Videos

Alles zu Konsolenspielen in bewegten Bildern: Neben Trailern gibt's auf GamePro.de viele redaktionelle Videos, unter anderem Test-Videos und Specials.

Unity Engine
GDC-Demo »Adam« Part 1

Länge: 2:38 | 16.03.2016 | Zuschauer: 36.962 | Quelle | Kanäle: Trailer


Der erste Teil der Tech-Demo »Adam« von der GDC 2016 zeigt in Echtzeit gerenderte Szenen von der Unity Engine.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
bigboulder
#1 | 16. Mär 2016, 12:44
Wann wohl endlich Spiele in der Qualität erscheinen`?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
teffile
#2 | 16. Mär 2016, 12:57
Wahrscheinlich noch ne ganze PC-Generation nicht.
Ich finde auch das es mal langsam Zeit wird...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
flohdaniel
#3 | 16. Mär 2016, 13:29
Zitat von bigboulder:
Wann wohl endlich Spiele in der Qualität erscheinen`?


Wann wohl endlich mal wieder Filme mit einer so netten Storyidee erscheinen?
:confused:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
xSonic
#4 | 16. Mär 2016, 16:40
Naja es ist ja nicht so als ob die Engine gar nicht eingesetzt wird, hier zum Beispiel beim Indie Spiel Robocraft:[url]https://pixelnostalgie.de/2016/ 01/robocraft/[/url]

Aber um Ergebnisse zu bekommen wie beim Adam Trailer der GDC, braucht es eben Hardware Vorraussetzungen die so aktuell nicht umsetzbar sind für erschwingliche Preise.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Mephisto275
#5 | 16. Mär 2016, 18:02
Eine Mischung aus I-Robot und Matrix (dem guten Teil der Trillogie).... Mir gefällt es.
Und die Engine macht auch was her.... Bin auf Teil 2 gespannt
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
xSonic
#6 | 16. Mär 2016, 20:41
War eben auch in Echtzeit gerendert der Trailer ... , deswegen muss man dann auch abstriche machen können.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
chrisfirefox
#7 | 18. Mär 2016, 14:47
Zitat von bigboulder:
Wann wohl endlich Spiele in der Qualität erscheinen`?


Warte, lass mich kurz überlegen. Unity setzt an so einen "Showcase-Trailer" für gewöhnlich ein kleines Entwicklerstudio (8-12 Mann) bzw. eine entsprechende Abteilung dieser Größe innerhalb von Unity selbst und gibt ihnen etwa 3-4 Monate Zeit, damit sie das Letzte und Beste aus der Engine rauskitzeln. Ähnliches haben sie bereits mit dem "Blacksmith"-Trailer und davor für Unity 4 mit dem Butterfly Effect gemacht.

D.h. um diese Qualität für einen (nicht-interaktiven!) Trailer von etwa einer Minute Länge zu erreichen brauchst du hochgerechnet etwa drei "Mannjahre". Um ein Interaktives Spiel von sagen wir 6 Stunden (360 Minuten) Länge in dieser Qualität zu machen, liegst du Milchmädchenhaft gerechnet bei etwa 1200 Mannjahren (+10% für die Interaktivität). Rechnest du jetzt ein Mannjahr mit einem "üblichen" Jahreskostensatz von etwa 50.000 Euro, liegst du da bei 50k x 1.200 = 60 Mio. Und da hast du dann ein grafisch hoch ausgereiftes Spiel, das sonst nicht viel kann.

Oder anders gesagt, beim üblichen Budget von AAA-Titeln. Oder bei der Hälfte des aktuellen Crowdfunding-Standes von Star Citizen. Ich würde also sagen "die Titel gibt es - aber sicher nicht von Indies, wie es Unity hier wohl suggerieren möchte".
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
xSonic
#8 | 18. Mär 2016, 16:03
Da hat chrosfox absolut recht, Trailer werden nunmal immer extra entwickelt und fast nie einfach mal aus einem Spiel heraus gemacht. Dadurch ergeben sich natürlich ganz andere Möglichkeiten um eine hervorragende Grafik darzustellen.

Unity 5 lässt sich durchaus auch gut in Indie Titeln einsetzen (weiter oben hatte ich bereits Robocraft genannt) aber man kann dann eben nicht die super High End Grafik erwarten, Kosten und Nutzen muss eben stimmen, besonders bei Free2Play Spielen.
rate (0)  |  rate (0)
1
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA