PlayStation-Artikel

Die Artikelübersicht mit Aktuellem und Hintergründen zu PlayStation-Spielen: GamePro.de testet in Previews vorab zukünftige PlayStation-Spiele, schaut in History-Artikeln zurück und wagt in Interviews oder Specials einen Blick hinter die Kulissen der Spielewelt.
Seite 1 2

2016: Exklusivtitel für PS4 - Spiele-Highlights nur für PlayStation 4

In dieser Neuerscheinungs-Liste stellen wir Spiele-Highlights vor, die 2016 für die PS4 kommen sollen und beantworten die Frage: Was kann man 2016 nur auf der PlayStation-4-Konsole spielen?

Von Benjamin Schäfer |

Datum: 30.01.2016


2016: Exklusivtitel für PS4 : Diese Spiele können Konsolen-Gamer 2016 nur auf der Playstation 4 spielen. Diese Spiele können Konsolen-Gamer 2016 nur auf der Playstation 4 spielen.

Zum Thema » 2016: Exklusivtitel für Xbox One Spiele-Highlights in der Vorschau Sony will die PlayStation 4 auch 2016 wieder mit vielen Konsolen-exklusiven Spielen versorgen. Die Liste ist voll mit Blockbustern und kleinen Hoffnungs-Trägern. Einige davon kommen allerdings auch für den PC, oder vielleicht später sogar für die Xbox One. In diesem Special stellen wir die Spiele-Highlights vor, die bislang bei den Konsolen nur für die PS4 und für 2016 angekündigt sind.

Mit dabei sind in diesem Jahr offensichtliche Großproduktionen wie Uncharted 4, dass wohl das letzte Abenteuer für Nathan Drake wird. Sony hat sich aber auch viele kleine Spiele auf die PS4 geholt und setzt damit eine starke Tradion fort, die uns 2015 bereits Spiele wie Everybody's gone to the Rapture brachte. Wir sind sehr gespannt, ob Titel wie Firewatch und Ad1ft da anknüpfen können. Und dann ist da ja auch noch PlayStation VR, mit dem Sony 2016 die virtuelle Realität auch auf Konsole erlebbar machen will.

Die wichtigsten Release-Daten für Konsolen-Spiele 2016

Exklusive PS4-Spiele für 2016 mit Release-Termin oder -Quartal

The Witness

Genre: Adventure-Puzzlespiel

Entwickler: Thekla Inc.

Publisher: Thekla Inc.

Release-Datum: 26. Januar 2016 für PS4, später für PC (vielleicht dann doch auch für Xbox One)

Über 650 Puzzles stecken in The Witness. Eines davon angeblich so schwierig, das es nur weniger als ein Prozent der Spieler lösen können. Die Knobeleien finden auf einer einsamen Insel statt, die hübscher und stimmiger nicht aussehen könnte. Nach einem kurzen Tutorial können wir mit unserem namenlosen Avatar die gesamte Spielwelt erkunden und alle Rätsel in beliebiger Reihenfolge lösen. Generell erinnert uns der Puzzler sehr stark an den Klassiker Myst.

Neben einer mit Rätseln gespickten Insel, erzählt The Witness seine Geschichte ebenfalls über Objekte und die damit verbundenen Kopfnüsse. Zusätzlich finden wir Tonaufnahmen, die uns weiteren Aufschluss über die Insel geben sollen, uns aber wahrscheinlich erst einmal mehr verwirren, statt zu helfen.

Zwischen 30 und 40 Stunden soll uns The Witness an seine Insel fesseln. Möchten wir aber alle Rätsel lösen und alle Mysterien der Insel aufdecken, beschäftigt uns das Spiel wohl locker doppelt so lange. Zumindest wenn es nach Entwickler Jonathan Blow geht. Eine andere spannende Frage, die The Witness im Januar klären muss, ist, ob Blow mit seinem zweiten Werk an den Erfolg seines Erstlings anknüpfen kann: Der hört nämlich auf den Namen Braid.

The Witness
Klassiker: Im Innenhof der Burg stehen Labyrinthe auf dem Rätselplan.

Firewatch

Genre: Action-Adventure

Entwickler: Campo Santo

Publisher: Panic

Release-Datum: 9. Februar 2016 für PC und PS4

Ist Firewatch ein Kaminsimulator in Waldbrandgröße? Weit gefehlt. Im Debütspiel des Veteranenstudios Campo Santo entdecken wir Hinweise auf mysteriöse Geschehnisse im Shoshone National Forest. Unser Protagonist hört auf den Namen Henry. Henry ist Feuerwehrmann und heuert als Feuerwächter im Nationalpark an, um seinem hektischen Großstadtleben zu entgehen. Sein einziger menschlicher Kontakt ist Delilah, die am anderen Ende seines Walkie-Talkies sitzt.

Firewatch spielt Ende der 80er, weshalb Smartphones und andere technische Gadgets keine Optionen darstellen. Wir erkunden im Story-lastigen Firewatch unsere Umgebung, klettern über Felsen und in Höhlen und reden mit Delilah über das Walkie-Talkie. Delilah ist dauerhaft für uns da. Unsere Beziehung zu ihr spielt eine große Rolle.

Durch verschieden Gesprächsoptionen, deren Aufbau uns an Telltale Adventures erinnert. Das ist bei Weitem kein Zufall, denn Firewatch wird unter anderem von zwei ehemaligen Kreativköpfen hinter The Walking Dead entwickelt. Daher sorgen wir uns um die Dialoge und die Geschichte nicht sonderlich und auch grafisch scheint Firewatch viel aus der verwendeten Unity-Engine heraus zu holen, wie die ersten Gameplay-Trailer beweisen.

Bild 1 von 31
« zurück | weiter »
Firewatch
Der Aussichtsturm fungiert als Basis, wir wohnen aber auch hier.

Street Fighter 5

Genre: Beat'em Up

Entwickler: Capcom

Publisher: Capcom

Release-Datum: 16. Februar 2016 für PC und PS4

Street Fighter 5 macht generell nicht viel anders als seine Vorgänger. Die Grafik erstrahlt weiterhin im stimmungsvollen 2,5-D-Comicstil, gelandete Treffer laden unsere Ex-Energie auf und die bisher bekannten Kämpfer sind genau das: bekannt.

Bereits angekündigt wurde aber ein neuer Teil des Kampfsystems namens V-Gauge. Im Gegensatz zum Ex-Gauge füllen wir diese Leiste, wenn wir verdroschen werden. Angeschlossen an diese V-Energie sind die V-Skills und die V-Trigger. Erstere sind immer verfügbare defensive Manöver, mit denen wir Attacken aus dem Weg gehen.

Die V-Trigger lösen wir erst aus, wenn unser V-Gauge gefüllt ist. Die Spezialmanöver bringen uns einen entscheidenden Vorteil, ohne übermächtig zu wirken. Das V-Gauge-System dürfte vor allem Neulingen den Einstieg erleichtern.

Street Fighter 5
Screenshot von den Story-Kostümen

Alienation

Genre: Action

Entwickler: Housemarque

Publisher: Sony Computer Entertainment

Release-Datum: 23. März 2016 für PS4

Alienation spielt sich fast genauso wie der geistige Vorgänger Dead Nation: Wir steuern unsere Figur mit dem linken Stick in der Vogelperspektive und feuern mit dem rechten in alle Richtungen. Statt auf Zombies ballern wir jedoch auf Außerirdische, die in allerlei Formen, Größen und Angriffstaktiken auf uns zustürmen. Je nach gewählter Soldatenklasse (Heavy, Sanitäter, Späher) stürzen wir uns mitten in die Schlacht, halten etwas Abstand oder nutzen Tarnfunktionen, um den Aliens in den Rücken zu fallen.

Wie von den Housemarque-Shootern gewohnt, wimmelt es auch in Alienation vor Feinden. Immer wieder werden wir beinahe überrannt und müssen uns mit Spezialmoves wie Sprints, Schutzschilden oder Flächenangriffen vor dem Untergang bewahren. Solche Aktionen können wir aber nur alle paar Minuten ausführen. Daher beißen wir regelmäßig ins Gras.

Dank gut verteilter Checkpoints und geringer Strafen fürs digitale Ableben bleibt die Motivation trotzdem konstant hoch. Außerdem staunen wir immer wieder über das fulminante Effektfeuerwerk, das im Spiel abgefeuert wird: Aliens zerplatzen, Granaten explodieren, Autowracks zerbersten. Optisch ist Alienation ein kleiner Leckerbissen.

Am meisten Spaß macht die Ballerei im Koopmodus mit einem Kollegen. Das geht allerdings nur online - Couch-Koop gibt es nicht. Dafür soll es möglich sein, laufenden Sitzungen jederzeit beizutreten oder sie zu verlassen. Der Schwierigkeitsgrad passt sich automatisch an. Die 15-20 Minuten langen Levels sind perfekt dosiert für einen kleinen Action-Snack zwischendurch. Ein simples Craftin-System soll Alienation aber auch auf lange Sicht schmackhaft machen.

Alienation
So spart man Zeit und Nerven: Gegner in die Nähe eines Autos locken und auf selbiges schießen. Das Fahrzeug explodiert und reißt alle Gegner in den Tod.

Day of the Tentacle: Remastered

Genre: Point & Click Adventure

Entwickler: Double Fine

Publisher: Double Fine

Release-Datum: März 2016 für PC und PS4

Bernhard, Hoagie und Laverne kehren zurück, denn Double Fine überarbeitet ein weiteres großartiges Adventure der 90er Jahre: Day of the Tentacle. Wieder einmal trinkt Purpur-Tentakel von der giftgrünen Suppe, bekommt kleine Ärmchen und wird zum Megalomanen. Wieder einmal liegt es an uns, dem verrückten Wissenschaftler Dr. Fred Edison zu helfen, Purpur-Tentakel zu stoppen.

Wieder einmal geht unsere Reise ins Gestern schief und Hoagie landet 200 Jahre in der Vergangenheit, Laverne 200 Jahre in der Zukunft und Bernhard wieder dort, wo alle starteten: in der Gegenwart. Wir machen uns zeitliche Paradoxa zu Nutze, schicken Gegenstände durch die Zeit, spielen zwischendurch den Vorgänger Maniac Mansion durch, der auch in der Remastered-Version wieder mit dabei ist, und retten die Welt vor den Herrschaftsplänen des durchgeknallten Purpur-Tentakels.

Auf den ersten Screenshots sieht Day of the Tentacle mit seinen neu gezeichneten Grafiken wesentlich sauberer, feiner, einfach moderner aus. Dabei geht vom Charme und Stil des Klassikers nichts verloren. Wie auch schon bei Grim Fandango dürfen wir jederzeit zwischen der neuen und alten Grafik wechseln.

Day of the Tentacle Remastered

Ratchet and Clank

Genre: Action

Entwickler: Insomniac Games

Publisher:Sony Computer Entertainment

Release-Datum: 20. April 2016

Der kuschelohrige Ratchet und sein Roboterfreund Clank sind zurück, und das gleich doppelt: Ratchet & Clank erscheint nicht nur als Action-Titel für die PS4, sondern auch als animierter Film. Obwohl sich Entwickler Insomniac Games den Orignaltitel für die PlayStation 2 zum Vorbild nahm, soll in der Neuauflage nicht alles gleich sein: Abgesehen von der an die PS4 angepasste Grafik wurde auch dei Story selbst überarbeitet. Film und Spiel sollen so dieselbe Geschichte von unterschiedlichen Standpunkten aus erzählen. Das könnte unter anderem daran liegen, dass niemand anders als der von sich selbst mehr als überzeugte Captain Qwark die Erzählerrolle im Spiel übernimmt.

Zusätzlich zur neuen Geschichte beinhaltet Ratchet & Clank nicht nur die Waffen, die in den späteren Serienteilen auftauchten, sondern auch neue Geräte wie beispielsweise den Pixelizer, der, getreu seinem Namen, Feinde in Pixel verwandelt. Und was wären die neuen Waffen, wenn man sie nicht an neuen Bossen ausprobieren könnte? Auf vielen der neuen Planeten tummeln sich jede Menge neue Gegner.

Ratchet & Clank scheint eine der wenigen Neuauflagen zu sein, die von Gameplay über Setting bis hin zu der eigentlichen Story komplett überarbeitet wurde. Zwar bekämpfen wir mit Ratchet und Clank nach wie vor den bösen Imperator und sammeln unterwegs so viele Zahnräder wie möglich ein, um stärkere Waffen und verrückte items zu kaufen. Mit neuen Waffen, neuen Schauplätzen und einer abweichenden Geschichte ist Ratchet & Clank nicht nurperfekt für Serieneinsteiger, sondern auch für alle diejenigen, die seit 2013 auf einen neuen Teil des Action-Spiels warten.

Mehr: Ratchet & Clank: Wieso sowohl das Spiel als auch der Film verschoben wurden.

Ratchet & Clank
Die Flugpassagen sind zwar allesamt recht kurz und simpel gehalten, Spaß kommt bei den fantastisch inszenierten Dogfights dennoch auf.

Uncharted 4: A Thief's End

Genre: Action

Entwickler: Naughty Dog

Publisher: Sony

Release-Datum: 27. April 2016 für PS4

Laut Entwickler Naughty Dog soll der vierte Teil der Uncharted-Reihe auch der letzte Einsatz von Draufgänger Nathan Drake sein. Doch das muss nicht gleichzeitig das Ende der Reihe bedeuten, da Sony einfach mit einem neuen Helden weitermachen könnte - es gibt schließlich noch viele Mythen um sagenhafte Schätze und versunkene Städte.

Doch zunächst steht Uncharted 4 an, das den Abenteurer zusammen mit seinem Bruder, Ehefrau Elena und Kumpel Sully auf die Suche nach einer verlorenen Piratenkolonie schickt. Die weitläufigeren Levels erlauben den spektakulären Einsatz des neuen Enterhakens, mit dem Drake nicht nur über Abgründe schwingt, sondern auch Gegner erledigen kann. Dazu lässt Uncharted 4 die Grafikmuskeln der PlayStation 4 ordentlich spielen und zaubert nicht nur saftig-grünen Dschungel, sondern natürlich auch spektakuläre Explosionen auf den Bildschirm.

Neu sind auch Dialog-Optionen in den Zwischensequenzen. Die werden wir aber wohl nur sehr selten erleben und sie wirken sich nicht auf das Ende des Spiels aus.

No Man's Sky

Genre: Weltraum-Action

Entwickler: Hello Games

Publisher: Hello Games

Release-Datum: Juni 2016 für PS4, später für andere System

No Man's Sky ist ein mathematischer Koloss. Hello Games generieren mit ihrem Algorithmus mehr als 18 Trillionen Planeten. Jeder Planet besitzt abhängig von seiner Entfernung zu einem Stern eine bestimmte Atmosphäre und dementsprechend eine Flora und Fauna. Letztere setzt sich aus prozedural generierten Lebewesen zusammen, die unterschiedliche Eigenschaften haben und einem bestimmten Lebensrhythmus folgen.

Doch was ist eigentlich unsere Aufgabe? No Man's Sky enthält keine Geschichte und somit auch keine Zwischensequenzen oder Charaktere. Wir sind Entdecker auf der Reise zum Mittelpunkt des Universums. Wir schreiben unsere eigene Geschichte in der wir unbekannte Planeten bereisen, fremde Tiere und Rohstoffe entdecken, kämpfen oder Handel betreiben. Die Entdeckungen aller Spieler werden in einem globalen Atlas festgehalten.

Auf manchen Himmelskörper herrscht eine tödliche Strahlung oder eine giftige Atmosphäre. Um dort zu überleben passen wir unser Equipment entsprechend an. Gleiches gilt auch für unser Raumschiff, denn ohne Hypersprungmodul dauert unsere Reise wahrscheinlich etwas länger.

Mehr sehen: Noch mehr Gameplay aus No Man's Sky

No Man's Sky
Auch wenn es hier idyllisch aussieht, gibt es genug Tiere, die den Spieler zum Fressen gern haben.

The Tomorrow Children

Genre: Online-Action-Adventure

Entwickler: Q-Games

Publisher: Sony Computer Entertainment

Release-Datum: Zweites Quartal 2016 für PS4

Die liebenswerte Plastik-Welt von The Tomorrow Children hat einen ganz und gar nicht niedlichen Hintergrund. In der alternativen Realität scheiterte in den Sechzigern ein sovjetisches Experiment, woraufhin beinahe die gesamte Menschheit schmolz. Der weiße Untergrund, auf dem wir in dem Sandbox-Adventure unsere neue Welt bauen, besteht also aus geschmolzenen Bergen, Häusern und jeder Menge Leichen. Der letzte Rest der Weltbevölkerung versucht nun schon seit hundert Jahren, die Gesellschaft mit wieder aufzubauen. Dazu schicken sie Klone in die Welt, die Häuser bauen, Parks anlegen und die Welt gegen die bösartigen Izverg verteidigen.

Wir und zahlreiche andere Spieler nehmen die Rolle der Klone an. Jeweils 40 Spieler teilen sich eine Stadt, von der aus wir unsere Reise in die Open World beginnen. In der Leere der Welt erkunden wir neue Landstriche, in denen wir Abenteuer bestehen und dabei Rohstoffe sammeln, mit denen wir anschließend unsere eigene Stadt aufbessern und vergrößern. Ähnlich wie bei Minecraft ist die gesamte Spielwelt verformbar, wodurch wir quasi überall in der Welt eine Schaufel einsetzen und einen Tunnel graben können. Die Spieler müssen aber nicht zwangsläufig zusammenarbeiten. Es ist ebenso möglich, anderen Fallen zu stellen oder die Stadt verlassen, wenn uns deren Bewohner auf die Nerven gehen.

Die Optik, die ein bisschen an die frühen Pixar-Filme erinnert, wird mit einer Engine erreicht, die vom Entwicklerstudio Q-Games (PixelJunk, Nom Nom Galaxy) extra für The Tomorrow Children kreiert wurde. Wann genau wir die in Fleisch und Blut erleben können, steht allerdings noch nicht fest: Während es auf der E3 2015 noch hieß, das Spiel werde im Herbst 2015 erscheinen, ist das Release-Datum mittlerweile auf das zweite Quartal 2016 verschoben worden.

Mehr erfahren: Alles zur Spielwelt, den Gegnern und den Spielzielen von The Tomorrow Children

The Tomorrow Children - Screenshots von der E3 2015
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar
GameRaptor
#1 | 30. Jan 2016, 10:32
Gamepro... sind euch da Titel reingerutscht die nicht Exklusiv sind ? Bitte nocmal genau nachschauen. Das ja Peinlich :D Und ich meine noch nicht mal die Spiele die auch auf PC kommen.
rate (9)  |  rate (7)
Avatar
Heiko Klinge
#2 | 30. Jan 2016, 10:54
Tss, da hat ein Kollege tatsächlich massiv geschlafen. Dafür muss er die komplette nächste Woche als Lara verkleidet ins Büro kommen. ;)
rate (7)  |  rate (6)
Avatar
Waluigi
#3 | 30. Jan 2016, 11:03
The Rise of the Tomb Raider ist also PS4 Exklusiv?
rate (14)  |  rate (2)
Avatar
Nelphi
#4 | 30. Jan 2016, 11:10
Da fehlen auch noch einige, zB Spiele für PSVr, Grand Tourismo Sports usw.
rate (12)  |  rate (12)
Avatar
just_edu
#5 | 30. Jan 2016, 11:20
Megadimension Neptunia V-II fehlt ebenfalls und das kommt schon in 2 Wochen (12.02) ^^
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
GameRaptor
#6 | 30. Jan 2016, 11:20
Der hat bestimmt bei googel eingegeben ... Spiele ps4 2016 .... und dann copy amd paste. Haha. Fertig ist der Beitrag am We der ausreicht um die fanboy in die Kommentare zu bringen. :D
rate (5)  |  rate (5)
Avatar
Lichtrot
#7 | 30. Jan 2016, 11:21
Was die Sony Fans hier jetzt wohl sagen werden? Mit "Sind doch viele garnicht Exklusiv" wurde die Xbox News zugeballert. Ob jetzt auch die gleiche Meinung besteht? ;)
rate (10)  |  rate (4)
Avatar
uptonogood1
#8 | 30. Jan 2016, 11:39
Fehlen in dieser Auflistung so gut wie alle VR Titel? Die würden mich interessieren!
rate (4)  |  rate (2)
Avatar
bigspielor
#9 | 30. Jan 2016, 11:49
Soviele gute Spiele!!!
2016 werden die Nächte kurz sein.
rate (7)  |  rate (18)
Avatar
Memmnarch
#10 | 30. Jan 2016, 12:12
Gavity Rush 2, NiNo Kuni 2...???
rate (7)  |  rate (5)
1 2 3 ... 6 weiter »

 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA