besetzung ist noch nicht bekannt. Das Drehbuch schreiben Jack Paglen (Transcendence) und Michael Green (Green Lantern).

Die Dreharbeiten beginnen im neuen Jahr für einen geplanten US-Kinostart am 6. Oktober 2017. Inzwischen hat 20th Century Fox einen deutschen Starttermin für den 5. Oktober 2017 bekannt gegeben.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Kamaluq
#1 | 14. Dez 2015, 14:40
Sind ja nur noch knapp 2 Jahre...
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
micko
#2 | 14. Dez 2015, 15:25
Wo Alien draufsteht muss auch Alien drinn sein!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
kroenen05
#3 | 14. Dez 2015, 22:18
Transcendence und Green Lantern...echte Meilensteine der Kinogeschichte.;-)
rate (0)  |  rate (0)
1

Nichts verpassen!
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA