Adrift - PlayStation 4
Action-Simulation  |  Release: 2. Quartal 2016  |  Publisher: 505 Games  |  auch für: Xbox One PC

Adr1ft (PS4)
Atemlos durch die Nacht

Länge: 6:04 | 10.03.2016 | Zuschauer: 16.798 | Quelle | Kanäle: Previews, PlayStation, Xbox


In Adr1ft spielen wir eine Astronautin, die als einzige Überlebende eines Unglücks in der Erdumlaufbahn gestrandet ist. Wir konnten das Ego-Abenteuer bereits ausprobieren und staunten über die eindrucksvolle Kulisse. Doch eine Sache fehlt uns noch: Eine packende Story.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
**FreakimKäfig**
#1 | 10. Mär 2016, 16:22
Habe ich das jetzt richtig verstanden das die VR Version kurzer ist als die normale Version?

Sonst wieder ein sehr schönes Video :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
SebastianStange
#2 | 10. Mär 2016, 16:48
Zitat von **FreakimKäfig**:
Habe ich das jetzt richtig verstanden das die VR Version kurzer ist als die normale Version?

Sonst wieder ein sehr schönes Video :)


Korrekt.

Die Entwickler gehen damit auf die Tatsache ein, dass VR-Greenhorns wohl lieber 10 bis 15 Minuten am Stück spielen wollen, als mehrere Stunden durchweg. So fand ich in der VR-Fassung die erste Anzug-Reperaturstation nicht erst nach 15 Minuten, sondern sehr nahe am Startpunkt. Welches Ausmaß die Änderungen konkret haben, konnte ich den Entwicklern leider nicht entlocken - sie sprachen von "especially tailored version".
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Neew
#3 | 10. Mär 2016, 17:52
Das Spiel sieht sehr interessant aus, besonders in VR. Blöd nur, dass sie bei VR direkt mit ihrem exklusiv Blödsinn anfangen. Das verdirbt mir nämlich die Laune überhaupt eine Oculus oder Vive zu kaufen.
Wenn man schon so viel Geld ausgibt, will man auch alles spielen können...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Uncle BAZINGA
#4 | 10. Mär 2016, 18:25
Oje, da weicht meine bisherige Euphorie doch deutlich der Skepsis :/
Ich habe mir davon eine innovative, völlig neue Spielerfahrung erhofft, doch mit den angesprochenen Mankos geht viel vom Potenzial verloren. Ich bin auf das Endprodukt dennoch weiterhin gespannt.

Danke für das sehr informative und aufschlussreiche Video, Sebastian!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Krabonq
#5 | 10. Mär 2016, 18:28
Die Sterbeanimation am Schluss war ja fürchterlich comichaft und komplett unpassend zum restlichen Stil.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Kuomo
#6 | 10. Mär 2016, 22:28
Zitat von Krabonq:
Die Sterbeanimation am Schluss war ja fürchterlich comichaft und komplett unpassend zum restlichen Stil.


Lass sie doch sterben wie sie will.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
andi5lebt
#7 | 11. Mär 2016, 10:46
Das Rumgeschwebe erinnert mich sehr an Star citizen. Da geht das nämlich auch.
Nur ist halt (hoffentlich) noch ein Rest-vom-Spiel hintendran.

Naja mal sehen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Senekha
#8 | 11. Mär 2016, 12:50
Zitat von Neew:
Das Spiel sieht sehr interessant aus, besonders in VR. Blöd nur, dass sie bei VR direkt mit ihrem exklusiv Blödsinn anfangen. Das verdirbt mir nämlich die Laune überhaupt eine Oculus oder Vive zu kaufen.
Wenn man schon so viel Geld ausgibt, will man auch alles spielen können...


Mir gehts da ähnlich. Die Fragmentierung der VR Spiele ist einfach nur zum Kotzen. Eigentlich bräuchte man mindestens OR UND Vive, wobei der Preis einer dieser Brillen schon mehr ist als ich dafür ausgeben möchte. Man stelle sich das mal bei anderer Peripherie vor. Spiel XY geht nur mit dieser Tastatur / mit diesem Monitor. So macht mans NICHT, denn so stirbt der markt, bevor er überhaupt geboren ist.
Zudem bevorzuge ich von der Hardware her die Vive, die für mich interessanteren Titel sind jedoch auf der OR zu finden.
Endet dann dabei, dass ich mir gar nichts hole.

Eine gute Übersicht zu den Spielen und wofür sie (voraussichtlich) erscheinen gibt es übrigens hier: http://www.computerbase.de/2016-02/virtual-rea lity-spiele-2016/3/


Das Spiel selbst sieht interessant aus, und behalte das weiter auf dem Schirm. Mit VR oder nicht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
JarJarThomas
#9 | 15. Mär 2016, 13:33
Zitat von Senekha:
Mir gehts da ähnlich. Die Fragmentierung der VR Spiele ist einfach nur zum Kotzen. Eigentlich bräuchte man mindestens OR UND Vive, wobei der Preis einer dieser Brillen schon mehr ist als ich dafür ausgeben möchte. Man stelle sich das mal bei anderer Peripherie vor. Spiel XY geht nur mit dieser Tastatur / mit diesem Monitor. So macht mans NICHT, denn so stirbt der markt, bevor er überhaupt geboren ist.
Zudem bevorzuge ich von der Hardware her die Vive, die für mich interessanteren Titel sind jedoch auf der OR zu finden.
Endet dann dabei, dass ich mir gar nichts hole.

Eine gute Übersicht zu den Spielen und wofür sie (voraussichtlich) erscheinen gibt es übrigens hier: http://www.computerbase.de/2016-02/virtual-rea lity-spiele-2016/3/


Das Spiel selbst sieht interessant aus, und behalte das weiter auf dem Schirm. Mit VR oder nicht.


So fragmentiert ist das eigentlich nicht.
VIVE kann nur SteamVR Spiele.
Die Oculus kann rift und steam vr spiele.
rate (0)  |  rate (0)
1

Details zu Adrift - PlayStation 4

Cover zu Adrift - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Action
Untergenre: Action-Simulation
Release D: 2. Quartal 2016
Publisher: 505 Games
Entwickler: Three One Zero
Webseite: http://adr1ft.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA