Mass Effect 4 - PlayStation 3

Action-Rollenspiel  |  Release: 2014  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: Xbox 360 PC

Mass Effect 4 - Fortsetzung in früher Produktions-Phase, Fan-Feedback gewünscht

Der nächste Teil der Mass-Effect-Serie ist laut Entwickler Biowar in der frühen Produktions-Phase. Das Team bittet deshalb erneut um Ideen und Wünsche zu Mass Effect 4.

Von Christian Fritz Schneider |

Datum: 09.11.2012; 13:02 Uhr


Mass Effect 4 : Mass Effect 4 ist noch in weiter Ferne, aber im November kommt noch der Omega-DLC für Mass Effect 3. Mass Effect 4 ist noch in weiter Ferne, aber im November kommt noch der Omega-DLC für Mass Effect 3. Über Twitter bittet Produzent Casey Hudson die Fans der Mass-Effect-Serie um Ideen für Mass Effect 4 . Hudson wörtlich: »Wir sind in den frühen Design-Phasen zum neuen Mass-Effect-Spiel. Was wollt ihr gerne drin haben?« Der Entwickler Bioware hatte schon vor einigen Wochen die Fans von Mass Effect 4 um Ideen und Wünsche für den nächsten Teil der Reihe gebeten.

Worum es in Mass Effect 4 gehen wird, ist noch völlig offen. Allerdings wird der bisherige Serienheld Commander Shepard nicht als spielbarer Protagonist auftreten, der neue Held soll auch kein »Shepard 2« werden. Trotzdem sollen die Spieler laut Bioware ihre bisherigen Spielstände aus den ersten drei Serienteilen der Sci-Fi-Rollenspiel-Reihe behalten. Entscheidungen aus der Trilogie könnten also auch das neue Spiel beeinflussen.

Mass Effect 3
Im eindrucksvollen Auftakt kämpfen wir uns auf der Erde durch die Invasion der Reaper.
Diesen Artikel:   Kommentieren (8) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
rabfield85
#1 | 09. Nov 2012, 13:45
Jetzt geht denen sowas von die Düse auf Grund des epischen Shitstorms bei ME3, dass sie nicht mal mehr den Mumm haben selbst Ideen zu verwirklichen und ein gutes ME zu produzieren ???
Schwach, sehr schwach !
Prinzipiell ist es ja gut, dass die Producer auf die Community eingehen, aber das Kreative muss eindeutig von ihrer Seite kommen. Später kann man ja immer noch miteinander diskutieren.
Ich möchte ja nicht denen ihren Job machen UND später noch 60€ berappen ;-)

Nichts desto Trotz freue ich mich auf ein neues ME, wenn die Geschichten (von ME 1-3) alle gut mit der des neuen Spiels verbunden werden. Ich finde das Setting nach der Vernichtung der Reaper bietet genug Möglichkeiten für weitere spannende Geschichten im ME-Universum. So viele Rassen, Planeten und interessante Orte die man verwenden kann !

Fazit: Erstmal selber nachdenken und kreativ sein, danach diskutieren und eine gute Lösung finden. Ist in (fast) jedem Beruf so, inklusive Spieleentwickler :-D
rate (1)  |  rate (4)
Avatar
ThalionCirith
#2 | 09. Nov 2012, 14:05
Zitat von rabfield:
Jetzt geht denen sowas von die Düse auf Grund des epischen Shitstorms bei ME3, dass sie nicht mal mehr den Mumm haben selbst Ideen zu verwirklichen und ein gutes ME zu produzieren ???


Ich glaub du hast nicht ganz begriffen wieso sie sowas tun. Vor allem weil heutzutage fast jeder die Community fragt was sie wollen. Bioware hat schon länger die Leute die ihre Spiele spielen um rat gefragt, das ist nun nichts neues.
Die Zeit in der wir leben ist ganz klar im Wandel was Spieleentwicklung angeht. Spiele werden immer teurer, daher muss man mehr Käufer erreichen.
EA ist normalerweise ein Paradebeispiel dafür das man selten auf die Fans hört bzw das sie den Spieleschmieden etwas vorschreiben. Deswegen sollte man das Bioware zugute halten.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
rabfield85
#3 | 09. Nov 2012, 14:29
Zitat von ThalionCirith:


Ich glaub du hast nicht ganz begriffen wieso sie sowas tun.


Und ich glaube du hast meinen Beitrag nicht ganz gelesen. Ich habe nicht gesagt das es schlecht ist die Community zu fragen (eher das Gegenteil). Ich habe gesagt, dass ich es nicht gut finde wenn die ganze Kreativarbeit auf die Spieler übergeht. Diese Entwicklung gefällt mir einfach nicht. Früher wurde es meist so gemacht: Erst selber machen und Ideen sammeln, dann in Form von Trailern odern Pressemeldungen zeigen was man vorhat und erst dann die große Diskussion starten. Dies ist denke ich eine gute Vorgehensweise. Natürlich gibt es immer wieder Produktionen wo niemand irgend etwas fragt, allerdings sollten sie sich dann nicht wundern wenn der Aufschrei der Spieler so laut ist.

Zitat von ThalionCirith:

Die Zeit in der wir leben ist ganz klar im Wandel was Spieleentwicklung angeht. Spiele werden immer teurer, daher muss man mehr Käufer erreichen.

Mehr Käufer zu erreichen ist und war schon IMMER ein erklärtes Ziel der Entwickler und vor allem der Publisher. Jeder will Geld verdienen und das möglichst schnell und viel. Natürlich werden die Produktionen immer aufwändiger und teurer, allerdings wächst die Zahl der Käufer dieser AAA(A)-Titel zur Zeit noch weit schneller. Nehmen wir als Beispiel Assassins Creed 3. Dieses Spiel wurde in der ersten Woch eüber 3,5 Millionen mal verkauft ! Bei den richtig großen Games wird die Gewinnspanne schon mit den Vorbestellungen erreicht ! Deswegen kann ich dein Argument so nicht stehen lassen.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
stratoschfehre
#4 | 09. Nov 2012, 14:40
Zitat von rabfield:

Mehr Käufer zu erreichen ist und war schon IMMER ein erklärtes Ziel der Entwickler und vor allem der Publisher. Jeder will Geld verdienen und das möglichst schnell und viel. Natürlich werden die Produktionen immer aufwändiger und teurer, allerdings wächst die Zahl der Käufer dieser AAA(A)-Titel zur Zeit noch weit schneller. Nehmen wir als Beispiel Assassins Creed 3. Dieses Spiel wurde in der ersten Woch eüber 3,5 Millionen mal verkauft ! Bei den richtig großen Games wird die Gewinnspanne schon mit den Vorbestellungen erreicht ! Deswegen kann ich dein Argument so nicht stehen lassen.


Wie naiv bist du bitte? Glaubst du, die stellen ne Frage bei twitter, lesen alle 4500 Vorschläge und setzen diese dann um? Die Entwickler wissen schon ganz genau was sie vorhaben, dieses vorgetäuschte Interesse an der Community ist nur ein Alibi, um den Fans den Eindruck zu vermitteln, ihre Ideen würden für das Spiel zählen.. was aber absolut nicht der Fall ist.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
rabfield85
#5 | 09. Nov 2012, 15:00
Sagt dir der Begriff Beta-Tester was ??
Also ich meine nicht diese Möchtegern-BF3-was-weiß-ich-Betatester die meinen sie würden ein Spiel testen, ich meine "echte" Betattester. Leute die geschult wurden/sind, wie man richtig Software testet. Das ist die richtige Community. Wenn es bei denen passt und auf sie Rücksicht genommen wird, wenn etwas nicht stimmt, dann "sollte" ein gutes Spiel dabei herauskommen.

Keine Angst, ich weiß schon Bescheid, dass die 8 Trilliarden Mails die Entwickler bekommen auf direktem Wege in den Mülleimer fliegen.

Nur eines: Überlegt mal wieviel Geld Bioware mit dem extended Cut von ME3 hätte sparen können, wenn sie von Anfang an mehr Kommunikation betrieben hätten !
Aber ich hol wohl etwas zu weit aus, wenn ich jetzt noch was von Kalkulationen und Produktionskosten (vor allem Postproduction) erzähle.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
sdcc2k12
#6 | 09. Nov 2012, 15:04
Also ich fand den Umfang des Shitstorms rund um ME3 lachhaft...aber wenn man Bioware etwas nicht zu Gute halten kann, dann die Miteinbeziehung des Kundenfeedbacks in die Spiele.

Nur weil gefragt wird, heisst das ja nicht, dass das dann auch tatsächlich umgesetzt wird...oder hat tatsächlich jemand nach nem 3-Farben Ende gefragt ?! Wohl kaum.

Bioware, unter anderem, meint ja immer, auf das Kundecho zu hören und das einfließen zu lassen...glaub' kaum, dass die Community sich z.B. Dragon Age 2 so gewünscht hat, wie es dann gemacht wurde.

Ein bisschen weniger Versprechungen im Vorfeld würde Bioware gut zu Gesicht stehen...zuviele Verpsrechungen waren bei ME3 schon ein riesen Problem.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
stratoschfehre
#7 | 09. Nov 2012, 15:56
Zitat von rabfield:
Sagt dir der Begriff Beta-Tester was ??
Also ich meine nicht diese Möchtegern-BF3-was-weiß-ich-Betatester die meinen sie würden ein Spiel testen, ich meine "echte" Betattester. Leute die geschult wurden/sind, wie man richtig Software testet. Das ist die richtige Community. Wenn es bei denen passt und auf sie Rücksicht genommen wird, wenn etwas nicht stimmt, dann "sollte" ein gutes Spiel dabei herauskommen.

Keine Angst, ich weiß schon Bescheid, dass die 8 Trilliarden Mails die Entwickler bekommen auf direktem Wege in den Mülleimer fliegen.

Nur eines: Überlegt mal wieviel Geld Bioware mit dem extended Cut von ME3 hätte sparen können, wenn sie von Anfang an mehr Kommunikation betrieben hätten !
Aber ich hol wohl etwas zu weit aus, wenn ich jetzt noch was von Kalkulationen und Produktionskosten (vor allem Postproduction) erzähle.


Das schwache Ende ME3 kam vom Storyleak einige Monate zuvor.. daher wurde das eigentlich geplante Ende über Bord geworfen und heraus kam dieser kurzfristig zusammengeschriebene Nonsense.. nichtsdestotrotz haben einige Nerds ja so getan als ob grade ihre Eltern gestorben wären.. lächerlicher Shitstorm aber gut anderes Thema.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
rabfield85
#8 | 09. Nov 2012, 16:04
Mit dem Shitstorm muss ich dir zustimmen... Lächerlich ist genau das richtige Wort dafür.
rate (0)  |  rate (0)
1

KOCH MEDIA GMBH (SOFTWARE) Final Fantasy X/X-2 HD Remaster
34,99 €
zzgl. 1,99 € Versand
bei Media Markt Online Shop
Infamous Second Son PS4 PEGI Englisch Uncut
39,99 €
zzgl. 3,90 € Versand
bei gamingoase.de
ANGEBOTE
PROMOTION
Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Donnerstag, 17.04.2014
18:56
18:40
18:40
18:10
17:00
16:28
16:24
16:10
15:45
15:33
15:27
14:58
14:34
12:20
12:08
11:46
11:45
11:22
11:01
10:50
»  Alle News

Details zu Mass Effect 4 - PlayStation 3

Plattformen: PS3 Xbox 360 PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 2014
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: BioWare
Webseite: http://masseffect.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA