Hellblade: Senua's Sacrifice - PlayStation 4
Action-Adventure  |  Release: 2016  |  Publisher: Sony Computer Entertainment  |  auch für: PC

Hellblade: Senua's Sacrifice (PS4)
Entwickler-Video: Ein Meilenstein in Echtzeit-Motion-Capture

Länge: 6:39 | 18.03.2016 | Zuschauer: 10.416 | Quelle | Kanäle: Trailer, PlayStation


Die Macher von Hellblade: Senua's Sacrifice und das Team von Epic zeigen, wie ihre Motion-Capture-Technik in Echtzeit funktioniert. Das Ergebnis ist beeindruckend.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Bronkho
#1 | 19. Mär 2016, 09:08
hatte Star Citizen mit der CrytEk Engine schon letztes Jahr

*Gähn*

trotzdem cool ^^


schade nur dass die Schauspieler immer so gamige Faces und Bewegungen wie Pantomime machen. Wieso nicht normal sein wenn es schon so einfach geht? sie mimen jetzt die alten gakeligen Bewegungen etc. der preMotionCap Era..

bischen dümmlich aber okay, wird wohl noch dauern bis kluge Leute mal wieder das Szepter in die Hand nehmen müssen. Wie immer halt.

Style hat keiner.

die mocap mädels sehen aber immer sehr goldig aus, durch die bank ^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Smith87
#2 | 19. Mär 2016, 18:19
CIG hat es letztes Jahr schon gehabt, auch mit 3Lateral und Cubic Motion als Partnern, allerdings nicht in Echtzeit. Deshalb dauert es auch so lange bei denen, jeden einzelnen Charakter fertigzustellen.
Soll jetzt natürlich nicht heißen, dass ich Star Citizen bashen will, bin ja selber Backer.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
23_TSF
#3 | 19. Mär 2016, 18:55
Zitat von Smith87:
CIG hat es letztes Jahr schon gehabt, auch mit 3Lateral und Cubic Motion als Partnern, allerdings nicht in Echtzeit. Deshalb dauert es auch so lange bei denen, jeden einzelnen Charakter fertigzustellen.
Soll jetzt natürlich nicht heißen, dass ich Star Citizen bashen will, bin ja selber Backer.



Die Echtzeitausgabe hatten sie während des Drehs, damit die Schauspieler wissen wie die Szene aussieht. Nur sind zu dem Zeitpunkt noch nicht die endgültigen Texturen etc. fertig gewesen.
Also schön es mal so zu sehen, aber hätte man auch früher drüber berichten können ;)

https://www.youtube.com/watch?v=FanEYdkFQX A hier sieht man das nochmal an einigen Stellen
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
happyPig
#4 | 19. Mär 2016, 18:58
Geniale Technik. Nicht nur das die Bewegungen glaubwürdiger werden, es nimmt auch viel Arbeit ab.

Schade das die Schauspielerin hier so schwach und künstlich rüberkommt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Gregor van Stroyny
#5 | 19. Mär 2016, 19:06
Zitat von Bronkho:
(...)
schade nur dass die Schauspieler immer so gamige Faces und Bewegungen wie Pantomime machen. Wieso nicht normal sein wenn es schon so einfach geht? sie mimen jetzt die alten gakeligen Bewegungen etc. der preMotionCap Era..

bischen dümmlich aber okay, wird wohl noch dauern bis kluge Leute mal wieder das Szepter in die Hand nehmen müssen. Wie immer halt.

Style hat keiner.

die mocap mädels sehen aber immer sehr goldig aus, durch die bank ^^


Sie sind halt zu jung um eine echt laszive Scene hinzukriegen und Sharon Stone ist zu teuer also lässt man die Schauspielschülerin kriegerische Posen mimen die nebenbei so jungem Mädel tatsächlich besser zu Gesicht stehen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Integer = 2
#6 | 19. Mär 2016, 19:37
Im Interview sagt er was von: Erfolgreich das uncanny valley überschritten.
Also im ernst. Sie haben es noch nicht mal erreicht. Sie sieht immer noch extrem künstlich und unecht aus. Es ist mehr "Frozen" als echter Mensch.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Magicnorris
#7 | 19. Mär 2016, 20:05
Ich hoffe wirklich, dass das bald in mehr Spielen eingesetzt wird. Derzeit tendiert der Trend nämlich wieder eher zu Online-Games, was ich wirklich Schade finde.

Freu mich extrem auf Hellblade. Endlich mal was neues von den Enslaved und Heavenly Sword Entwicklern.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Jan Kassimatis
#8 | 19. Mär 2016, 20:26
Zitat von Gregor van Stroyny:
Sie sind halt zu jung um eine echt lascive Scene hinzukriegen und Sharon Stone ist zu teuer also lässt man die Schauspielschülerin kriegerische Posen mimen die nebenbei so jungem Mädel tatsächlich besser zu Gesicht stehen.


what?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Gregor van Stroyny
#9 | 19. Mär 2016, 21:09
Zitat von Jan Kassimatis:
what?


Soll ich es dir jetzt auf englisch schreiben? Oder was meinst du mit "what"?

Lasziv - übertrieben sinnlich und sexuelle Begierde erregend
Sharon Stone - Schauspielerin, berühmt (unter anderen) für ihre "Beinüberschlag-Scene" im "Basic Instinct".

Noch was?

Edit:
oder meinst du den Rechtsschreibfehler? Habe ihn korrigiert, danke für den freundlichen "what" Hinweis.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#10 | 19. Mär 2016, 21:40
Zitat von Gregor van Stroyny:
Soll ich es dir jetzt auf englisch schreiben? Oder was meinst du mit "what"?


ääähm. worum gehts hier gleich nochmal? erotikthriller? computerspiele?
ich finde die junge frau zwar auch ausgesprochen schön, aber wie daraus dann eine laszive übung während der "live tech-demo" eines spieleentwicklers resultieren sollte is mir schleierhaft. ^^
rate (0)  |  rate (0)

Details zu Hellblade: Senua's Sacrifice - PlayStation 4

Cover zu Hellblade: Senua's Sacrifice - PlayStation 4
Plattformen: PS4 PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 2016
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Ninja Theory
Webseite: http://www.hellblade.com/
USK: noch nicht geprüft
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA