Xbox-News

Aktuelle Nachrichten und News zu Xbox 360 und XBLA in der Übersicht.

Xbox One - US-Verkaufszahlen nach Kinect-Verzicht verdoppelt

Seit vergangenem Monat bietet Microsoft die Xbox One auch ohne Kinect-Sensor und dafür 100 Euro günstiger an. Das hat offenbar zu einer Verdoppelung der Verkaufszahlen in den USA geführt.

Von Tobias Ritter |

Datum: 17.07.2014; 08:40 Uhr


Xbox One : Die Entkoppelung des Kinect-Sensors von der Xbox One hat Microsoft in den USA offenbar eine Verdoppelung der Verkaufszahlen beschert. Die Entkoppelung des Kinect-Sensors von der Xbox One hat Microsoft in den USA offenbar eine Verdoppelung der Verkaufszahlen beschert.

Microsoft hat auf seiner offiziellen Xbox-Webseite unter xbox.com über die aktuellen US-Verkaufszahlen der Xbox One informiert - ohne dabei jedoch konkrete Zahlen zu nennen. Wie der Konsolenhersteller schreibt, haben sich die Verkäufe der im November 2013 gestarteten Konsole im vergangenen Monat verdoppelt.

Als Grund führt das Unternehmen unter anderem die Preisreduzierung der Xbox One auf nur noch 399 Euro an - eine Maßnahme, die mit der Entkoppelung des Kinect-Sensors von der Konsole einher ging. Einzeln ist die neue Xbox-Konsole zu diesem Preis seit dem 9. Juni 2014 erhältlich. Die Bewegungs- und Sprachsteuerungseinheit Kinect kann seitdem separat erworben werden und kostet einzeln rund 100 Euro.

Auch die Verkaufszahlen der Xbox 360 sollen im Juni übrigens im Vergleich zum Vormonat angestiegen sein. Konkreter wird Microsoft diesbezüglich aber nicht. Wie sich das Ganze in anderen Territorien darstellt, darunter auch in Europa, ist unklar.

Auch für die Zukunft zeigt sich Microsoft übrigens optimistisch. Mit Halo: The Master Chief Collection, Sunset Overdrive und Forza Horizon 2 würden eine ganze Reihe an exklusiven Neuveröffentlichungen anstehen und auch Blockbuster wie Assassin’s Creed Unity, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Evolve und Grand Theft Auto 5 stünden noch aus, heißt es.

Größenvergleich der Konsolen. Von links nach rechts: Xbox One, PS3, Xbox 360 und Xbox 360 Slim. Der weiße Aufkleber auf unserer Debug-Konsole fehlt natürlich bei der Retail Xbox. Auf ihm ist ein weg-retouchierter QR-Code.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar
Threezay89
#1 | 17. Jul 2014, 10:09
Läuft bei Microsoft! In Amazon kostet die One ohne Kinect momentan 359,00 €!
rate (13)  |  rate (3)
Avatar
RF0808
#2 | 17. Jul 2014, 10:27
Jaa ich spiele auch mit den Gedanken mir eine Xbox neben die Playstation zu stellen aber bisher gibt es noch keinen Exclusivtitel der mich dann endgültig uum Kauf anregt
rate (5)  |  rate (2)
Avatar
Flosch192
#3 | 17. Jul 2014, 10:28
Kunden lassen sich halt ungerne etwas aufzwingen was sie nicht wollen. Aber schon ein wenig komisch das eine gut 1 Jahr alte Konsole gerade einmal 359¬ kostet. Hätten sie mal lieber den Preis höher gesetzt und eine langlebige Hardware verbaut...
rate (7)  |  rate (4)
Avatar
LastCoreGamer
#4 | 17. Jul 2014, 10:31
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Threezay89
#5 | 17. Jul 2014, 10:37
Zitat von Flosch192:
Kunden lassen sich halt ungerne etwas aufzwingen was sie nicht wollen. Aber schon ein wenig komisch das eine gut 1 Jahr alte Konsole gerade einmal 359¬ kostet. Hätten sie mal lieber den Preis höher gesetzt und eine langlebige Hardware verbaut...


Aufzwingen was sie nicht wollen? Ich sag nur "Steam" ... aber egal, lassen wir das Thema.

Der Preis ist gerade eben wieder auf 389,00 € angestiegen -.- Ich habe eh die Day-One-Edition, mir kann es egal sein, aber diese Preisschwankungen können echt ärgerlich sein für Leute die überlegen sich eine Xone zu kaufen.
rate (3)  |  rate (4)
Avatar
Bjud
#6 | 17. Jul 2014, 10:47
Zitat von LastCoreGamer:
Die reden das schön mit dieser Wortwahl

Im Mai gabs 77 000 in den USA
Also hat man 154 000 für Juni wenn man verdoppelt hat.

Die PS4 hat ne Base von 200k in den USA
GG Microsoft - Selbst mit solchen Aktionen no chance =)

Hätte man wirklich Erfolg verbuchen können und vor allem das Hauptziel erreicht(die PS4 zu schlagen) wäre man nicht so zurückhaltend.
Der Boost von der Preisreduzierung bzw Kinectless Edition hat auch nur 1 Woche angehalten.Direkt danach ist die Kiste in allen Rankings wieder weit hinter die PS4 gerutscht.
Amazon zum Vergleich : PS4 nie außerhalb der Top10 im Juni(wie sonst auch) während die X1 nach der ersten guten Woche direkt wieder in die 50+ gerutscht ist.

PS4 owns the industry =)


Es ist zwar irgendwie ungesund, wie viel du dir anscheinend darauf einbildest, dass die PS4 sich so toll verkauft (Hälst du Anteile bei Sony?), aber muss dir zustimmen, noch hat MS nix erreicht. Das Marketing der letzen Monate war grauenhaft. So langsam scheint sich aber eine Erholung einzustellen. Denke man sollte sich bei MS denn auch mit dem 2. Platz und ordentlichen Verkäufen zufrieden geben.

Jedoch will ich mal zu bedenken geben, dass "PS4 rules industry" Gott sei Dank nicht der Fall ist. Hast du mal drüber nachgedacht, dass, sollte es nur eine NextGen geben, der Hersteller im Prinzip verlangen könnte, was er wollte? PS4: 599€ ... denkbar...X1 für 599€ dann wohl auch. Konkurrenz ist gut fürs Geschäft ;)
rate (12)  |  rate (1)
Avatar
Sony-Hater
#7 | 17. Jul 2014, 11:01
Zitat von LastCoreGamer:
Die reden das schön mit dieser Wortwahl

Im Mai gabs 77 000 in den USA
Also hat man 154 000 für Juni wenn man verdoppelt hat.

Die PS4 hat ne Base von 200k in den USA
GG Microsoft - Selbst mit solchen Aktionen no chance =)

Hätte man wirklich Erfolg verbuchen können und vor allem das Hauptziel erreicht(die PS4 zu schlagen) wäre man nicht so zurückhaltend.
Der Boost von der Preisreduzierung bzw Kinectless Edition hat auch nur 1 Woche angehalten.Direkt danach ist die Kiste in allen Rankings wieder weit hinter die PS4 gerutscht.
Amazon zum Vergleich : PS4 nie außerhalb der Top10 im Juni(wie sonst auch) während die X1 nach der ersten guten Woche direkt wieder in die 50+ gerutscht ist.

PS4 owns the industry =)

Ahaaa
PS4 owns your ass
oder ?;=)
rate (15)  |  rate (7)
Avatar
Kazuya117
#8 | 17. Jul 2014, 11:08
Hätte Microsoft nur von Anfang an alles richtig gemacht...
rate (8)  |  rate (2)
Avatar
Konterking
#9 | 17. Jul 2014, 11:09
Ich find MS und Sony gut. Sony ist extrem erfolgreich mit der PS4 und auch wenn MS hinterherhingt treibt genau dieses hinterherhängen den Markt an. Wir sollten uns nicht bekriegen, ich sags gerne noch tausende male ... wir sind doch alle Gamer also lasst Frieden walten. =D
rate (12)  |  rate (3)
Avatar
Ash2X
#10 | 17. Jul 2014, 11:11
Ich glaube das klärt die Frage ob es clever war eine Version ohne Kinect rauszubringen,auch wenn es genug Angebote gibt bei denen Kinect dabei ist und sich mehr als rechnet.
Auf die "breite Masse" hat es eben keinen großen Effekt weil sie sich mit dem Thema nicht sonderlich intensiv beschäftigt.

@LastCoreGamer: Juhu,die PS4 hat mehr verkauft..das ist ja so...unwichtig.Hey,die Wii hat sich in den ersten Jahren mehr als deutlich öfter verkauft als 360/PS3.
rate (6)  |  rate (2)
1 2 3 ... 8 weiter »

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Dienstag, 30.08.2016
10:30
10:26
09:50
Montag, 29.08.2016
17:51
17:48
16:30
15:50
15:42
15:10
15:00
14:35
14:00
12:40
12:30
11:10
10:46
10:45
10:20
09:20
09:10
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA