Heavy Rain - PlayStation 3
Action-Adventure  |  Release: 26. Februar 2010  |  Publisher: Sony Computer Entertainment  |  auch für: PlayStation 4
Seite 1 2 3 4 5 6  

Fazit

Wertung

Heavy Rain - Test Test Test für PlayStation 3

Interaktives Meisterwerk oder spielerische Nullnummer? Heavy Rain vom Fahrenheit-Schöpfer Quantic Dream spaltet die Spielerschaft. Unser Test klärt auf.

Von Gamepro Redaktion |

Datum: 14.02.2010


Heavy Rain - Test : Gruselig: Madison wird von diesem verrückten Doktor gefangen genommen. Er führt in Heavy Rain gerne Experimente an lebendigen Versuchskaninchen durch. Gruselig: Madison wird von diesem verrückten Doktor gefangen genommen. Er führt in Heavy Rain gerne Experimente an lebendigen Versuchskaninchen durch. Die französischen Entwickler von Quantic Dream haben den Ruf, innovative Konzepte und tolle Geschichten zu liefern, auch wenn die spielerische Komponente nicht immer nicht immer reibungslos flutscht. Wer sich etwa an Fahrenheit (in den USA Indigo Prophecy) erinnert, wird uns zustimmen.

Seit etlichen Jahren nun arbeitet Quantic Dream am interaktiven Krimi Heavy Rain für die PlayStation 3. Nach viel Geheimnistuerei um Story, Charaktere und Technik liefern wir hier den Test zum innovativen Action-Adventure Heavy Rain.

» Test-Video zu Heavy Rain ansehen

Heavy Rain - Test :

Heavy Rain: Origami-Killer

Gebannt blicken wir auf unseren Plasma-Fernseher. Wir wollen es jetzt endlich wissen: Wer ist der Origami-Killer? Und wie kommt er überhaupt auf die Idee, Jahr für Jahr Kinder in Regenwasser zu ertränken? Nur, um ihnen anschließend eine Faltfigur in die Hand und eine Orchidee auf die Brust zu legen? Nach fünf Stunden des Leidens, Rätselns und Mitfieberns steht es endlich fest: Der Origami-Killer ist ... das wird natürlich nicht verraten. Denn wie ein guter Krimi führt euch auch das Action-Adventure Heavy Rain über die gesamte Spielzeit in die Irre. Und wie in einem guten Psycho-Thriller konnten wir nicht fassen, wer sich später tatsächlich hinter dem Origami-Killer versteckte.

Heavy Rain - Test : Auch die täglichen Arbeiten in Heavy Rain wollen erledigt werden. Wir machen für Lauren ein leckeres Rührei -- ungewöhnlich. Auch die täglichen Arbeiten in Heavy Rain wollen erledigt werden. Wir machen für Lauren ein leckeres Rührei -- ungewöhnlich. Ihr merkt es schon: Heavy Rain spielt wie kaum ein anderer Titel mit euren Gefühlen. Nur selten wurden Emotionen derart lebensnah in einem Spiel umgesetzt. Trauer, Wut und Freude sind in Heavy Rain wirklich zum Greifen nah. Die Suche nach dem Origami-Killer ist eine emotionale Achterbahnfahrt -- auf die man sich allerdings einlassen muss. Nur wenn ihr Heavy Rain als meisterhaft inszenierten, interaktiven Film mit raffinierter Erzählstruktur akzeptiert, werdet ihr von seiner Atmosphäre und der Wucht seiner Bilder förmlich erschlagen. Seht ihr das Quantic Dream-Experiment hingegen als gewöhnliches Videospiel, wird Heavy Rain bereits nach wenigen Spielminuten bei euch scheitern. Zu banal, zu simpel ist die Spielmechanik. Aber genau das ist es komischerweise, was das Spiel zu einer der außergewöhnlichsten Erfahrungen der letzten Jahre macht.

Heavy Rain: Banaler Thriller?

Heavy Rain - Test : Flashback: Zum Abschluss entführt uns Heavy Rain in die Vergangenheit. Was haben diese beiden Jungs wohl mit dem Origami-Killer zu tun? Flashback: Zum Abschluss entführt uns Heavy Rain in die Vergangenheit. Was haben diese beiden Jungs wohl mit dem Origami-Killer zu tun? Heavy Rain beginnt mit einem Familienidyll, wie es Rosamunde Pilcher nicht besser hätte darstellen können. Im Hause Mars herrscht frohes und liebendes Miteinander. Daddy Ethan spielt glücklich mit seinen beiden Söhnen im Garten. Im Wohnzimmer hängen Luftballons für die nahende Geburtstagsfeier des älteren Sprösslings. Wir amüsieren uns, während wir die Kinder mit einem Ruck am rechten Analogstick auf Ethans Schulter hieven und anschließend über die Wiese laufen. Später decken wir noch den Tisch und achten dabei darauf, das gute Geschirr ja nicht zu fest auf die Holzplatte zu legen. Sonst schimpft unsere virtuelle Ehefrau.

Es sind solche Banalitäten des Alltags, die Heavy Rain sympathisch und greifbar machen. Doch erfüllen diese manchmal lästigen Pflichtaufgaben ihren Zweck: Wir identifizieren uns besser mit den Figuren im Spiel (und lernen nebenbei die simplen Steuerungskommandos). Doch nach einem Schicksalsschlag zerbricht das Familienglück. Zwei Jahre danach ist der einst erfolgreiche Architekt ein gebrochener Mann. Ihn plagen Vorwürfe und Depressionen. So nimmt Heavy Rain nach etwa einer halben Stunde Spielzeit die entscheidende Wandlung von der süßen Familiengeschichte zum finsteren Thriller. Nichts wird in dieser Geschichte dem Zufall überlassen -- jeder Satz wurde von den Drehbuchautoren um Projektleiter David Cage genau platziert, jede Handlung erfüllt ihren Zweck.

» Fortsetzung des Tests zu Heavy Rain auf der nächsten Seite

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 15 weiter »
Avatar

#1 | 14. Feb 2010, 00:23
Was für ne Wertung hätte es denn gegeben?

Die Spielzeit is ja nich gerade prall, also eher was für die Videothek.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#2 | 14. Feb 2010, 00:36
also die demo hat mir durchaus spaß gemacht. es stimmt zwar, dass es mehr ein interaktiver film ist, aber es ist endlich mal was neues, mal ganz abgesehen davon, dass die atmosphäre wirklich der hammer ist ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#3 | 14. Feb 2010, 01:23
Lol nicht mal ne Ordentlicher Wertung^^
Aber ich hab meins eben wieder storniert! Also bitte 4-6 Stunden Spielzeit! Was hat das mit einem Spiel zu tun? Da kann es noch so anders und gut sein!
Da hol ich es mir ne Woche aus der Videothek für 6-8€ und kann es 3 mal durchspielen....und für sowas wollen die auch noch 60€ :motz:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#4 | 14. Feb 2010, 01:28
...was ich nicht verstehe: Die Wertungen von Benedikt und Marcus sind okay, passend zu ihren Aussagen. Was ich aber nicht nachvollziehen kann, ist eine 5/10 Wertung bei solch demonstrativ abwertenden Worten im Text von Kai. Ich meine, wäre es ein Film, würde Kai auch keine 5/10 geben wenn er dem Regisseur Versagen vorwerfen würde, wobei nichtmal die Technik stimmt,das Spiel gar "staksige Animationen" besitzt. Die Einschränkung, dass die Gesichter gelungen sind sind meiner Meinung nach kein Grund, die Wertung in die Mitte zu verlegen anstatt im 1,2,3er Bereich zu bleiben. Ich finde, hier haben Spielewertungen noch viel aufzuholen, bei Filmen ist es wie gesagt schon sehr viel kritischer, auch in den Abschlusswertungen. Und weil der Spiel doch so passend dazu ist, sollte man langsam damit anfangen. Das ist auch gar keine allgemeine Kritik an dem sonstigen Test, ich finde auch den Wertungskasten am Ende sehr gut, da es den Titel nicht als etwas behandelt, was es nicht ist, nämlich ein reines "Fun-"Spiel.
Und gerade deswegen freue ich mich schon wahnsinnig drauf, es in meine Playstation zu schmeißen und der Test hat mir auch Lust drauf gemacht, mal sehen, inwiefern sich die Logikfehler auf meinen Spielgenuss auswirken werden.
Naja, ich danke für den sehr frühen und guten Test, das einzige was ich zu bemängeln hab, bin ich losgeworden und will auch gar keinen Zorn hervorbringen bei irgendwem oder so, wollte das nur mal anmerken!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#5 | 14. Feb 2010, 01:34
Also ich glaub wenn es ne Wertung geben würde hätte das Spiel nicht mehr wie 70% verdient....allein die Spielzeit 4-6 Stunden ist ein totaler witz und hat nichts mit einem Spiel zu tun....also wer dafür 60€ bezahlt tut mir jetzt schon leid!

Habe mich so auf das Spiel gefreut aber wenn ich jetzt lese 4-6 Stunden^^ ne danke dann lieber Videothek und 8€ für ne Woche...mehr iss es nicht Wert.
Ich glaub so ein kurzes Spiel hab ich noch nicht gesehen^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
MidKnight_666
#6 | 14. Feb 2010, 02:30
Mein Eindruck aus der Demo wird hier bestätigt ... von der Must-Have-Liste ist es schon nach der Demo geflogen und kommt mir vlt mal irgendwann für nen Zwanni in die Konsole.

Netter Versuch, vlt wird es beim nächsten Mal was.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#7 | 14. Feb 2010, 04:44
Wie immer zeichnet sich kai durch seine gnadenlose beliebigkeit beim begründen aus.Ob das spiel jetzt für ihn10,5 oder1 punkt wert ist ,ist seine sache,aber immer einen auf wichtig zu machen ist eine andere-die story wird als hambüchen kritisiert(das trifft auf 99% aller spiele zu,in denen mann meistens als held die welt vor dämonen u/o aliens rettet)aber in diesem speziellen falle ist das natürlich eine erwähnung wert.desweiteren macht die staksige animation die atmosphäre kaputt(bisher war das noch nie ein grund)
Wenn ich soviele kritikpunkte an einem spiel finde(die ich auf wundersame art und weise bei anderen komplett ignoriere,auch die kurze spielzeit ist so eine sache die lange vor heavy rain als unsitte im gaming bereich einzug hielt),dann gebe ich dem spiel 2punkte-fertig.Stattdessen wird hier mühsam jedes haar in der suppe gesucht um etwas zum motzen zu haben.
Kais wertungen stehen anscheinend schon immer fest bevor er die spiele zockt und dann packt er die tollsten sachen raus um sie zu rechtfertigen,um als sonderfall beachtung zu finden-hast es mal wieder geschafft -kompliment-du bist wie die steuerung von heavy rain tiefstes,reaktionäres mittelalter.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
shorty1860
#8 | 14. Feb 2010, 08:02
Also ich würd mich jetzt nicht von der Spieldauer abschrecken lassen.
In anderen Online-Tests wird die Spielzeit auf ca 9-10 Stunden angegeben. Ausserdem hat das Spiel einen enormen Wiederspielwert. Zwar schon komisch wie da die Zeiten varrieieren, aber egal. Werd mir auf jedenfall "Heavy Rain" zulegen, schliesslich wurde "Fahrenheit" auch nicht gerade mit Lorbeeren überschüttet, war aber trotzdem ein verdammt gutes Spiel das mir persönlich riesigen Spass gemacht hat.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Dani Filth
#9 | 14. Feb 2010, 09:25
Zitat von drencrom:
Wie immer zeichnet sich kai durch seine gnadenlose beliebigkeit beim begründen aus.Ob das spiel jetzt für ihn10,5 oder1 punkt wert ist ,ist seine sache,aber immer einen auf wichtig zu machen ist eine andere-die story wird als hambüchen kritisiert(das trifft auf 99% aller spiele zu,in denen mann meistens als held die welt vor dämonen u/o aliens rettet)aber in diesem speziellen falle ist das natürlich eine erwähnung wert.desweiteren macht die staksige animation die atmosphäre kaputt(bisher war das noch nie ein grund)
Wenn ich soviele kritikpunkte an einem spiel finde(die ich auf wundersame art und weise bei anderen komplett ignoriere,auch die kurze spielzeit ist so eine sache die lange vor heavy rain als unsitte im gaming bereich einzug hielt),dann gebe ich dem spiel 2punkte-fertig.Stattdessen wird hier mühsam jedes haar in der suppe gesucht um etwas zum motzen zu haben.
Kais wertungen stehen anscheinend schon immer fest bevor er die spiele zockt und dann packt er die tollsten sachen raus um sie zu rechtfertigen,um als sonderfall beachtung zu finden-hast es mal wieder geschafft -kompliment-du bist wie die steuerung von heavy rain tiefstes,reaktionäres mittelalter.


Eh, wenn es ihm im persönlichem aufgrund von seinen genannten Punkten nunmal nicht gefällt, dann ist das seine eigene Sache!
Du regst dich jetzt darüber auf, das er eine eigene Meinung hat und von deiner abweicht!
Man man man, bist du intollerant!!!!!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Jawshock
#10 | 14. Feb 2010, 09:28
Zitat von shorty1860:
Ausserdem hat das Spiel einen enormen Wiederspielwert

Das ist Ansichssache!
Ich denke mal das wenn man nach dem ersten Durchspielen weiß wer der Killer ist,wird das dem Game schon mächtig Wind aus den Segeln nehmen.
Somit sind die anderen Lösungswege dann eher Arbeit,als Spass.
Denn wirklich spannend ist es bestimmt nicht mehr,wenn man die Story kennt,und nur hier&da ein paar Änderungen hat.
Denn im Endeffekt läuft's wohl immer auf's sellbe Ziel hinaus.
Daher hält sich der Wiederspielwert in meinen Augen,doch arg in Grenzen.
rate (0)  |  rate (0)

Details zu Heavy Rain - PlayStation 3

Cover zu Heavy Rain - PlayStation 3
Plattformen: PS3 PlayStation 4
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 26. Februar 2010
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Quantic Dream
Webseite: http://www.quanticdream.com/en...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Heavy Rain ab 14,90 € im Preisvergleich  Heavy Rain ab 14,90 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA