Star Wars: Battlefront - PlayStation 4
Multiplayer-Shooter  |  Release: 19. November 2015  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: Xbox One PC

News: Xbox One in Deutschland sogar hinter Wii U (PS4)
Gratis-DLCs für Star Wars Battlefront

Länge: 3:53 | 22.01.2016 | Zuschauer: 26.088 | Quelle | Kanäle: News, PlayStation, Xbox


Themen am 22. Januar 2016: Xbox One in Deutschland sogar hinter WiiU; Kommende Gratis-DLCs für Battlefront angekündigt & Zweite Betaphase von Overwatch mit neuem Spielmodus. Täglich von Montag bis Freitag immer mittags berichtet Michael Obermeier in unserer News-Show über die wichtigsten Spiele-Themen des Tages.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
ldennisd
#1 | 22. Jan 2016, 14:56
Hm schade, ändert meine positive Meinung zur One zwar nicht aber etwas mehr Erfolg hätte ich MS doch für Ihre Verbesserungen seit dem Start gewünscht
rate (7)  |  rate (4)
Avatar
f42425
#2 | 22. Jan 2016, 15:10
Die One wird noch ihre Verkaufszahlen bekommen, wenn in Jahr 3/4 die Exclusivtitel einen förmlich zum Kauf zwingen werden. Momentan reicht es für mich nicht, aber wenn sich die Preise der Konsolen stark nach unten Entwickelt haben und der Content da ist, kaufe ich mir auch eine.

Ich wünsche MS schon bessere Verkaufszahlen, aber nur wenn echte Exclusives kommen. Wegen Tomb Raider haben die bei mir erst einmal die Gunst verspielt.

Als Staubfänger zu Schade, da Multiplattformtitel auf der PS4 gezockt werden.
rate (2)  |  rate (4)
Avatar
Desert Coffin
#3 | 22. Jan 2016, 17:01
Dieser Kommentar ist nicht böse gemeint.

Aber wen wundert es? Die Playstation 4 und Xbox One sind so identische Konsolen (auch wenn es Leute gibt die gern etwas anderes behaupten) dass es doch völlig sinnlos ist sich Beide ins Wohnzimmer zu holen. Die Playstation hatte wegen besserem Start nun einmal die Poleposition eingenommen. Wenn dann die Frage aufgekommen ist, welche Konsole man sich holt, dann greift man in der Regel doch eher zu der Konsole, mit der die meisten der eigenen Freunde spielen.
Eine Wii U hingegen fährt ihre eigene Schiene, hat ihre eigene, riesige Menge an Top Titel und ist weder mit der PS4 noch der Xbox One zu vergleichen. Ich persönliche besitze eine PS4 und eine Wii U, damals hatte ich immer der Xbox den Vorzug gegeben. Aber für mich hätte es sich aufgrund fehlender Freunde mit der One nicht gelohnt mir eine ins Haus zu holen, da bin ich mit der PS4 besser dran.

Das die PS4 sich allerdings so krass gut verkauft, ist eine andere Geschichte und liegt nicht an den Spielen ... (denn sind wir ehrlich, so viele Gute gibt's auch wieder nicht).

Hoffentlich halten die Leute jetzt aber endlich mal die Füße still und höre auf die Wii U zu bashen, obwohl die Xbox One noch schlechter abschneidet (wohlgemerkt mit Top Kontroller und Zeitgemäßer Grafik ;D)
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
Rodimus Prime
#4 | 22. Jan 2016, 17:57
Als Xbox Besitzer muss ich auch vor meine Casual PS4
Verwandtschaft rechtfertigen.

Wobei ich sehr zufrieden bin mit der One.
Zumal Microsoft schon immer sehr viel für die Community
getan hat.
rate (5)  |  rate (5)
Avatar
Superflutschfinger
#5 | 22. Jan 2016, 18:26
Zitat von Rodimus Prime:
Als Xbox Besitzer muss ich auch vor meine Casual PS4
Verwandtschaft rechtfertigen.

Wobei ich sehr zufrieden bin mit der One.
Zumal Microsoft schon immer sehr viel für die Community
getan hat.



Du sprichst mir aus dme Herzen :D
"Wieso hast du dir eine one geholt und nicht die viel bessere PS4?" Sagte der, der nur Fifa spielt :/

Ich komme einfach an Halo und GOW nicht vorbei. Bin gespannt auf dir GOW Beta!
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
Der Freibeuter
#6 | 22. Jan 2016, 18:30
In den vergangenen Monaten zeichnete sich bereits ab, dass auch auf dem deutschen Konsolenmarkt kein Weg an der PlayStation 4 vorbeiführt.

Untermauert werden diese Eindrücke von aktuellen Verkaufszahlen aus Deutschland, die Börse Online unter Berufung auf die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Umlauf brachte. Wie es hier heißt, wechselten in Deutschland im vergangenen Jahr 1,4 Millionen PlayStation 4 -Konsolen den Besitzer. Im direkten Vergleich mit dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 23 Prozent.

Auch die Xbox One konnte zulegen und verkaufte sich 2015 um 21 Prozent besser als noch 2014. Mit 270.000 abgesetzten Konsolen im vergangenen Jahr muss sich die Xbox One der PlayStation 4 allerdings klar geschlagen geben. Laut GfK verweilen in den deutschen Wohnzimmern 2,8 Millionen PS4-Konsolen. Während sich Nintendos Wii U in Deutschland bisher 690.000 Mal verkaufen konnte, bringt es die Xbox One auf lediglich 600.000 abgesetzte Systeme.

Oder anderes ausgedrückt: In Deutschland dominiert die PlayStation 4 mit einem Marktanteil von 68 Prozent. 17 Prozent steuert Wii U bei. Das Schlusslicht bildet in der aktuellen Konsolen-Generation die Xbox One mit einem Marktanteil von 15 Prozent.
rate (1)  |  rate (4)
Avatar
Der Freibeuter
#7 | 22. Jan 2016, 18:41
Im Laufe des gestrigen Tages erreichten uns frische Verkaufszahlen aus Deutschland, die deutlich machten, dass die PlayStation 4 den hiesigen Markt nach Belieben dominiert.

Ergänzend dazu trafen nun aktuelle Absatzzahlen aus Frankreich ein, denen sich entnehmen lässt, dass es bei unseren Zockerfreunden westlich des Rheins ähnlich aussieht. Demnach wechselten in Frankreich im vergangenen Jahr eine Million PS4-Konsolen den Besitzer. Dies entspricht im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum einem Absatzplus von 20 Prozent.

Es folgen der Nintendo 3DS (686.000), die Xbox One (298.000) und Nintendos Wii U (228.000). Bei der installierten Hardware-Basis hat die PS4 ebenfalls die Nase vorne und liegt in Frankreich bei 2,15 Millionen verkauften Konsolen. Nintendos Wii U sichert sich mit 742.000 Systemen den zweiten Platz vor der Xbox One, die in Frankreich bisher 715.000 Mal erworben wurde.

Das erfolgreichste Spiel des vergangenen Jahres war auch in Frankreich “FIFA 15?. Als Überraschungshit wird der Wii U-Shooter “Splatoon” gewertet, der sich alleine in Frankreich knapp 300.000 Mal verkaufte.
rate (1)  |  rate (4)
Avatar
Brahlam
#8 | 22. Jan 2016, 18:58
Dieser animierte Obermeier wird immer besser! :-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Lichtrot
#9 | 22. Jan 2016, 19:08
Die Wii U ist aber auch um einiges früher erschienen.
Sony wiederum..ist diese Gen regelrecht in den Schoß gefalln. MS hat es zu Beginn leider einfach vergeigt. Wär es von Anfang an so gewesen wie jetzt, dann wären Xbox und PS wohl deutlich näher beisammen. Sony profitiert in dieser Gen nunmal ganz klar von den "dummheiten" der anderen. Und das lässt sich jetzt nicht mehr so richtig ausbügeln. Wird sich aber in der nächsten Gen hoffentlich nicht wiederholen.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar
laughin-man
#10 | 22. Jan 2016, 19:17
Freut mich auch richtig für Sony. Spieler haben da auch richtig viel von. Mit jeder verkauften Konsole werden die Spiele besser und besser. Dürfte nur noch 2-3 Millionen verkaufte PS4 dauern, dann ist selbst Knack ein unvergleichliches Meisterwerk.



Frage mich ernsthaft wann auch der letzte Depp erkennt das eine zu starke Dominanz das letzte ist was sich ein Spieler wünschen sollte...
rate (2)  |  rate (5)

GESPONSERT

GESPONSERT Battleborn Academy

Battleborn Academy - Alle Infos und Tipps zu den Spielmodi und Helden.

» Jetzt lesen

» Alle Videos

AKTUELLE VIDEOS: PS4

» Alle Videos

TOP-VIDEOS: PS4

» Alle Videos

Details zu Star Wars: Battlefront - PlayStation 4

Cover zu Star Wars: Battlefront - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 19. November 2015
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Digital Illusions
Webseite: http://starwars.ea.com/de_DE/s...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Star Wars: Battlefront ab 9,99 € im Preisvergleich  Star Wars: Battlefront ab 9,99 € im Preisvergleich  |  Star Wars: Battlefront ab 14,99 € bei Amazon.de  Star Wars: Battlefront ab 14,99 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA