Assassin's Creed - PlayStation 3

Action-Adventure  |  Release: 15. November 2007  |  Publisher: Ubisoft  |  auch für: Xbox 360 PC
Seite 1 2 3 4 5

Special: Assassin's Creed

Die Assassinen-Spiele im Rückblick

Selten haben es Spiele so gut geschafft, den Spieler in eine historische Epoche zu entführen, wie die der Assassin’s Creed-Reihe. Wir blicken zurück auf Ubisofts erfolgreiches Action-Adventure.

Von Maximilian Lechner |

Datum: 01.11.2012


Assassin's Creed : Altaïr ("der Adler") ist in den ersten Teilen der Reihe der wichtigste Assassine. Altaïr ("der Adler") ist in den ersten Teilen der Reihe der wichtigste Assassine.

Obwohl der erste Teil von Assassin’s Creed gerade einmal fünf Jahre alt ist, hat die Reihe bis heute eine Vielzahl an Titeln hervorgebracht. In der für ein Actionspiel recht komplexen Geschichte rund um den Barkeeper Desmond Miles schlüpfen wir in die Rollen von diversen Assassinen, die in unterschiedlichen historischen Epochen, vom dritten Kreuzzug im Mittelalter (1189-1191) bis hin zur Amerikanischen Revolution (1775-1789), angesiedelt sind.

Assassin's Creed : Ezio da Firenze ist ab Teil zwei für Auftragsmorde zuständig. Ezio da Firenze ist ab Teil zwei für Auftragsmorde zuständig. Die dazugehörigen Orte sind nicht minder facettenreich, und so meucheln wir uns unter anderem quer durch Jerusalem, Rom, Venedig und Konstantinopel bis nach New Orleans. Ob beabsichtigt oder nicht, ist die Reihe stark von Filmen und Romanen wie Sakrileg (von Dan Brown) inspiriert.

Die Grundidee der Spiele ist das Konzept, wonach sich Erinnerungen eines Menschen in der DNA weitervererben können, was sich darin zeigt, dass sich Desmond, der Nachfahre der Assassinen, mit Hilfe der so genannten Animus-Maschine in die Erinnerung seiner Vorfahren einklinken und sie quasi nachempfinden kann.

Auch wenn die Spiele keineswegs historische Korrektheit für sich beanspruchen können, so sind zumindest die Metropolen und die darin auftauchenden Persönlichkeiten ihren geschichtlichen Vorbildern entlehnt.

Assassin’s Creed (PS3, Xbox 360, PC 2007/2008)

Assassin's Creed : Nach einer Entwicklungszeit von vier Jahren unter Beteiligung von 300 Mitarbeitern erblickte das zu seiner Zeit heiß erwartete Assassin’s Creed am 15. November 2007 auf den Konsolen und sechs Monate später auf dem PC das Licht der Welt. Vor allem die dynamische Spielwelt, die drei riesigen wie detailliert nachgebauten Städte Jerusalem, Akkon und Damaskus, beeindruckten die Spieler weltweit.

In der virtuellen Haut von Altaïr ist es unser Auftrag, neun Mitglieder des Templerordens auszuschalten. Den wortkargen Assassinen steuern wir allerdings nur aus der Retrospektive des Jahres 2012. Die etwas komplizierte Geschichte besitzt nämlich den Dreh, dass wir in der ersten Erzählebene den Barkeeper Desmond Miles spielen, der von Abstergo Industries dazu gezwungen wird, mit Hilfe des Animus in die Rolle seines Assassinenvorfahren Altaïr zu schlüpfen.

Zweck der ganzen Aktion ist es, ein Relikt namens Edensplitter zu finden, das wahre Ziel von Abstergo. Ein besonderes Merkmal der Assassin’s-Creed-Reihe befand sich bereits im ersten Teil: die Interaktion mit den NPCs, die sich in den mittelalterlichen Städten des Heiligen Landes tummeln.

Bild 1 von 88
« zurück | weiter »
Assassins Creed 1

Wenn Altaïr zum Beispiel Fußgänger in der Menge anrempelt, kann es passieren, dass die Wachen auf ihn aufmerksam werden. Dann gilt es möglichst schnell ein Versteck zu finden und etwa in einen Heuhaufen zu hüpfen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (4) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
TopGames
#1 | 02. Nov 2012, 19:12
Sehr schöner und gelungener Beitrag über den Meuchelmörder. Danke dafür!! ;)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
stratoschfehre
#2 | 04. Nov 2012, 18:02
Assassins Creed 2 war so flashig damals. Immer noch das beste AC, finde ich.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
xXCellXx
#3 | 04. Nov 2012, 23:48
Teil 1 fand ich sehr langweilig damals, das Setting war Klasse leider war das Missions Design richtig öde.
Teil 2 find ich immernoch am besten, die Atmosphäre ist richtig toll besonders in Venedig.
Brotherhood ging so von der Story her, das Gameplay war aber besser als in Assassin's Creed 2.
Revelations, war langsam richtig ermüdend vom Gameplay her. Aber da war die Story toll, also das man mehr erfährt über Altair. Musste am Ende fast heulen als (SPOILER Ezio dann quasi Altair begegnet. SPOILER ENDE)
AC3 kann ich noch nich viel zu sagen, bin noch nicht durch. Gefällt mir bisher aber sehr gut, wirkt auch wieder frisch dank neuem Setting, obwohl es im grunde vom Gameplay gleich geblieben ist.
Finds auch sehr beeindruckend wie sich Ubisoft grafisch gesteigert hat von Teil zu Teil ;)

Bin gespannt ob da noch weitere Assassin's Creed kommen werden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
GeQo
#4 | 05. Nov 2012, 00:04
Zitat von xXCellXx:
Teil 1 fand ich sehr langweilig damals, das Setting war Klasse leider war das Missions Design richtig öde.
Teil 2 find ich immernoch am besten, die Atmosphäre ist richtig toll besonders in Venedig.
Brotherhood ging so von der Story her, das Gameplay war aber besser als in Assassins Creed 2.
Revelations, war langsam richtig ermüdend vom Gameplay her. Aber da war die Story toll, also das man mehr erfährt über Altair. Musste am Ende fast heulen als (SPOILER Ezio dann quasi Altair begegnet. SPOILER ENDE)
AC3 kann ich noch nich viel zu sagen, bin noch nicht durch. Gefällt mir bisher aber sehr gut, wirkt auch wieder frisch dank neuem Setting, obwohl es im grunde vom Gameplay gleich geblieben ist.
Finds auch sehr beeindruckend wie sich Ubisoft grafisch gesteigert hat von Teil zu Teil ;)

Bin gespannt ob da noch weitere Assassins Creed kommen werden.


Teil 1 Stimme ich zu^^ die Story war recht vorhersehbar, ab der Hälfte spätestens war einem klar, wer der eigentliche Schurke ist^^ und sonst lief es immer nach Schema F ab.

Teil 2 war okay fand ich. Am Anfang hatte es irgendwie geflasht, dann aber schnell an Luft verloren. Das Rache-Setting hat mehr hergegeben, war aber auch nicht das besondere schlechthin. Lediglich die Architektur etc war echt der Wahnsinn.

Die darauf folgenden Aufgüsse fand ich öde, Ezio und Co wurde etwas zu sehr ausgereizt.

Teil 3 ist momentan episch. Auch noch nicht ganz durch, aber bisher schon mehr als einmal die Kinnlade runtergefallen.
rate (0)  |  rate (0)
1

Gran Turismo 6
28,95 €
zzgl. 1,90 € Versand
bei Hitmeister
Square Enix Thief XBOX 360 Action
47,13 €
zzgl. 4,90 € Versand
bei digitalo.de
ANGEBOTE
PROMOTION

AUCH FÜR

Assassin's Creed Artikel für Xbox 360
AKTUELLE RELEASES
» Zum Release-Kalender

Details zu Assassin's Creed - PlayStation 3

Plattformen: PS3 Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 15. November 2007
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: http://www.assassinscreedgame....
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA