Lost Odyssey - Xbox 360
Rollenspiel  |  Release: 15. Februar 2008  |  Publisher: Microsoft Game Studios
Seite 1 2 3 4  

Fazit

Wertung

Lost Odyssey Test

Mit welcher Erwartung geht man an ein klassisches Japano-Rollenspiel? Im neuen Mistwalker-Werk stecken viele gute Zutaten, kaum Neuerungen – und einige Enttäuschungen.

Von Gamepro Redaktion |

Datum: 20.02.2008


Lost Odyssey : Wer wäre nicht gerne unsterblich? Kaim Argonar, Protagonist des neuen Xbox-360-Rollenspiels von Mistwalker (Blue Dragon), würde diese Frage garantiert mit »Ich nicht!« beantworten. Der androgyne Held von Lost Odyssey lebt schon seit über 1.000 Jahren, und ein Ende ist nicht in Sicht. Schuld ist ein hartnäckiger Unsterblichkeits-Zauber. Gleich im furiosen Intro werdet ihr Zeuge von Kaims Unsterblichkeit: Als mitten in einer tobenden Schlacht ein Meteorit einschlägt und die gesamte Umgebung verwüstet, trägt Kaim keinen Kratzer davon. Kaims Unvergänglichkeit ist gleichzeitig sein Schicksal: Er musste den Tod vieler Personen ertragen; Familienmitglieder, Geliebte und Freunde kamen und gingen, während er einsam weiterlebte. Da Kaim an Amnesie leidet, fehlen ihm die meisten Erinnerungen an seine bewegte Vergangenheit. Diese erlangt er im Spielverlauf erst nach und nach zurück, was ihr in Form von textlastigen Traumsequenzen (siehe Kasten) nachlest.

Unsterblich E.V.

Lost Odyssey : Es teilen aber noch andere Kaims Schicksal der Unsterblichkeit. So auch die Kämpferin Seth Balmore und die in Magie bewanderte Königin Ming. Doch auch Sterbliche gesellen sich zu Kaim, um ihn bei der Aufdeckung der Vorkommnisse rund um den »Großen Stab« zu unterstützen, eine magische Energiestation der Regierung. Etwa Frauenheld Jansen, der mit seinen Kommentaren immer wieder für Zwerchfellattacken sorgt. Oder das Geschwisterpaar Max und Kuke, das seine Mutter verloren hat. Insgesamt sind neun spielbare Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten an Bord. Maximal fünf Figuren gehören gleichzeitig eurer Party an und dürfen nach Belieben ausgewechselt werden. Die markanten Persönlichkeiten wurden mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet – die Haupthandlung leider nicht. Der Plot von Lost Odyssey schwächelt und kommt zudem nur sehr langsam in Fahrt. Wenn ihr schließlich herausfindet, wer euer Gegenspieler ist, stellt sich Ernüchterung ein: Der Fiesling ist unserer Meinung nach alles andere als charismatisch. Überhaupt reißt uns die Story nicht vom Hocker. Mehr als das übliche »Gut gegen Böse«-Geplänkel wird in Lost Odyssey leider nicht geboten. Vielmehr stehen die Figuren, deren persönliche Schicksale und Kaims Entwicklung vom schweigsamen, harten Kerl zum gebrochenen Menschen mit Gefühlen im Vordergrund.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar

#1 | 20. Feb 2008, 19:19
hmmm wenn man denn test liest und dann die bewertung ist man sicherlich überrascht...
ich muss sagen als ich denn test gelesen habe von euch hätte ich mindestens gedacht ihr habt so ca. 89 % gegeben so wie ihr es geschieben habt naja an sich kann man damit leben ich würde denn spiel so ca. 85 % geben...

aber zwei fragen habe ich denoch wie kann man schwere bossgegner also minus punkt bezeichnen???? boss gegener müssen schwer sein... oder sollte es lieber so was wie bei blue dragob oder eternal sonata sein???? wo es gar keine herrausforderrung ist...

die zweite frage ist ihr sagt es giebt viele waffen...
ich spiele jetzt 9 stunden bin in diesen roten wald wo der kleine burder weg gelaufen ist ( ich hoffe ihr wisst was ich meine ) und konnte noch für kein charakter ne waffe kaufen noch habe ich eine gefunden....

habe ich was was falsch gemacht oder kommt das noch????

mfg soichiro
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Night Hunter
#2 | 20. Feb 2008, 19:58
Also Grafik 7/10 hört sich nicht unbedingt gut an, was sagen denn die dazu, die das game schon spielen? Fällt das ganze wirklich so ins Gewicht?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#3 | 20. Feb 2008, 20:20
nö ich finde die grafik sogar sehr gut es giebt mehr schöne landschaften als unschöne^^
im großen und ganzen ein sehr sehr sehr hübsches rollenspiel^^
ich mag auch das setting von daher^^
kauf es dir^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Night Hunter
#4 | 21. Feb 2008, 01:06
Ach ja, Nachtrag: Was mir absolut tierischst auf den sack geht, also nicht bei der GamePro im speziellen sondern generell, dass Old School Japanos überall schlechtere Wertungen einheimsen, eben weil sie Old School sind und bei den Wurzeln bleiben ....


Sollte man dann nicht auch alle neuen Horrorspiele abwerten, weil es nichts neues gibt? Oder alle Shooter? :uff:
Ein Oldschool Japano will eben ein Oldschool Japano sein, und genau für dieses Genre sollte man es auch bewerten ...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#5 | 21. Feb 2008, 11:48
Zitat von soichiro:
hmmm wenn man denn test liest und dann die bewertung ist man sicherlich überrascht...
ich muss sagen als ich denn test gelesen habe von euch hätte ich mindestens gedacht ihr habt so ca. 89 % gegeben so wie ihr es geschieben habt naja an sich kann man damit leben ich würde denn spiel so ca. 85 % geben...

aber zwei fragen habe ich denoch wie kann man schwere bossgegner also minus punkt bezeichnen???? boss gegener müssen schwer sein... oder sollte es lieber so was wie bei blue dragob oder eternal sonata sein???? wo es gar keine herrausforderrung ist...

die zweite frage ist ihr sagt es giebt viele waffen...
ich spiele jetzt 9 stunden bin in diesen roten wald wo der kleine burder weg gelaufen ist ( ich hoffe ihr wisst was ich meine ) und konnte noch für kein charakter ne waffe kaufen noch habe ich eine gefunden....

habe ich was was falsch gemacht oder kommt das noch????

mfg soichiro


Wertungen sind immer diskutabel, ich finde 83% aber eine sehr gute Wertung für Lost Odyssey. Mir persönlich gefällt es auch sehr gut, ich kann aber auch die Spieler verstehen, denen es einfach zu Old-School ist.

Zu den Waffen: Auf DVD 1 gibt es zwei Shops, wenn ich mich recht entsinne, da hast Du schon was verpasst. Einer ist auf jeden Fall in Numara. Die Shops sind teilweise etwas blöd versteckt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#6 | 21. Feb 2008, 12:30
Zitat von Benedikt Plass:
Wertungen sind immer diskutabel, ich finde 83% aber eine sehr gute Wertung für Lost Odyssey. Mir persönlich gefällt es auch sehr gut, ich kann aber auch die Spieler verstehen, denen es einfach zu Old-School ist.

Zu den Waffen: Auf DVD 1 gibt es zwei Shops, wenn ich mich recht entsinne, da hast Du schon was verpasst. Einer ist auf jeden Fall in Numara. Die Shops sind teilweise etwas blöd versteckt.



wow... und ich dachte echt ich habe alles wirklich alles abgesucht.. man man man.. naja danke für die antwort^^
*jetzt weiss ich auch warum es so schwer ist^^*
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#7 | 21. Feb 2008, 16:49
Zitat von soichiro:


die zweite frage ist ihr sagt es giebt viele waffen...
ich spiele jetzt 9 stunden bin in diesen roten wald wo der kleine burder weg gelaufen ist ( ich hoffe ihr wisst was ich meine ) und konnte noch für kein charakter ne waffe kaufen noch habe ich eine gefunden....

habe ich was was falsch gemacht oder kommt das noch????

mfg soichiro


dann bist du am ersten shop schon vorbei, geh zurück in die stadt dortr in die kunstgallerie und quatsche alle leute an einer gibt dir ei passwort für ein hinterzimmer, diese befindet sich in dem shop wo alle sagen das die sachen zu teuer sind und du auf den ersten blick nichts kaufen kannst. geh zu dem typen der hinten im raum steht nenne ihm das passwort und schon kannst du waffen kaufen.

@topic: ich hatte nach dem lesen auch das gefühl das die wertung für das game höher sein müsste, habe es mittlerweile fast durch und hätte dem game eigentlich eine wertung von 88-90%gegeben. da ich es einfach klasse finde. ahbe mich auf anhieb so in das spiel reinzogen gefühlt wie damals bei ffVII
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#8 | 21. Feb 2008, 18:33
Zitat von bufu:
ich hatte nach dem lesen auch das gefühl das die wertung für das game höher sein müsste, habe es mittlerweile fast durch und hätte dem game eigentlich eine wertung von 88-90%gegeben. da ich es einfach klasse finde. ahbe mich auf anhieb so in das spiel reinzogen gefühlt wie damals bei ffVII


Mir geht es genauso. Ich finde das Spiel einfach nur Top. Es ist echt eine Freude die Story (gerade die Traumabschnitte mit der herrlichen Musik dabei haben mir des öfteren eine Träne in die Augen getrieben so wie damals FFVII es nur geschafft hat und das soll schon was heißen) mitzuverfolgen. Die Musik ist eine wahre Pracht und unterstreicht die Erzählungen 100%ig. Man kann die Ähnlichkeit mit FFVII quasi hören. Wenn diese Musik als Soundtrack erscheint ist sie SOFORT gekauft. Ich glaube eher das das Spiel so viele DVD´s benötigt weil sich der Hersteller endlich mal Mühe gegeben hat und es mit einer ordentlichen Sound-Codierung und Multilingual raus gebracht hat (was für Fans von englischsprachigen RPGs ja ein absoluter Traum ist) und in Zukunft sich z.B. Square ein Beispiel daran nehmen sollte. Wobei ich sagen muß das ich es auf englisch lieber spiele (bessere Stimmen) aber ich würde mir deutsche Untertitel wünschen damit ich wirklich jedes Wort nachvollziehen kann.Ich verstehe nicht warum die GP die Minispiele darin kritisiert, es gibt sie seit FFVII und egal wie gut oder schlecht sie sind, sie sind nur ein kleiner Bestandteil des Spiels und man ist keines Falls gezwungen sie bis ins unendliche zu spielen. Naja das ist halt das harte Los eines old-school RPGs :(
ich finde das Spiel echt sehr gut und es hat mich Storytechnisch fast genauso berührt wie damals FFVII. Für einen Nachfolger wünsche ich mir nur endlich diese Zufallskämpfe weg. Es kann doch nicht so schwer sein ein ähnliches System auf die Beine zu stellen wie damals bei Grandia auf dem Saturn. Das war einfach nur eine Perfekte Mischung zwischen old-school RPG und neuem Kampfsystem. Die Kämpfe hatten einfach herrlich geklapt und man konnte jedes Monster sehen (und es war nicht so ein mieses System wie beim achso tollen FFXII. Ach ja noch etwas inhinsicht auf den angesprochenen Schwierigkeitsgrad ihr Jungs von de GP.
"Sind sie zu stark bist du zu schwach":lol:
das sag ich nur so am rande (ich liebe diese Werbung)
Wenn ihr das schon schwer findet da frag ich mich ernsthaft wie ihr es geschafft habt FF I-VI durchzuspielen:confused:
Boss-gegner heißen nicht umsonst so.....Der Name ist Programm:rolleyes:

Alles in allem ein Herrliches Spiel mit einer top Story.
Kauft es euch, taucht ein und genießt die Geschichte (und macht euch echt die Mühe und sucht die Traumsequenzen, es lohnt sich;) )
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Splandit
#9 | 21. Feb 2008, 22:29
Aus der Ecke wir finden ja sonst nichts: kein freies Speichern und Levellimit. Ähm das gabs schon bei fast jedem anderen Japano-RPG. Vergleicht ihr das jetzt mit Oblivion oder woher kommen auf einmal diese Kritikpunkte?
Die "schweren Bosskämpfe" schießen aber den Vogel ab. Insgesamt bin ich bei 3 Bosskämpfen Ko gegangen. Danach kennt man die Strategie des Bosses und kan ihn eigentlich mühelos besiegen. Wenn das bei euch nicht der Fall ist würde ich mahl mehr Kämpfen um einen höheren Level zu haben.

Den Punkt "lahme Story" hier zu vergeben, aber bei FFXII nicht ist allerdings ne ganz andere Sache. Sicher, auf DVD 1 ist sie noch nicht so aufregend. Spätestens ab der hälfte von DVD 2 zieht sie aber ordentlich an.

Ach ja, und wer von euch schreibt eigentlich immer den Minuspunkt "viele Dialoge" das gabs jetzt schon bei ein paar RPG´s. Früher hat man sich über sowas gefreut und wenn ihr die Taumsequenzen meint die sind 1. vollkommen freiwillig und 2. einer der besten Aspekte des Spiels.

Die Wertung des Spiels ist in Ordnung, die Kritikpunkte regen mich aber teilweise doch sehr auf.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#10 | 22. Feb 2008, 09:27
Zitat von Splandit:
Aus der Ecke wir finden ja sonst nichts: kein freies Speichern und Levellimit. Ähm das gabs schon bei fast jedem anderen Japano-RPG. Vergleicht ihr das jetzt mit Oblivion oder woher kommen auf einmal diese Kritikpunkte?
Die "schweren Bosskämpfe" schießen aber den Vogel ab. Insgesamt bin ich bei 3 Bosskämpfen Ko gegangen. Danach kennt man die Strategie des Bosses und kan ihn eigentlich mühelos besiegen. Wenn das bei euch nicht der Fall ist würde ich mehr mahl mehr Kämpfen um einen höheren Level zu haben.

Den Punkt "lahme Story" hier zu vergeben, aber bei FFXII nicht ist allerdings ne ganz andere Sache. Sicher, auf DVD 1 ist sie noch nicht so aufregend. Spätestens ab der hälfte von DVD 2 zieht sie aber ordentlich an.

Ach ja, und wer von euch schreibt eigentlich immer den Minuspunkt "viele Dialoge" das gabs jetzt schon bei ein paar RPG´s. Früher hat man sich über sowas gefreut und wenn ihr die Taumsequenzen meint die sind 1. vollkommen freiwillig und 2. einer der besten Aspekte des Spiels.

Die Wertung des Spiels ist in Ordnung, die Kritikpunkte regen mich aber teilweise doch sehr auf.


ich kann dir nur zustimmen mit deinem Text.

Weiss jemand von euch ob es möglich ist, verpasste Traumsequenzen, noch zu erreichen? Ich schaue nämlich regelmäßig ins Menü um nachzuschauen ob ich alle gefunden habe aber es sind schon einige Lücken in der Liste die ja von oben nach unten abgearbeitet wird so wie es aussieht.
Das wäre sehr ärgerlich da es doch ein wichtiger Bestandteil des Spieles ist und ich mich über jeden Traum freu den ich gefunden habe.
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!

Details zu Lost Odyssey - Xbox 360

Cover zu Lost Odyssey - Xbox 360
Plattformen: Xbox 360
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 15. Februar 2008
Publisher: Microsoft Game Studios
Entwickler: Mistwalker
Webseite: http://www.mistwalker.info/lo....
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA