Videos

Alles zu Konsolenspielen in bewegten Bildern: Neben Trailern gibt's auf GamePro.de viele redaktionelle Videos, unter anderem Test-Videos und Specials.

Witcher dominiert alle
Ein Rückblick auf die GameStars-Wahl 2015

Länge: 23:27 | 15.02.2016 | Zuschauer: 43.652 | Quelle | Kanäle: Specials


Die Chefredaktion blickt zurück auf die GameStar-Wahl 2015 mit all ihren Überraschungen, Eigenarten und einem unglaublich dominanten Geralt von Riva.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar
Mr. Trombone
#1 | 15. Feb 2016, 13:16
Ach herrje, was ist denn da mit dem Ton los? Ich verstehe ja gar nichts :(
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Phaeton
#2 | 15. Feb 2016, 13:24
Ja, der Ton ist sehr leise. Konnte es mit entsprechender Volume-Regelung am Lautsprecher ausgleichen.

Auffällig für mich - Herr Heiko Klinge redet offensichtlich gerne und viel. Sprechanteil im Video gefühlte 80%. Würde mich ja mal interessieren, ob das auch den Herren Kollegen schon das ein oder andere Mal aufgefallen ist. Frei nach dem Motto - Der Heiko, der hört sich gerne reden, lassen mal machen. ;)

Nichts für Ungut. Ist nicht böse gemeint. :)

Witcher 3 fand ich persönlich nicht so überragend wie es andere finden. Ist aber auch einfach Geschmackssache. Und ich will damit in keinem Fall sagen, dass ichs schlecht fand.

Tolle Open World Rollenspiele mit interessanter Welt gab es übrigens auch früher schon. Gerne erinnere ich mich persönlich an Ultima IX: Ascension. Sicherlich war das früher technisch auf einem anderen Level, aber früher kannte man es eben nicht anders.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Masterrar
#3 | 15. Feb 2016, 13:35
Zitat von Phaeton:
Ja, der Ton ist sehr leise. Konnte es mit entsprechender Volume-Regelung am Lautsprecher ausgleichen.

Auffällig für mich - Herr Heiko Klinge redet offensichtlich gerne und viel. Sprechanteil im Video gefühlte 80%. Würde mich ja mal interessieren, ob das auch den Herren Kollegen schon das ein oder andere Mal aufgefallen ist. Frei nach dem Motto - Der Heiko, der hört sich gerne reden, lassen mal machen. ;)

Nichts für Ungut. Ist nicht böse gemeint. :)

Witcher 3 fand ich persönlich nicht so überragend wie es andere finden. Ist aber auch einfach Geschmackssache. Und ich will damit in keinem Fall sagen, dass ichs schlecht fand.

Tolle Open World Rollenspiele mit interessanter Welt gab es übrigens auch früher schon. Gerne erinnere ich mich persönlich an Ultima IX: Ascension. Sicherlich war das früher technisch auf einem anderen Level, aber früher kannte man es eben nicht anders.

Der hohe Sprechanteil von Heiko Klinge ist schon öfters vorgekommen, aber das weiß er auch (glaube ich) :).
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
TNousy
#4 | 15. Feb 2016, 13:42
Find das Video eigentlich ganz gut. Aber bei einer Diskussion wäre es schon angebracht, dass sich alle etwa gleich oft zu Wort melden (dürfen :D). Auch wäre es interessant ein bisschen kontroversere Stellungen zu beziehen, auch wenn diese nicht zu 100% der eigenen Meinung entsprechen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Raffael
#5 | 15. Feb 2016, 14:24
Für mich gibt es zwei Arten von Rollenspielen.

1.) Die Story basierten (man schlüpft in die Rolle eines vordefinierten Chars)
2.) Man spielt einen "freien" Char mit kompletter Charakterentwicklung

Beides sind für mich Rollenspiele - eine andere Art - aber eben Rollenspiele. Daher sehe ich TW schon als RPG.

The Witcher 3 war auch mein persönliches Spiel des Jahres 2015. Einzig schade fand ich, dass es kein richtiges MOdkit gab - sondern nur diese Sparversion.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
The-Nazgul
#6 | 15. Feb 2016, 14:47
Der Ton ist super leise, aber sonst Top Diskussion! The Witcher ist auch mein Spiel des Jahres 2015! Einfach überragend!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
jimmeymv
#7 | 15. Feb 2016, 14:52
ich höre garnichts auf mein laptop
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Doktor Best
#8 | 15. Feb 2016, 14:54
Zitat von Phaeton:


Tolle Open World Rollenspiele mit interessanter Welt gab es übrigens auch früher schon. Gerne erinnere ich mich persönlich an Ultima IX: Ascension. Sicherlich war das früher technisch auf einem anderen Level, aber früher kannte man es eben nicht anders.


Dude. Ultima 9 ist eine Abomination aus der Spielehölle die Richard Garriott den Job in seiner eigenen Spieleschmiede gekostet hat. Wertungen kamen durch die schicke Grafik und EA Promo zustande. Bitte erwähne diesen Titel nie wieder.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
AuMo
#9 | 15. Feb 2016, 15:05
Zitat von Raffael:
Für mich gibt es zwei Arten von Rollenspielen.

1.) Die Story basierten (man schlüpft in die Rolle eines vordefinierten Chars)
2.) Man spielt einen "freien" Char mit kompletter Charakterentwicklung

Beides sind für mich Rollenspiele - eine andere Art - aber eben Rollenspiele. Daher sehe ich TW schon als RPG.

The Witcher 3 war auch mein persönliches Spiel des Jahres 2015. Einzig schade fand ich, dass es kein richtiges MOdkit gab - sondern nur diese Sparversion.


Finde das ein Rollenspiel auf jedenfall vordefinierte Charaktere haben kann. Man spielt ja dann eben die Rolle von Gerald von Riva und muss somit überlegen was man an seiner Stelle tun würde, oder tun will. In einem klassischen Rollenspiel übernimmt man ja auch oft die Rolle eines anderen und versucht diesen zu imitieren.

Zum Video, gutes Gespräch, denke alles korrekt analysiert. Vor allem die Argumentationen zu Microtransactions war sehr erfrischend.

Für mich waren auch Witcher 3 und Life is Strange dieses Jahr stärker als Fallout 4. Ich bin nicht unbedingt enttäuscht von Fallout 4, aber denke die anderen beiden haben mehr überzeugt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
SirThomas
#10 | 15. Feb 2016, 15:19
Nette Gesprächsrunde,machte Spaß zum ansehen.
Schön für mich zu sehen,dass die Redakteure zu ihren Meinungen stehen und sich nicht an der schreienden Minderheit orientieren und z.B. Themen wie MT neutraler/ausgleichend betrachten.
Ich teile da eure Meinung: Solange die optional sind und nicht auffallen,kein Thema,aber wenn ,wie Michael beschrieb, mal ein Publisher MTs zwingend vorsieht,um zb Längen zu überbrücken oder content zu vervollständigen,gehört drauf gehauen.
Aber davor habe ich aktuell keine Angst,die Publisher haben auch dazugelernt ^^

Schwere Spiele/harte Bosskämpfe sind eher nicht so meins,nach einem langen Arbeitstag will ich entspannen. Es soll aber auch Leute geben,die genau das zur Entspannung brauchen. Schwierigkeitsgrade zum Einstellen wäre da eine Möglichkeit,denn Bloodburne würde mich interessieren,aber meine Frustresistenz ist nicht allzu hoch ^^

Witcher 3 hat verdient gewonnen. Denn es hatte zwar auch seine Sammelquests,aber die musste man nicht machen und es hatte insgesamt eine enorme Fülle an guten Story-Quests. Das lässt für Cyberpunk,aber auch für andere Publisher hoffen. Ubi hat ja zB. mitgeteilt,dass sie sich daran auch künftig für ihre OW-Teile orientieren wollen.
rate (0)  |  rate (0)
1 2 3 ... 8 weiter »
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA