Tom Clancy's The Division - PlayStation 4
Online-Rollenspiel  |  Release: 08. März 2016  |  Publisher: Ubisoft  |  auch für: Xbox One PC

The Division - »Revolutionäres Matchmaking-System« zum Launch gestrichen

In einem aktuellen Interview hat der aktuelle Creative-Director bekannt gegeben, dass das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System es leider nicht in das fertige Spiel schaffen würde. Ubisoft wollte Spieler nach Spielertyp zusammenbringen.

Von Manuel Fritsch |

Datum: 20.01.2016; 16:53 Uhr


The Division : Das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System für The Division wird zum Launch nicht enthalten sein. Dafür soll man es jedoch nicht »spüren«. Das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System für The Division wird zum Launch nicht enthalten sein. Dafür soll man es jedoch nicht »spüren«.

Zum Thema The Division ab 3,50 € bei Amazon.de Die Meldungen über geplante Features in The Division, die kurz vor dem Launch gestrichen werden, schlägt nach der Meldung, dass es kein Handel zwischen den Spielern geben wird, ein weiteres Kapitel auf.

Das nächste Opfer in Ubisofts ehrgeizigem Projekt ist das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System auf Basis des Spielverhaltens, das sicherlich vor allem Eltern und Gelegenheitsspielern gefallen hätte.

Kolumne: The Division - Das wird!

Im Jahre 2013 klang das aus dem Mund vom damaligen Creative-Director Cederstrom übrigens so:

Wir wollen etwas revolutionäres erschaffen. Das Spiel macht am meisten Spaß, wenn man es mit Freunden spielt. Natürlich wollen auch Leute für sich selbst spielen, die können natürlich auch einfach los spielen, das ist absolut ok. Sobald man sich mit einer Gruppe von anderen Leuten zusammenschließt, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad und man erhält mehr Belohnungen, mehr XP, mehr Loot und alles, was dazugehört. Wir wollen sicherstellen, dass Leute, die ohne Freunde spielen, ebenfalls eine gute Party finden. Was wir also gemacht haben, ist, dass wir sicherstellen, dass jeder die Leute mit dem richtigen Skillset zugewiesen bekommt. Sagen wir mal, du hast ein kleines Baby zuhause und möchtest gerne mit Leuten spielen, die dafür Verständnis haben - also werden wir dich mit Leuten verbinden, die in einer ähnlichen Situation sind.

Jetzt rudert der aktuelle Creative-Director Magnus Jansen in einem Interview mit dem Magazin Examiner kurz vor dem Launch leider noch einmal zurück:

Es ist uns wichtig, dass man das Matchmaking so wenig wie möglich bemerkt. Wir wollen nicht, dass Leute Formulare ausfüllen oder zuviel miteinander sprechen müssen. Wir versuchen, dass es nahtlos ineinander übergeht, wenn du zum Beispiel die DarkZone betritts. Daher wollen wir das Matchmaking eigentlich gar nicht groß zeigen. Es gibt kein Warten, keine Lobby, all das passiert im Hintergrund automatisch, wenn man sich der DarkZone nähert. Für das Matchmaking haben wir uns schlussendlich auf den Ping, die Verbindung und das Gesamterlebnis konzentriert. Wir sortieren die Leute danach, wie nah sie sich zu Dir befinden, deine Sprache sprechen und in deiner Zeitzone wohnen. Es geht in erster Linie um den Ping und die Nähe und was uns das beste Ergebnis liefert. Dann gibt es natürlich auch Verhaltensmuster, zum Beispiel was für eine Art von Spieler du bist. Aber wir warten jetzt erst mal ab und schauen dann weiter - ich bin jetzt mal absichtlich vage mit der Aussage in Bezug auf die Details, die du angesprochen hast, weil ich glaube dass wir uns jetzt zu Beginn darauf konzentrieren werden, Dir einen guten und nahen Mitspieler zu finden.

Original-Zitat: It's important for us that you notice matchmaking as little as possible. We don't want people filling in a form or talking too much. We try to not show you the matchmaking so that when you walk into the DarkZone it's completely seamless, there's no wait, there's no lobby, all of that is handled as you get close to the DarkZone. For the matchmaking, what we've ended up focusing on is the ping, experience, connection and focusing on as close to you as possible. We try to sort out [players] being close to your language and time zone. Really, it's all about the ping and the proximity that is giving us the best results. Then there are some behavioral [factors], like what type of a player are you? But we are going to wait and see with that, I'll be purposefully vague on that in terms of the details that you mentioned because I think initially, we are going to try and find you a good and close player.

Das Matchmaking nach Spielertyp und Anzahl der schreienden Kinder im Haus wird es also leider nicht ins fertige Spiel schaffen. Schade. Das Spiel erscheint am 08. März 2016 für PC, PS4 und Xbox One.

The Division - Alpha-Screenshots (Xbox One)
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
razr29
#1 | 20. Jan 2016, 17:29
Finde ich jetzt nicht so tragisch. Lieber ein guter Ping und ein gutes Matchmaking an sich im Hintergrund, als so Quark den eh kaum jemand genutzt hätte.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
StiebiTheChef
#2 | 20. Jan 2016, 18:56
Hmm... Irgendwie wird immer mehr und mehr zum launch gestrichen, im Gegensatz zu bungie mit destiny kündigt ubisoft aber wenigstens fehlenden Content an :)
rate (5)  |  rate (0)
Avatar
Der Freibeuter
#3 | 20. Jan 2016, 20:15
Kommt ubi soft, streicht einfach das spiel und gut ist. Seit monaten liesst man nur verschoben, verschoben, gestrichen, downgrade, jetzt wieder gestrichen.. das kann nix mehr werden. Was ist eigentlich von der ursprünglichen idee übrig geblieben ? Das teil hätte ursprünglich zum release der ps4 und one erscheinen sollen. Was haben die gemacht in den letzten 2 jahren.......
rate (8)  |  rate (4)
Avatar
nWo Heisenberg
#4 | 20. Jan 2016, 21:40
Wollen wir hoffen das es weningstens der Hauptprotagonist bis zum Launch ins Spiel schafft^^
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
Fr0ZeNHaND
#5 | 20. Jan 2016, 22:44
Wie alle das Spiel haten.... Ist doch in Ordnung wie sie es machen wollen, habe jetzt so ziemlich jedes Gameplay angeguckt und bin begeistert vorallem die Dark Zone und generell das Gameplay wirken auf mich echt super stimmig.

Freue mich auf die Beta am 29.1 *_*
rate (4)  |  rate (4)
Avatar
csoersy
#6 | 21. Jan 2016, 07:18
@ Fr0ZeNHaND ich gebe dir vollkommen recht. viele lesen nur die überschrift und haten gleich los.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
kappenjoe
#7 | 21. Jan 2016, 11:20
Zitat von csoersy:
@ Fr0ZeNHaND ich gebe dir vollkommen recht. viele lesen nur die überschrift und haten gleich los.


Viele haten gleich los, weil es die x-te Überschrift ist, in der von Downgrades, Verschiebungen oder Streichungen die Rede ist.
Würde die Überschrift "The Division - »Revolutionäres Matchmaking-System« zum Launch noch besser als angenommen" lauten, wäre das Feedback der Community bestimmt weniger hate-lastig ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Fr0ZeNHaND
#8 | 21. Jan 2016, 23:05
Zitat von kappenjoe:


Viele haten gleich los, weil es die x-te Überschrift ist, in der von Downgrades, Verschiebungen oder Streichungen die Rede ist.
Würde die Überschrift "The Division - »Revolutionäres Matchmaking-System« zum Launch noch besser als angenommen" lauten, wäre das Feedback der Community bestimmt weniger hate-lastig ;)
Es liegt an der verwöhnten Jugend von Heute... Da man ALLES irgendwie, irgenwann und irgendwo schon mal gesehen hat.... Ein Spiel muss heute nur noch extrem gute Grafik haben und am Besten leicht zugänglich für noch so jeden Depp.

Früher da hat man sich noch gefreut, wenn man sich ein Spiel gekauft hat und es ausgepackt hat (Schöne Verpackung/Booklet).
Heute ist alles selbstverständlich und schnell Langweilig, wenn es nicht Grafik, Story und Gameplay Revolutioniert....

Aso und Trophies bzw Gamerscore müssen sein, bzw permanente Online Erfahrung damit ja, der virtuelle Schwanzvergleich losgehen kann.

Division wird gehatet weil es nix wirklich Neu macht, dafür aber bodenständig und gut nur das langt der breiten Masse ja nicht mehr.
rate (1)  |  rate (0)
1

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
7,90 €
3,50 €
Versand s.Shop
NEWS-TICKER
Mittwoch, 29.06.2016
19:37
19:26
18:55
18:08
17:51
17:46
17:40
17:24
17:00
16:38
16:26
16:16
16:08
15:55
15:45
15:36
15:00
14:38
14:28
14:26
»  Alle News

Details zu Tom Clancy's The Division - PlayStation 4

Cover zu Tom Clancy's The Division - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 08. März 2016
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Massive Entertainment
Webseite: http://tomclancy-thedivision.u...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
The Division ab 39,95 € im Preisvergleich  The Division ab 39,95 € im Preisvergleich  |  The Division ab 3,50 € bei Amazon.de  The Division ab 3,50 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA