Splinter Cell: Blacklist - Xbox 360
Action-Adventure  |  Release: 22. August 2013  |  Publisher: Ubisoft  |  auch für: PlayStation 3 Wii U PC

Splinter Cell: Blacklist (Xbox 360)
Gameplay-Video zum Level »Die Mühle«

Länge: 8:32 | 22.03.2013 | Zuschauer: 17.890 | Quelle | Kanäle: Trailer, PlayStation 3, Xbox 360, Wii U


Wie flexibel Sam Fisher in Splinter Cell: Blacklist vorgehen kann, zeigen die Entwickler in diesem Gameplay-Video namens »Die Mühle«.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Jolka
#1 | 22. Mär 2013, 00:00
Ich musste diverse male mit dem Kopf schütteln...

Dieser Trirotor ist sowas von lächerlich. Genau wie diese RC-Cars. Was ist das denn bitte für ein Kinderquatsch?

Der Typ erzählt irgendwas davon, dass der Trirotor gesehen und gehört werden kann, aber als der eine Typ direkt unter dem Ding durchläuft hört er es nicht. Was für ein Schwachsinn. Sie hätten statt diesem Kinderspielzeug lieber einfach wieder die gute alte Haftkamera ins Spiel bringen sollen.

Und warum gibt es keinen Sichtindikator, der mir sagt wie gut ich sichtbar bin? Ich will nicht diesen blöden Detektor, der mir sagt, dass mich gerade ein Gegner sieht und gleich entdeckt. Ich will das wie in den alten Teilen haben wo ich je nach Dunkelheit schlecht oder gut zu sehen bin. Und wenn ich so halb zu sehen bin, dann soll der Gegner auch stutzig werden ála "War da was? Ich guck mal nach". Aber nach Chaos Theory gibt es ja nur noch, dass man entweder gesehen oder nicht gesehen wird. Das ist doch Mist, Ubi!

Und dann dieses Gehusche von Deckung zu Deckung. -.- So ein Schund! Das macht es viel zu leicht! Und jetzt soll mir bloß keiner mit "Du musst es ja nicht so machen, du kannst ja auch ganz normal zur nächsten Deckung laufen" kommen. Es geht ganz einfach darum, dass es diese leichte Alternative gibt. Das ist genau wie mit den Ballereien. Man kann zwar stealthy vorgehen, man kann aber auch genau so gut wie Rambo einfach durchrennen. Und am Ende der Mission macht es keinen Unterschied wie man vorgegangen ist. Das ist kein Splinter Cell!

Und wie er da bei 4:00 einfach hinter dem Gegner vorbeirennt ohne gehört zu werden. -.-
Meine Fresse. Ich will den Licht- und den Lärmmesser wieder haben. -.-

In den ersten Teilen musste man immer unentdeckt bleiben, weil man nichts ausgehalten hat und keine offensive Kampfmaschine war. Die Verborgenheit war damals der größte Verbündete. Jetzt ist es aber so, dass die Waffe der größte Verbündete ist. -.-
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Heckenzhocker:D
#2 | 22. Mär 2013, 00:00
Zitat von Jolka:
Ich musste diverse male mit dem Kopf schütteln...

Dieser Trirotor ist sowas von lächerlich. Genau wie diese RC-Cars. Was ist das denn bitte für ein Kinderquatsch?

Der Typ erzählt irgendwas davon, dass der Trirotor gesehen und gehört werden kann, aber als der eine Typ direkt unter dem Ding durchläuft hört er es nicht. Was für ein Schwachsinn. Sie hätten statt diesem Kinderspielzeug lieber einfach wieder die gute alte Haftkamera ins Spiel bringen sollen.

Und warum gibt es keinen Sichtindikator, der mir sagt wie gut ich sichtbar bin? Ich will nicht diesen blöden Detektor, der mir sagt, dass mich gerade ein Gegner sieht und gleich entdeckt. Ich will das wie in den alten Teilen haben wo ich je nach Dunkelheit schlecht oder gut zu sehen bin. Und wenn ich so halb zu sehen bin, dann soll der Gegner auch stutzig werden ála "War da was? Ich guck mal nach". Aber nach Chaos Theory gibt es ja nur noch, dass man entweder gesehen oder nicht gesehen wird. Das ist doch Mist, Ubi!

Und dann dieses Gehusche von Deckung zu Deckung. -.- So ein Schund! Das macht es viel zu leicht! Und jetzt soll mir bloß keiner mit "Du musst es ja nicht so machen, du kannst ja auch ganz normal zur nächsten Deckung laufen" kommen. Es geht ganz einfach darum, dass es diese leichte Alternative gibt. Das ist genau wie mit den Ballereien. Man kann zwar stealthy vorgehen, man kann aber auch genau so gut wie Rambo einfach durchrennen. Und am Ende der Mission macht es keinen Unterschied wie man vorgegangen ist. Das ist kein Splinter Cell!

Und wie er da bei 4:00 einfach hinter dem Gegner vorbeirennt ohne gehört zu werden. -.-
Meine Fresse. Ich will den Licht- und den Lärmmesser wieder haben. -.-

In den ersten Teilen musste man immer unentdeckt bleiben, weil man nichts ausgehalten hat und keine offensive Kampfmaschine war. Die Verborgenheit war damals der größte Verbündete. Jetzt ist es aber so, dass die Waffe der größte Verbündete ist. -.-


voll in die Fresse Ubi!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
ardotschgi
#3 | 22. Mär 2013, 00:00
Zitat von Jolka:
Ich musste diverse male mit dem Kopf schütteln...

Dieser Trirotor ist sowas von lächerlich. Genau wie diese RC-Cars. Was ist das denn bitte für ein Kinderquatsch?

Der Typ erzählt irgendwas davon, dass der Trirotor gesehen und gehört werden kann, aber als der eine Typ direkt unter dem Ding durchläuft hört er es nicht. Was für ein Schwachsinn. Sie hätten statt diesem Kinderspielzeug lieber einfach wieder die gute alte Haftkamera ins Spiel bringen sollen.

Und warum gibt es keinen Sichtindikator, der mir sagt wie gut ich sichtbar bin? Ich will nicht diesen blöden Detektor, der mir sagt, dass mich gerade ein Gegner sieht und gleich entdeckt. Ich will das wie in den alten Teilen haben wo ich je nach Dunkelheit schlecht oder gut zu sehen bin. Und wenn ich so halb zu sehen bin, dann soll der Gegner auch stutzig werden ála "War da was? Ich guck mal nach". Aber nach Chaos Theory gibt es ja nur noch, dass man entweder gesehen oder nicht gesehen wird. Das ist doch Mist, Ubi!

Und dann dieses Gehusche von Deckung zu Deckung. -.- So ein Schund! Das macht es viel zu leicht! Und jetzt soll mir bloß keiner mit "Du musst es ja nicht so machen, du kannst ja auch ganz normal zur nächsten Deckung laufen" kommen. Es geht ganz einfach darum, dass es diese leichte Alternative gibt. Das ist genau wie mit den Ballereien. Man kann zwar stealthy vorgehen, man kann aber auch genau so gut wie Rambo einfach durchrennen. Und am Ende der Mission macht es keinen Unterschied wie man vorgegangen ist. Das ist kein Splinter Cell!

Und wie er da bei 4:00 einfach hinter dem Gegner vorbeirennt ohne gehört zu werden. -.-
Meine Fresse. Ich will den Licht- und den Lärmmesser wieder haben. -.-

In den ersten Teilen musste man immer unentdeckt bleiben, weil man nichts ausgehalten hat und keine offensive Kampfmaschine war. Die Verborgenheit war damals der größte Verbündete. Jetzt ist es aber so, dass die Waffe der größte Verbündete ist. -.-


Stimme voll zu. Das Spiel wurde echt zu sehr casualisiert.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Rixenbaby
#4 | 22. Mär 2013, 00:00
Zitat von Jolka:
Ich musste diverse male mit dem Kopf schütteln...

Dieser Trirotor ist sowas von lächerlich. Genau wie diese RC-Cars. Was ist das denn bitte für ein Kinderquatsch?

Der Typ erzählt irgendwas davon, dass der Trirotor gesehen und gehört werden kann, aber als der eine Typ direkt unter dem Ding durchläuft hört er es nicht. Was für ein Schwachsinn. Sie hätten statt diesem Kinderspielzeug lieber einfach wieder die gute alte Haftkamera ins Spiel bringen sollen.

Und warum gibt es keinen Sichtindikator, der mir sagt wie gut ich sichtbar bin? Ich will nicht diesen blöden Detektor, der mir sagt, dass mich gerade ein Gegner sieht und gleich entdeckt. Ich will das wie in den alten Teilen haben wo ich je nach Dunkelheit schlecht oder gut zu sehen bin. Und wenn ich so halb zu sehen bin, dann soll der Gegner auch stutzig werden ála "War da was? Ich guck mal nach". Aber nach Chaos Theory gibt es ja nur noch, dass man entweder gesehen oder nicht gesehen wird. Das ist doch Mist, Ubi!

Und dann dieses Gehusche von Deckung zu Deckung. -.- So ein Schund! Das macht es viel zu leicht! Und jetzt soll mir bloß keiner mit "Du musst es ja nicht so machen, du kannst ja auch ganz normal zur nächsten Deckung laufen" kommen. Es geht ganz einfach darum, dass es diese leichte Alternative gibt. Das ist genau wie mit den Ballereien. Man kann zwar stealthy vorgehen, man kann aber auch genau so gut wie Rambo einfach durchrennen. Und am Ende der Mission macht es keinen Unterschied wie man vorgegangen ist. Das ist kein Splinter Cell!

Und wie er da bei 4:00 einfach hinter dem Gegner vorbeirennt ohne gehört zu werden. -.-
Meine Fresse. Ich will den Licht- und den Lärmmesser wieder haben. -.-

In den ersten Teilen musste man immer unentdeckt bleiben, weil man nichts ausgehalten hat und keine offensive Kampfmaschine war. Die Verborgenheit war damals der größte Verbündete. Jetzt ist es aber so, dass die Waffe der größte Verbündete ist. -.-


Ich wollte gerade etwas zum Video schreiben, da habe ich deinen Post gelesen!
Danke dafür, ich kann mir das Tippen sparen.

Stimme dir voll und ganz zu!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
DocMop
#5 | 22. Mär 2013, 00:00
Dann kommt da noch dazu, dass er wärend der Nutzung dieses Tri-Dings mit einer Hand an ner Kante hängt (welche sich aus Erfahrung sau schlecht greifen läst) als wär er festgetackert. Außerdem ist das Teil bestimmt 4 mal mitten durch den "Sichtbrereich" (ist wohl nur ein 2m weit reichender 30° Konus) geflogen ist. Hören kann man das Teil anscheinend auch nur wenns einem im Innenohr rumfliegt. Geschweige denn die Abluft spühren wenns nen halben Meter (!!!) über einem lang düst.

Boa und weiter gehts. Es fällt dem Nebenman der frontal (!!) zu dem gesappten steht natürlich garnich auf, dass sein Gegenüber umkippt. Jemand mal getastert worden? Da gist du Laut! Spätestens beim Aufprall aufm Boden.

Dann der erste Takedown. "Och ich zieh den Gegner mal lustig am Arm, wird schon keinen Laut von sich geben" ...

Dann wirft er ne Granate nen halben Meter hinten nen Gegner welcher natürlich taub ist und der Aufprall nicht hören kann.

Sonar funktioniert nicht um die Ecke!!!

Die nöchsten Gegner sind auch alle wieder taub (man läuft mit deutlich hörbaren Schritten direkt hinter ihm vorbei)

Unglaublich konstruiert alles. Lächerlich hoch zehn.

Nachdem ich mir das ganze jetzt wirklich komplett angeguckt hab ... was is das für eine Scheiße (sry)?

Nicht nur, dass die Gegner schlechter schießen als ein Dreijähriger mit nem MG. Sobald man auch nur einen Zeh hinter der Deckung hat KANN man anscheinend gar nicht mehr getroffen werden.

Alles in allem fällt das für mich in die selbe pseudo-taktische Reihe wie Ghost Recon (wobei das eigentlich noch abwechslungsloser war).

Achso, um was wetten wir, dass man wärend man automatisch zur nächsten Deckung huscht, weder getroffen noch gesehen werden kann? Wär ja sonst zu schwer ... -.-
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
3xhumed
#6 | 22. Mär 2013, 00:00
Ich teile deine Ansicht vollkommen. :)

p.s.
Es ist mir völlig unverständlich, wie Ubisoft mit SC so einen Mist produzieren kann. Anspruchsloses Geballer für den Durchschnitts Spieler, lauter Gadgets die für mich als "Cheat" gelten. Warum werden diese Spiele immer mehr Massenmarkt tauglich getrimmt?

Ich glaube unser aller Hobby PC-Spiele ist in Gefahr. Wenn dieses Gameplay der neue Spiele-Standard sein soll, dann gute Nacht!

SC wirkt auf mich wie eine Mischung aus den Spielen: Assasins Creed und Tomb Raider. Spring und hüpf Einlagen gepaart mit Shooter Elementen.

Ich finde die Entwicklung bei SC abstoßend!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Rumo
#7 | 22. Mär 2013, 00:00
Schaut euch diese Takedowns an! Das Spiel spielt sich von alleine. So eine Ladung Scheiße! Und wenn man dieses fliegende Spielzeug nicht mehr benutzen will ist es sofort wieder bei Sam. Wäre das zu schwer für Casuals das Teil wieder zurückzufliegen?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
sepplordzeroOne
#8 | 22. Mär 2013, 00:00
schwachsinnige hater-kommentare! game schaut bombe aus und ist sowas von gekauft.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Jolka
#9 | 22. Mär 2013, 00:00
Zitat von sepplordzeroOne:
schwachsinnige hater-kommentare! game schaut bombe aus und ist sowas von gekauft.


Also ich bin gewiss kein Hater. Ich bin ein Fan der allerersten Stunde! Ich habe die alten Teile sowas von geliebt. Und das hatte einen guten Grund: Das Gameplay!

Aber wenn sie das Gameplay komplett verändern, was bleibt vom eigentlichen Spiel noch übrig? Der Protagonist? Den haben sie jetzt ja auch verunstaltet. Splinter Cell Blacklist verdient den Namen Splinter Cell genau so wenig wie Conviction. Sie haben einfach alles komplett umgekrempelt. Ein Schlag in die Fresse aller Fans, die die alten Spiele gerade wegen diesen Stealth-Aspekten so sehr geliebt haben.

Jetzt wo Ubi aber ein sehr großes Unternehmen geworden ist, scheißen sie auf die Randgruppen und wollen nur noch den breiten Markt erreichen. Und wie geht das? Natürlich mit so einer Actionscheiße. Sie wenden sich an die Leute, die keinen spielerischen Anspruch wollen, sondern lieber sowas ähnliches wie einen interaktiven Actionfilm, der einfach unterhaltend ist.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Coregamer24
#10 | 22. Mär 2013, 00:00
Sieht wirklich super aus. War mir nie sicher ob ich es Vorbestellen soll doch jetzt ist sie raus die Vorbestellung. Und an die Hater : Wartet doch bis ein Splinter Cell ähnliches spiel von Anno Dazumal bei Kickstarter gestartet wird. Danke !

Jaja blabla wenn eine Serie für immer und ewig ihren Wurzeln treu bleibt (CoD) wird gehatet. Wenn eine Serie neue Wege geht wird auch gehatet. Lachhafte Bande. Ich mag die neue Ausrichtung sehr als alter Twenty Four Fan. ;)
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION

PROMOTION XboxOne Special

XboxOne Special - Alle Infos und News zur Xbox One und den kommenden Blockbuster Titeln von Microsoft.

Details zu Splinter Cell: Blacklist - Xbox 360

Cover zu Splinter Cell: Blacklist - Xbox 360
Plattformen: Xbox 360 PlayStation 3 Wii U PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 22. August 2013
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: http://splintercell.ubi.com/bl...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Splinter Cell: Blacklist ab 5,99 € im Preisvergleich  Splinter Cell: Blacklist ab 5,99 € im Preisvergleich  |  Splinter Cell: Blacklist ab 1,49 € bei Amazon.de  Splinter Cell: Blacklist ab 1,49 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA