News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.
zur Themenseite Star Wars 7

Star Wars 7 - Zu viel von Episode 4 abgekupfert? J.J. Abrams äußert sich

J.J. Abrams hat sich zu den Vorwürfen geäußert, Star Wars 7 würde Episode 4 kopieren. So sei ihm zufolge wichtig gewesen, eine neue Geschichte mit dem zu erzählen, was Fans an Star Wars kennen und lieben.

Von Elena Schulz |

Datum: 10.01.2016; 11:54 Uhr


Star Wars 7 : Star Wars: Episode 7 eine bloße Kopie? J.J. Abrams äußert sich. Star Wars: Episode 7 eine bloße Kopie? J.J. Abrams äußert sich.

Als Regisseur von Star Wars: Episode 7 - Das Erwachen der Macht lastet mit einem so großen Franchise natürlich auch eine große Verantwortung gegenüber den Fans auf den eigenen Schultern. Und hier hat es sich J.J. Abrams vielen Fans zufolge viel zu einfach gemacht: Zu viel soll er von der ursprünglichen Trilogie kopiert haben.

J.J. Abrams hat nun auf die Vorwürfe reagiert. So sei ihm natürlich bewusst gewesen, dass er mit seiner Star-Wars-Umsetzung nicht nur auf Gegenliebe stoßen würde.

»Ich wusste, dass was auch immer ich tun würde, es würde eine Gruppe von Leuten geben - und ich hoffte und betete wirklich, dass sie kleiner sein würde - die ein Problem mit einigen Dingen haben würden«

Aber es ginge nicht darum, alle glücklich zu machen. Sie hätten den Film für keinen anderen Grund gemacht, als etwas Bedeutsames und Besonderes zu schaffen, das die investierte Zeit der Menschen wert sei. Allerdings sind die Ähnlichkeiten mit Episode 4 »eine neue Hoffnung« natürlich nicht von der Hand zu weisen.

»Ich kann verstehen, dass manche es sogar als vollständige Kopie bezeichnen. Aber mir war es wichtig, neue Charaktere einzuführen und dabei mit den Beziehungen zu arbeiten, die wir aus der Geschichte kennen, um eine neue zu erzählen - Ich wollte zurückgehen, um nach vorne gehen zu können.«

Passend dazu: Gerüchte zu Star Wars: Rogue One

Für den Regisseur war es also wichtig, Star Wars 7 als Hommage an die alten Teile zu erzählen und mit den bekannten Bausteinen neue Geschichten zu kreieren, die sich immer noch nach Star Wars anfühlen. Allerdings wird das bei Episode 8 jemand anderes übernehmen, obwohl Abrams die Stelle als Regisseur sogar angeboten wurde.

»Ich habe gemerkt, als ich an »das Erwachen der Macht« gearbeitet habe, dass der Arbeitsaufwand die Geschichte zu erzählen und ihr gerecht zu werden, einfach zu groß war, um auch noch Episode 8 im Blick zu haben - ich will schließlich, dass meine Kinder auch wenn ich alt bin noch mit mir reden - Deshalb hat es Sinn gemacht, aufzuhören. Wenn Episode 7 funktioniert, konnte ich schließlich sagen, dass ich einen Star-Wars-Film gemacht habe und wenn es nicht funktionieren würde, hätte ohnehin niemand gewollt, dass ich es mache.«

Womöglich hat sich Abrams mit Episode 7 also auch etwas übernommen und deshalb einen vergleichsweise sicheren Weg gewählt, indem er die Dinge zurückgeholt hat, die die Fans an den alten Filmen so sehr lieben.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Memmnarch
#1 | 10. Jan 2016, 12:12
Der Film ist fast komplett gleich.

https://www.youtube.com/watch?v=FNAy7yCMyB w&list=FL9u87vrOK6xKYypoSgWZmPw&index=3
rate (1)  |  rate (7)
Avatar
Lichtrot
#2 | 10. Jan 2016, 12:15
Einfach Uwe Boll Episode 8 machen lassn..dann kriegn wir ein Meisterwerk in allen Belangen. :))
rate (3)  |  rate (8)
Avatar
gamer72
#3 | 10. Jan 2016, 12:49
Jar Jar Abrams hat schon bei Star Trek seine Unfähigkeit bewiesen. Das wundert mich gar nicht.
rate (3)  |  rate (18)
Avatar
Stormtroopa
#4 | 10. Jan 2016, 13:04
Unfähigkeit? Ich finde J.J.Abrams alles andere als unfähig.
Und die beiden Treki-Film finde ich sehr gut, besonders der zweite haut ordentlich mit Emotionen um sich. Einfach nur brabbeln kann jeder, ihr habt ja noch nichtmal ordentlich, sachliche Kritikpunkte. Ihr beleidigt einfach nur und denkt ihr könntet das besser.

Auch der neue Star Wars ist mein absoluter Hit. Nicht umsonst gerade einer mit der erfolgreichsten Filme seiner Zeit, bis jetzt. Womöglich toppt Avatar 2 seinen Vorgänger nochmal, aber darum geht es gerade gar nicht.

Fakt ist, Star Wars 7 ist erfolgreich und der Film ist gerade mal 3 Wochen alt.
rate (16)  |  rate (4)
Avatar
ps4xonewii
#5 | 10. Jan 2016, 13:27
Irgendwann sollte man aber aus Fehlern wie mit dem Todesstern lernen. Der Film ist nicht schlecht, an das Gesicht eines jungen Emo John Travolta musste ich mich erst gewoehnen.
rate (4)  |  rate (6)
Avatar
DudeStranger
#6 | 10. Jan 2016, 13:48
Diese fucking hater... wen interessierts es dass die ziemlich ähnlich sind. Der film war hammer, auch wenn der plot etwas vorhersehbar war. Aber scheiss drauf, ich bin wirklich ein hardcore fan der serie und diese dämlichen leute die alles schlecht reden, weil es zu gleich ist, nerven mich ab. Vor 10 jahren haben die ganzen hater gemeckert das die neuen teile (1,2 & 3) zu anders sind und damit George Lucas vergrault. Jetzt meckern so viele das der 7te teil zu gleich ist und haben es geschafft wieder einen Regisseur zu vergraulen >:[ Echt ey JJ Abrahams hat einen erstklassigen job gemacht und dafür sollte man ihn loben und nicht haten bis zum geht nicht mehr!!!!!!!! Ich bin ganz ehrlich, ich hasse diejenigen die meinen der film wird nur für sie gemacht, wenns euch nicht passt geht in den nächsten nicht rein und halten einfach die Fresse.
rate (13)  |  rate (4)
Avatar
WNxKraid
#7 | 10. Jan 2016, 14:13
Passt doch wunderbar in die allgemeine Remake-Mentalität Hollywoods.
Geschichte neigt dazu sich zu wiederholen, nur die beteiligten Personen ändern sich.

Bei StarTrek fand ich das allerdings besser gelöst mit der alternativen Zeitlinie, obwohl da auch sehr viele ungereimtheiten drin sind.
z.B. wieso sind Figuren (Kahn) welche von den Ereignissen des ersten Films unberührt sein sollten trotzdem ganz anders als im Orginal?
rate (1)  |  rate (8)
Avatar
madjonfan
#8 | 10. Jan 2016, 14:21
Sehr schade, was Abrams hier sagt... Ich hatte die Hoffnung, dass die Ähnlichkeiten zur alten Trilogie deshalb so drastisch waren, um an bestimmte Szenen in den Teile 8 und 9 zu "funktionieren". Für diese scheint aber so gut wie gar nichts im Voraus geplant worden zu sein wenn der einzige Anspruch jetzt war "ein guter Film zu werden der die investierte Zeit wert ist".

Es wurde also nicht bewusst eine Anspielung oder Handlung so gewählt, um im nächsten oder übernächsten Teil ein sinniges Ganzes zu ergeben sondern nur mit Bedacht auf diesen Film. Was man im nächsten draus macht kann man ja dann sehen...

Ja, Episode 7 ist für mich ein guter Film - (die Kritik auf Gamepro teile ich in ihrem Überschwang absolut nicht wenn ich sage "gut"). Bisher war VII für mich als Fan der Episoden 4-6 allerdings unnötig, in Teilen enttäuschend.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar
Dragon29
#9 | 10. Jan 2016, 14:37
Zitat von ps4xonewii:
Irgendwann sollte man aber aus Fehlern wie mit dem Todesstern lernen. Der Film ist nicht schlecht, an das Gesicht eines jungen Emo John Travolta musste ich mich erst gewoehnen.


Geht mir auch so und er sieht seinen Vater(will jetzt nicht spoilern) überhaupt nicht ähnlich, auch fehlten mir die Emotionen im Film, es war ein guter Action Film mit einigen witzigen Momenten und kommt bei weitem nicht an die Klasse von Episode IV ran,bin enttäuscht, aaaaber er ist besser als Episode I.

Gibt die Note 3 von mir, ist meine persönliche Meinung!
rate (3)  |  rate (3)
Avatar
Master Chief 1978
#10 | 10. Jan 2016, 15:03
Was sind denn das wieder für selten dämliche Aussagen von J.J.?

Neue Charaktere in Beziehungen die wir aus der Geschichte kennen um eine neue zu Erzählen? Ja kann man machen, deswegen muss man aber nicht fast 1:1 die selbe alte Geschichte Erzählen!

Das ist einfach mein größter Kritikpunkt an dem Film. J.J. passt wie ich es mir dachte sehr viel besser zu SW als zu ST und der Film ist ja auch nicht wirklich schlecht. Warum aber musste er ihn in das Korsett von EP4 stecken? Das ist einfach Mist!

Ach ja ihr lieben: DER FILM IST ABER SUPER UND NICHT UMSONST DER ERFOLGREICHSTE FILM ALLER ZEITEN!

Natürlich ist er das, es steht ja auch Star Wars drauf, das allein reicht schon, Den Film hätten auch STORMTROOPA oder DUDESTRANGER machen können und es wäre trotzdem ein Riesen Erfolg geworden.

Zitat von Dragon29:


Geht mir auch so und er sieht seinen Vater(will jetzt nicht spoilern) überhaupt nicht ähnlich, auch fehlten mir die Emotionen im Film, es war ein guter Action Film mit einigen witzigen Momenten und kommt bei weitem nicht an die Klasse von Episode IV ran,bin enttäuscht, aaaaber er ist besser als Episode I.

Gibt die Note 3 von mir, ist meine persönliche Meinung!


Vermutlich kommt er mehr nach der Mutter! Wobei die auch nicht so komisch drauf war als sie in seinem Alter war! Note 3 sehe ich auch so!
rate (2)  |  rate (4)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Mittwoch, 25.05.2016
20:49
20:16
18:34
17:45
17:28
17:19
17:10
16:21
16:20
16:04
16:00
15:00
15:00
15:00
14:20
13:10
12:42
12:09
11:50
11:46
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA