News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.
zur Themenseite Star Wars 7

Star Wars 7 - Nur noch zwei Filme waren je erfolgreicher in Deutschland

Der Kinohit »Star Wars: Das Erwachen der Macht« hat mehr als 100 Mio. EUR in den deutschen Kinos eingenommen - das gelang zuvor nur zwei Filmen. Und Lucasfilm ruft zum diesjährigen Star Wars Fan Film Award auf - dabei sind erstmals auch deutsche Kurzfilmbeiträge zugelassen.

Von Vera Tidona |

Datum: 24.02.2016; 12:05 Uhr


Der Kinoerfolg von »Star Wars: Das Erwachen der Macht« nimmt einen weiteren Meilenstein: Inzwischen hat »Episode 7« von Regisseur J.J. Abrams nach zehn Wochen und knapp 9 Millionen Zuschauern mehr als 100 Mio. EUR in den deutschen Kinos eingenommen. Bisher gelang das nur zwei weiteren Filmen: James Camerons »Avatar - Aufbruch nach Pandora« (2009) und »Titanic« (1997), die mit 11,3 Mio. bzw. 18,8 Mio. verkauften Tickets mehr als 114,6 Mio. EUR bzw. 126,2 Mio. EUR eingenommen haben.

Mehr dazu: Disney zeigt Lego Star-Wars-Serie mit Figuren aus Episode 7

Auch international ist der neue Star-Wars-Film mit nunmehr 2,04 Mrd. US-Dollar Einspielergebnis weltweit auf dem dritten Platz der kommerziell erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten, gleich hinter den beiden Camerons Filmen »Avatar - Aufbruch nach Pandora« (2,788 Mrd. US-Dollar) und »Titanic« (2,187 Mrd. US-Dollar).

Star Wars Fan Film Award lässt erstmals deutsche Filmbeiträge zu

Star-Wars-Fans können nun selbst Hand anlegen und für den diesjährigen Star Wars Fan Film Awards ihren eigenen Kurzfilm drehen, basierend auf den Geschichten und Charakteren aus dem Star-Wars-Universum. Erstmals sind auch deutsche Beiträge zugelassen, gleich welchem Genre und Stil. Die Filme sollten jedoch in Englisch oder mit englischen Untertiteln versehen sein.

Gewinner des Filmwettbewerbs winkt neben einer Auszeichnung in den unterschiedlichen Kategorien auch ein vollgepacktes Star-Wars-Paket. Teilnahmeschluss ist der 24. April 2016. Weitere Informationen und Materialien unter StarWarsFanFilmAwards.de

Drehstart zu Episode 8 mit Benicio Del Toro und Mark Hamill

Inzwischen geht die Produktion der neuen Star-Wars-Trilogie weiter. Unter der Regie von Rian Johnson sind vor wenigen Tagen die Dreharbeiten zu »Episode 8« an den Start gegangen. Inzwischen steht auch die Besetzung fest. So wird es ein Wiedersehen mit zahlreichen Stars aus Episode 7 geben, allen voran Mark Hamill, Carrie Fisher, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong'o, Domhnall Gleeson, Anthony Daniels, Gwendoline Christie und Andy Serkis. Als Neuzugänge sind Benicio Del Toro (Guardians of the Galaxy), Laura Dern (Jurassic Park) und Newcomerin Kelly Marie Tran dabei. Ein deutscher Kinostart ist bereits für den 14. Dezember 2017 angekündigt.

zur Themenseite Star Wars 7
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Stormtroopa
#1 | 24. Feb 2016, 12:52
Schon komisch, dass der Film so ein Mega Erfolg ist, obwohl einige Zyniker unter uns immer wieder betonten, wie plakativ die Geschichte übernommen wurde. Anscheins sieht es die Mehrheit anders und so strömen weiterhin viele Menschen ins Kino, um einen wirklich guten Star Wars Film zu sehen.

Mal ehrlich, wenn er so schlecht wäre, würde sich das doch rumsprechen und keiner würde ihn sehen wollen. ;)

Also lieber Pesimisten, nicht immer schmollen. Lächeln! :D
rate (5)  |  rate (0)
Avatar
WNxKraid
#2 | 24. Feb 2016, 13:52
Die Masse ist eben nicht so kritisch und mampft braf das was die Konzerne einen vorsetzen und so offensiv bewerben, das mans kaum noch aushält.

Ich würde noch nichtmal behaupten, das SW7 für sich genommen kein guter Film ist, aber dadurch das es eben nicht für sich allein steht, sondern im Kontext mit den anderen Filmen und einem ganzen drumherum gestrickten Universum gesehen wird, gibt es eben doch einiges an berechtigter Kritik.

D.h. nicht das der Otto-Normalverbraucher nicht viel spaß bei dem Film haben kann, denn handwerklich und von der Inszenierung her ist der natürlich Bombe.
Kenner der alten Triologie und Hardcore SW Fans werden aber dieses "alles schonmal da gewesen" Gefühl nicht los.

Mein Hauptproblem mit SW7 ist, das man ganz eindeutig auf Nummer sicher gegangen ist, absolut nichts riskiert hat und im Endeffekt ein beinahe Remake von Episode IV produziert wurde.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
just_edu
#3 | 24. Feb 2016, 14:16
Wer weiß wie viele einfach 2 - 3 - 10 Mal ins Kino gegangen sind.. ich weiß das viele die den Film mochten den gut und gerne 2 Mal gesehen haben.. gibt sicher ein paar Enthusiasten mehr..

Beim nächsten wird es sich zeigen.. denn ich glaube bei Episode 8 werden es nicht mehr so viele sein.. und Rouge One als Spin Off sowieso.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
kroenen05
#4 | 24. Feb 2016, 16:47
Der Hauptpreis ist irgendein Kunstdruck der vom Künstler unterschrieben wurde?Der Wert soll 250$ sein.
Hm...also dafür lade ich nichtmal meine Kamera auf!,-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Zotti
#5 | 24. Feb 2016, 17:44
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
RaZorXL
#6 | 24. Feb 2016, 18:52
Der Film ist Hammer geworden. Ja auch ich bin seit Anfang an dabei und hatte ein wenig Angst was den Film betraf. Im Endeffekt war ich dann begeistert und meine erste Frage war warum in Gottes Namen hat George nicht einfach alle 3 Jahre einen neuen Teil gemacht. Mit James Bond klappt es doch bis heute auch. Nun ich freue mich auf alles was da noch kommen mag auch auf die Spin offs.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
LZPSN
#7 | 25. Feb 2016, 16:28
Zitat von Stormtroopa:
Schon komisch, dass der Film so ein Mega Erfolg ist, obwohl einige Zyniker unter uns immer wieder betonten, wie plakativ die Geschichte übernommen wurde. Anscheins sieht es die Mehrheit anders und so strömen weiterhin viele Menschen ins Kino, um einen wirklich guten Star Wars Film zu sehen.

Mal ehrlich, wenn er so schlecht wäre, würde sich das doch rumsprechen und keiner würde ihn sehen wollen. ;)

Also lieber Pesimisten, nicht immer schmollen. Lächeln! :D


Call of Duty verkauft sich auch jedes Jahr wie bolle.
Für mich sind hohe Einnahmen eben kein Qualitätsmerkmal. Zumal Star Wars 7 den Vorteil hatte, fast 40 Jahre lang Fans zu sammeln, er massiv mit Werbung und Hype überschüttet wurde und viele einfach alleine aufgrund dieser Dinge ins Kino gingen. Etwas, wo im Vorfeld so fucking viel Werbung lief... ÜBERALL. Man konnte durch keine einzige verschissene Fußgängerzone mehr laufen, ohne, dass überall einem etwas von Star Wars entgegen springt. Bei so viel Werbung ist eigentlich klar, dass die Masse ins Kino geht. Egal wie gut oder schlecht der Film ist.
rate (0)  |  rate (0)
1

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Freitag, 26.08.2016
18:20
17:55
14:41
14:09
10:45
10:41
10:00
09:35
09:30
09:00
08:56
08:30
Donnerstag, 25.08.2016
19:36
18:12
17:50
16:12
16:04
15:54
15:30
15:20
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA