News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.
zur Themenseite Star Wars 7

Darth Maul - EA hat kein Interesse am Star-Wars-Spiel

Der Entwickler Red Fly Studios wollte mithilfe von Lizenzinhaber EA sein eingestelltes Spiel rund um den Sith Darth Maul wiederbeleben. Von Seiten des Publishers besteht aber wohl kein Interesse.

Von Elena Schulz |

Datum: 19.12.2015; 11:06 Uhr


Darth Maul : Das eingestellte Spiel um Darth Maul von Red Fly Studios ist wohl endgültig begraben. Das eingestellte Spiel um Darth Maul von Red Fly Studios ist wohl endgültig begraben.

Mit einem Eintrag bei Reddit hat der Entwickler Red Fly Studios vor kurzem bei vielen Star-Wars-Fans neue Hoffnung auf ein Spiel um den Sith Darth Maul geweckt. Der Publisher und Lizenzinhaber Electronic Arts hat aber wohl andere Pläne mit der Marke.

Auf Reddit erklärte das Team von Red Fly Studios in einem Post, dass man EA eine Next-Gen-Demo des eingestellten Darth-Maul-Spiels pitchen wollte. Der Titel war noch unter LucasArts beim Entwickler entstanden, aber nach der Übernahme durch Disney wie viele andere Spiele eingestellt worden. Das Projekt mit dem Arbeitstitel »Darth Maul« hätte erzählen sollen, wie der aus den Filmen bekannte Sith auf die dunkle Seite der Macht gerät. Selbst seine Kindheit wollte man behandeln.

Daraus wird nun aber wohl nichts. Wie der Gründer Dan Borth gegenüber Game Informer erklärte, kam nie ein wirklicher Kontakt mit EA zustande. Der Publisher ist derzeit aber durch seinen exklusiven Vertrag mit Disney der Einzige, der Spiele im Star-Wars-Universum veröffentlichen darf.

»Ich habe nie persönlich mit ihnen gesprochen, aber sie klangen ziemlich uninteressiert. Ich glaube, die ganze Sache kann mit »Kein Kommentar« zusammengefasst werden. Wir hatten nicht mal ein Gespräch, wirklich, wir haben nicht einmal darüber geredet. Ich weiß nicht, ob das einfach nur an ihrer »kein-Kommentar-Einstellung« liegt oder sie wütend auf uns sind.«

Wirklich erklären kann sich Borth die Reaktion also nicht. Der Entwickler vermutet allerdings, dass EA sich lieber darauf konzentrieren möchte, Star-Wars-Spiele mit eigenen Teams zu entwickeln. Derzeit arbeitet man bei DICE beispielsweise bereits an einem weiteren Star Wars: Battlefront, während Visceral angeblich ein Open-World-RPG mit der Marke entwickelt.

Auch interessant: Diese Star-Wars-Spiele wurden seit 1983 eingestellt

Auch an Lucasfilm selbst hat Borth sich gewandt, die Reaktion fiel ihm zufolge allerdings ähnlich ernüchternd aus. Vielmehr soll man sich verärgert über die Aufmerksamkeit auf Reddit gezeigt haben.

Derzeit arbeitet das Studio abseits der regulären Arbeitszeiten am Darth-Maul-Projekt. Zwar gab es von EA oder Lucasfilm keine offizielle Bitte, die Arbeit am Spiel einzustellen, Borth stellt aber klar, dass die Bemühungen so wohl keinen Sinn mehr haben. Man will die bisherige Arbeit am Star-Wars-Spiel lieber für das nächste Studio-Projekt Dawn of Fire nutzen. Vor allem das Kampfsystem soll hier Verwendung finden.

zur Themenseite Star Wars 7
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Stormtroopa
#1 | 19. Dez 2015, 11:59
Solange kein 1313 auf der Spieleverpackung steht, wird kein Star Wars Titel gekauft. Habe schon wieder den Fehler gemacht und mir dieses Jahr das neue NFS gekauft. Nach 2 Tagen flog das Game in die Ecke.

Auch das Battlefront ist kein echter Thronanwärter. Was ist nur aus den guten alten Jedi Knight geworden? Ist es so schwer, dort anzufangen, wo der zweite Teile geendet ist? Han Solo treffen, einige Passagen mit dem Falcon fliegen, Luke Skywalker als Mentor haben.

Ich reg mich schon wieder auf. EA ist so ein richtiger, mit Verlaub, "Mir ist alles scheiss-egal-Verein!".
rate (6)  |  rate (7)
Avatar
juliankiz
#2 | 19. Dez 2015, 12:22
Den "Klassischen: EA ist doch scheiße"-Kommentar haben wir ja schon.
Darth Maul war sowieso nie ein guter Charakter. Um Himmels' Willen auf böse getrimmt, aber kein Stück Charaktertiefe.

Hoffentlich wird das Ding von Visceral was.
rate (2)  |  rate (7)
Avatar
fRedbull
#3 | 19. Dez 2015, 23:06
War aber auch ne dumme Idee den Fans Hoffnung zu machen bevor man mit dem Rechteinhaber in Kontakt getreten ist. Da könnt ich sogar verstehen, dass EA sich da etwas getrollt fühlt.

Die Demo sieht ja ganz nett aus. Aber am Ende halt auch nur ne Demo, die nichts über die mögliche Qualität der fertigen Version aussagt.

Die wollen halt ihre eigene Strategie durchziehen. Ob das nun gut oder schlecht ist werden wir erleben.
rate (2)  |  rate (1)
1

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Dienstag, 26.07.2016
17:30
17:25
16:56
14:31
14:30
14:15
14:09
13:10
13:05
11:37
10:58
09:58
Montag, 25.07.2016
19:31
18:29
18:10
17:58
17:30
17:24
17:21
17:05
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA