Achtung Beta! Die GamePro-Website wird überarbeitet.
Hier könnt ihr uns eure Meinung zum neuen Video-Bereich schicken: zum Feedback-Formular.


News: Spintires-Macher sabotiert angeblich eigenes Spiel - Minecraft VR vorgestellt

  03.03.2016   9.603 Views   0 Kommentare   0 Gefällt mir

Themen am 3. März 2016: EA verdient ne Menge Geld mit DLC & Microtransactions; Spintires angeblich vom eigenen Entwickler kaputtgemacht & Minecraft-VR erstmals vorgestellt. Täglich von Montag bis Freitag immer mittags berichtet Michael Obermeier in unserer News-Show über die wichtigsten Spiele-Themen des Tages.


Mehr zur Show
News
  549 Videos   5.010.703 Views
  Zuletzt am 29.09.2016 aktualisiert

In unseren News berichten wir täglich von Montag bis Freitag über die wichtigsten Spiele-Themen des Tages. Unsere News­Show erscheint jeden Tag zur Mittagszeit und fasst die größten Headlines kurz, prägnant und unterhaltsam zusammen. Moderiert werden die GameStar News von Michael Obermeier.


Mehr zum Spiel
Minecraft
Plattform: Xbox One, PS4, Wii U, WP7, Android, iOS, PSV, Xbox 360, PS3, PC
Erscheinungsdatum: 03.09.2014

Das Sandbox-Spiel Minecraft entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem gewaltigen Phänomen. Dabei ist der Kern des Spiels simpel: In einer aus Blöcken zusammengesetzten Landschaft kann der Spieler eben diese Blöcke zertrümmern, neue Bausteine setzen und somit fantastische Bauwerke errichten. Es existieren insgesamt fünf Spielmodi. Im Kreativ-Modus kann der Spieler seiner Fantasie freien Lauf lassen, denn es stören weder Materialknappheit noch Monster beim Bauen. Ganz anders im Überlebens-und Abenteuer-Modus: Hier kommen des Nachts die Gegner (Zombies, Skelette oder die gefürchteten grünen Creeper) raus, deshalb sollte man sich bis dahin tunlichst einen Unterstand gebaut haben. Mit einem ausgeklügelten Crafting-System besorgt man sich Fackeln, Waffen, Rüstungsteile, Eisenbahnschienen, Essen und nicht zuletzt Schalter und Druckplatten. In Kombination mit dem seltenen Redstone-Erz lassen sich damit elektrische Schaltkreise bauen, findige Minecraft-Bastler haben sogar schon ganze Computer in die grünen Landschaften des Spiels gebaut. Der Hardcore-Modus ist eine spezielle Variante des Überlebens-Modus, mit hohem und nicht verstellbarem Schwierigkeitsgrad. Stirbt der Spieler im Hardcore-Modus, ist er gezwungen, die Welt endgültig zu löschen. Im Zuschauermodus können zwar keine Blöcke zerstört oder gesetzt werden, dafür kann man sich uneingeschränkt durch die Welt bewegen und bleibt für andere Spieler unsichtbar. In der Konsolen-Version führt die sogenannte Anleitungswelt den Spieler zudem durch die Grundlagen des Spiels, außerdem wurde das Crafting-System angepasst.


Kommentare
wird geladen ...