Star Wars: Battlefront - PlayStation 4
Multiplayer-Shooter  |  Release: 19. November 2015  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: Xbox One PC

Star Wars: Battlefront - Das sind die Inhalte der Outer-Rim-Erweiterung

Zum kommenden DLC-Paket »Outer Rim« für Star Wars: Battlefront gibt es neue Details. Unter anderem sind neue Schlachtfelder auf Sullust und Tatooine geplant. Außerdem wird es zwei neue Helden geben.

Von Tobias Ritter |

Datum: 03.03.2016; 07:55 Uhr


Star Wars: Battlefront : Star Wars: Battlefront bekommt mit der Outer-Rim-Erweiterung zahlreiche neue Inhalte. Star Wars: Battlefront bekommt mit der Outer-Rim-Erweiterung zahlreiche neue Inhalte.

Zum Thema Star Wars: Battlefront ab 14,99 € bei Amazon.de Electronic Arts und DICE haben erste Details zur kommenden Inhalts-Erweiterung Outer Rim für Star Wars: Battlefront verraten. Der Mehrspieler-Shooter wird durch das erste kostenpflichtige Add-on, das auch Teil des Season-Passes ist, unter anderem um neue Schauplätze und Helden erweitert.

Kämpfen dürfen Käufer der neuen Inhalte demnächst auf im Schmelzwerk oder auf den Pipelines und Plattformen auf Sullust sowie auf Tatooine in Jabbas Thronsaal und im Hangar der Segelbarke des Schurken.

Als neue Helden kommen Greedo und Nien Nunb zum Einsatz. Beide sind aus den Star-Wars-Filmen bekannt: Greedo als kurzlebiger Widersacher Han Solos in Mos Eisley Cantina und Nien Nunb, der als Schmuggler und Pilot den Millennium Falken gemeinsam mit Lando Calrissian in die Schlacht um den zweiten Todesstern führte.

Die beiden Charaktere sind mit Schusswaffen ausgestattet - Nien Nunb scheint sogar über eine Scharfschützengewehr zu verfügen und damit eine neue Heldenklasse zu repräsentieren. Weitere Details sind aber noch nicht bekannt.

Ebenfalls neu ist der Spielmodus Transport:

Einheiten der Rebellen haben einen der gefährlichsten Orte des Outer Rim betreten, um einen wertvollen Rohstofftransport zu bergen und in der erlaubten Zeit zu ihrem Frachtschiff zu bringen. Gleichzeitig versucht das Imperium mit aller Macht zu verhindern, dass die Rebellen den Exfiltrationspunkt erreichen.

Und zu guter Letzt gibt es mit dem Relby-v10-Gewehr und der DT-12 Blasterpistole zwei neue Waffen sowie die neuen Sternenkarten »Streugeschütz«, »Dioxis-Granate« und »Adrenalin-Stimulator«. Weitere Details zu den Auswirkungen und Werten dieser neuen Ausrüstungskarten gibt es aber ebenfalls noch nicht.

Outer Rim erscheint irgendwann im März 2016 für Star Wars: Battlefront. Einen konkreten Release-Termin hat DICE bisher nicht genannt.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Chefkoch256
#1 | 03. Mär 2016, 08:50
Der Spielmodus klingt stark nach dem aus Team Fortress 2 bekannten Frachtrennen...das wär zumindest ne ganz lustige Sache.
Die beiden neuen Helden sind schon etwas an den Haaren herbei gezogen und ganz hinten aus der Star Wars Kiste gekramt aber wenn deren Fähigkeiten passen und sie etwas weniger nutzlos sind wie manch andere Helden, die aktuell verfügbar sind, ist da nichts dagegen einzuwenden.
Ich bin nach wie vor gespannt auf den Preis des DLCs...wenn man den 40 Euro teuren Season Pass bedenkt, müsste der Preis eines einzelnen DLCs bei 12 bis 15 Euro liegen, was, angesichts des recht geringen Umfangs, etwas happig ist.
Ich bin ein riesen Fan von Battlefront und zocke es fast täglich aber man merkt eben, dass langsam etwas die Luft raus ist...ich hoffe, dass der zusätzliche Content die Motivation wieder etwas steigert.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
KritusTheGrey
#2 | 03. Mär 2016, 15:01
Achja EA und ihr achso tolles Star Wars Battlefront. Die haben das Spiel kastriert bis zum geht-nicht-mehr aber die jenigen die die alten Battlefront Spiele nicht kennen kaufen es halt. Der Content wurde mit Fadenscheinigen Ausreden rausgestrichen obwohl Konsolen von Anfang der 2000er schon diesen Content von der Leistung her erbrachten.

SW Battlefront kostet so 50-60€ und dann wollen wie nochmal 50€ für nen Seasonpass.

Ja ich weiß auch Bethesda hat den Season Pass zu Fallout 4 teurer gemacht aber er war für 25€ zu haben. Und bei Bethesda bekommt man meiner Meinung nach für sein Geld auch Content geboten.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
PreReact
#3 | 07. Apr 2016, 11:54
Ich habe mir in der Vergangenheit fleißig Premium für Battlefield oder 1-2 Season Passes für Call of Duty zugelegt und war immer der Meinung, dass sich das dementsprechend lohnt. Gestern habe ich mir, obwohl ich mir eigentlich geschworen hatte, kein DLC für SWBF zu kaufen, das Outer Rim-DLC gekauft. Zum ersten Mal hatte ich wirklich dieses komische Gefühl, dass ich zu viel Geld für derartiges ausgegeben habe. Kaum Inhalte für ein Spiel mit kaum Inhalten. Schade DICE, so viel Potenzial, wenig draus gemacht.
rate (0)  |  rate (0)
1

GESPONSERT

GESPONSERT Battleborn Academy

Battleborn Academy - Alle Infos und Tipps zu den Spielmodi und Helden.

» Jetzt lesen

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
7,90 €
14,99 €
Versand s.Shop
NEWS-TICKER
Donnerstag, 26.05.2016
10:59
10:52
10:33
08:00
Mittwoch, 25.05.2016
20:49
20:16
18:34
17:45
17:28
17:19
17:10
16:21
16:20
16:04
16:00
15:00
15:00
14:20
13:10
12:42
»  Alle News

Details zu Star Wars: Battlefront - PlayStation 4

Cover zu Star Wars: Battlefront - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 19. November 2015
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Digital Illusions
Webseite: http://starwars.ea.com/de_DE/s...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Star Wars: Battlefront ab 9,99 € im Preisvergleich  Star Wars: Battlefront ab 9,99 € im Preisvergleich  |  Star Wars: Battlefront ab 14,99 € bei Amazon.de  Star Wars: Battlefront ab 14,99 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA