Homefront: The Revolution - Xbox One
Ego-Shooter  |  Release: 20. Mai 2016  |  Publisher: Deep Silver  |  auch für: PlayStation 4 PC

Homefront: The Revolution - Kritik an Closed Beta, Entwickler reagiert

Die Entwickler von Homefront: The Revolution haben auf die Kritik des Spiels auf die laufende Beta des Spiels reagiert. Der Stand der Beta entspräche »einer Version von vor Weihnachten« und sei nicht repräsentativ, sondern nur eine Tech-Demo.

Von Manuel Fritsch |

Datum: 12.02.2016; 17:48 Uhr


Homefront: The Revolution : Die Entwickler reagieren auf die erste Kritik der User aus der Closed Beta von Homefront: The Revolution auf der Xbox One. Die Entwickler reagieren auf die erste Kritik der User aus der Closed Beta von Homefront: The Revolution auf der Xbox One.

Zum Thema Homefront: Revolution ab 2,67 € bei Amazon.de Auf der Xbox One findet derzeit die exklusive Koop-Multiplayer-Beta des Shooters Homefront: The Revolution statt. In Rahmen der Beta können die Spieler noch bis zum 14. Februar den kooperativen Resistance-Modus ausprobieren, bei dem bis zu vier Teilnehmer pro Team agieren können.

Im Feedback-Forum zur Closed Beta des Spiels häufen sich derzeit Beschwerden über die angeblich sehr schlechte Performance des Spiels. Die Entwickler haben auf das Feedback der User reagiert und ein ausführliches Statement abgegeben.

Auch interessant: Homefront: The Revolution - Konkrete Zeiten für Beginn und Ende der Beta

Darin erklären die Entwickler, dass die Version der Beta nicht dem aktuellen Stand der Entwicklung entspricht. Der Einblick, den die Spieler gerade in das Spiel erhalten, sei noch »der Stand von letztem Jahr kurz vor Weihnachten«. Diese Version soll nicht als finale Repräsentation des Spiels verstanden werden - die Grafik und die Animationen seien in der Zwischenzeit natürlich deutlich vorangeschritten. Die Entwickler betonen, dass die »Polish«-Phase erst gegen Ende einer Spielentwicklung stattfindet und man diese Qualität dementsprechend natürlich nicht in einer Closed-Beta erwarteten sollte.

Original-Statement:

Graphics:
The Closed Beta is a slice of Resistance Mode taken from the game before last Christmas, and was then tested and configured to serve as a first chance to get people to play the mode while we can test as much as possible. That means it's not representative of the final game, and in fact some things like graphics and animations are already greatly improved in the current state of development for all platforms. Visual polish comes in rather late when the primary focus is on polishing gameplay, and that level of visual polish is not in this Closed Beta. This is very much a technical beta more so than a demo using a finished game.

We've seen some unexpected graphics bugs during the first Stress Test, though. Sometimes textures don't load in properly, which can make textures look very bland and low resolution. We are making some improvements to fix this bug, but if you encounter textures that look a lot worse than they normally do, it would help us a lot if you can leave your Xbox Gamertag and the time you saw the issue with your feedback in the Feedback forums so we can find out more details on what causes this in our beta tracking systems.

Difficulty:
Resistance Mode is meant to be hard. It's harder than most games these days, which is by design. We want you to learn from mistakes and have a sense of achievement when completing Missions. But maybe it is a bit too hard on the Easy difficulty. We want to challenge players, but not frustrate them. To that end we're adjusting Easy difficulty slightly to make it a bit more accessible for first-time players who have never played Homefront: The Revolution before. We would always recommend passing the Missions in the Closed Beta on Easy at first, and then attempt Normal and later Hard.

Controls:
We are making tweaks to gamepad controls to make them a bit tighter and offer more precision. We aim to strike a balance between feeling like someone who just joined the Resistance and is sent out on his/her first mission, and feeling powerful over time as you get more skilled.

Matchmaking:
We spotted some issues with matchmaking last Friday. If it took you a while to get a full group, this is most likely due to the amount of available players at the same time. Some matchmaking issues can also be related to the firewall or NAT settings of people hosting or joining a lobby.

While that can often be dependent on how you have configured your network access, we are adding some additional tracking systems to see if there is something unique to our game that we can address or resolve.

If you get a "Strict NAT" error on Xbox One, there is also a support page available to help you troubleshoot this in your home network.

Auch die sehr schwache FPS-Leistung der Beta soll laut einer Twitter-Antwort eines Entwicklers noch deutlich verbessert werden:

Homefront: The Revolution
Wo während der Besatzung noch die Soldaten der KVA patrouillieren...
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
GameRaptor
#1 | 12. Feb 2016, 18:10
Spiele sind ja bekanntlich Geschmackssache und ich will echt kein fan dieser spielreihe hier ärgern aber ich muss sagen, nach 10min Beta spielen , ausgemacht und deinstalliert. In den letzten 5 Jahren habe ich nicht so ein schlechten shooter/beta gezockt. Sehr sehr schlecht. Fühlte sich wie ein ganz schlechtes battlfield an. Schlechte Animationen, sinnlose ki, gefühlte fps beim laufen bei 10. Ong wirklich, die reinste ruckelorgie . Das tut weh im Auge. Von der Steuerung, den bugs und den fahrzeugen will ich erst gar nicht anfangen. Ganz ehrlich?! Release verschieben und weiter dran arbeiten. Den mit nur 1-2 Fehlern ausmerzen ist es bei den spiel nicht getan.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar
BlackLich
#2 | 12. Feb 2016, 19:22
Schlechteste beta die ich je getestet habe.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
FKFlo
#3 | 12. Feb 2016, 21:06
Tja und ich habe es mehr und lieber gespielt als The Division. :D
Fands echt klasse, auch wenn die Performance nicht dolle ist.
rate (0)  |  rate (4)
Avatar
Robotninja
#4 | 12. Feb 2016, 21:11
Leider langweiliger 0815 Schrott, der mit 12fps läuft und absolut belangloses und repetitive Missionen bzw Aufgaben bietet. Optisch ist es auch ein schlechter Witz.
Absolut nicht zu empfehlen und dabei hatte ich mich eigentlich drauf gefreut!
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
TrueTrueCore
#5 | 13. Feb 2016, 08:48
Ich verstehe ja, dass eine Beta nicht zwingend das finale Ergebnis präsentiert, aber diese Promo-Betas sind meist nicht mehr als eine Marketingaktion mit integriertem Server-Testing. Wenn ich dann bei einer Beta und noch dazu relativ kurz vor Release eine miserable Version zeige, dann muss das die potentiellen Kunden doch sehr skeptisch stimmen. Und mal ehrlich, würde ich wirklich eine schlechte Version von vor Weihnachten auf die Kunden loslassen, wenn das Ergebnis heute deutlich besser wäre? Klar bis das dann auf den Servern liegt und bei MS durch ist vergeht auch Zeit, trotzdem ist die Aussage des Entwicklers eher zweifelhaft. Besonders bei einem Spiel, das ja nun nicht gerade eine sehr geradlinige Entwicklung hinter sich hat.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
VonneWuzHere
#6 | 13. Feb 2016, 09:50
wenn ich mir die Kommentare durchlese, merke ich, dass keiner mehr ne Ahnung hat, für was ne beta eigentlich stand.

dass sollen nicht demolevel aus dem fertigen Spiel sein, betatests dürfen auch mal macken haben. was ubi$oft nd ¬A euch da vorlegen, ist keine beta, sondern ne zeitexklusive demo!

glaube aber, dass das Spiel floppt
rate (1)  |  rate (3)
Avatar
GameRaptor
#7 | 13. Feb 2016, 11:10
Zitat von VonneWuzHere:
wenn ich mir die Kommentare durchlese, merke ich, dass keiner mehr ne Ahnung hat, für was ne beta eigentlich stand.

dass sollen nicht demolevel aus dem fertigen Spiel sein, betatests dürfen auch mal macken haben. was ubi$oft nd ¬A euch da vorlegen, ist keine beta, sondern ne zeitexklusive demo!

glaube aber, dass das Spiel floppt


Aha. Ich Spiele seit Mittlerweile 2 Jahrzehnten Videospiele. Bin Schon vor 15 Jahren Alpha und Beta Tester gewesen . Damals gabs die noch per Post und man musste 1-2 Seiten Testberichte scheiben ;) Also zu sagen das hier keiner Ahnung hat von der Beta ist echt nicht richtig. Vielleicht solltest du dich nochmal belesen und in Erfahrungen bringen, was eine Beta ist und wofür ein Beta Test eigentlich gedacht ist. Warum du Ubsisoft jetzt mit rein bringst , versteht auch keiner. Weil sie eine Beta gebracht haben die gut war? Natürlich war es eine Beta und keine Demo so wie du es bezeichnest. Aber auch da zeigt es wieder, dass du einfach nicht genau weist was eine Beta ist. Belesen und dann erst andere beschimpfen . Natürlich dürfen Betas macken haben. The Divison hatte auch viele , dafür sind sie ja da. Aber wenn ich schreibe, dass Homefront ja sagen wir mal fast unspielbar ist und dann noch dazu sich als sehr belangloser Shooter in der Beta präsentiert, dann ist das eine Ehrliche Meinung. Das Spiel steht kurz vor Release und selbst wenn es eine sehr alte Version der Entwicklungsphase war, bezweifel ich einfach mal sehr sehr stark das alle Kritikpunkte bis zum Release noch ausgemerzt werden können. Das test Material für die Beta Nutzer , hätte man noch nicht mal als Alpha durchwinken lassen.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
Centrax
#8 | 13. Feb 2016, 11:17
Zitat von GameRaptor:
Spiele sind ja bekanntlich Geschmackssache und ich will echt kein fan dieser spielreihe hier ärgern aber ich muss sagen, nach 10min Beta spielen , ausgemacht und deinstalliert. In den letzten 5 Jahren habe ich nicht so ein schlechten shooter/beta gezockt. Sehr sehr schlecht. Fühlte sich wie ein ganz schlechtes battlfield an. Schlechte Animationen, sinnlose ki, gefühlte fps beim laufen bei 10. Ong wirklich, die reinste ruckelorgie . Das tut weh im Auge. Von der Steuerung, den bugs und den fahrzeugen will ich erst gar nicht anfangen. Ganz ehrlich?! Release verschieben und weiter dran arbeiten. Den mit nur 1-2 Fehlern ausmerzen ist es bei den spiel nicht getan.


Du konntest 10 min spielen? :D
Also ich hab mir vor kurzen erst Homefront 1 für PC gekauft als ich festgestellt habe, dass es noch ca. 3 Server gibt. Hatte mit Teil 1 damals auf der 360 meinen Spaß und fand die Ansätze des MPs sehr interessant, wenn auch ausbaufähig. Die recht brutale Besatzung war in der Kampagen sehr gut dargestellt, auch wenn diese sehr an einen CoD Klon erinnert.
Auf Revolution habe ich mich daher sehr gefreut und finde es sehr Schade, dass man nicht an den guten Ansätzen des MPs aus Teil 1 weiterarbeitet. Die Beta konnte ich leider nicht wirklich spielen. Ich hab ca 1. Stunde nach Release noch ein Match gefunden. Die Steuerung war hackelig, es sah beschissen aus, ich hatte keinen Plan was ich machen sollte, die Animationen sahen aus, wie in einem EarlyAcces Shooter und und es war verbuggt...
Ich hoffe immer noch, dass das Endprodukt deutlich besser wird und die Kampagne einiges hergibt. Die Beta hingegen top die von BF4 damals :D
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
GameRaptor
#9 | 13. Feb 2016, 11:27
Zitat von Centrax:


Du konntest 10 min spielen? :D
Also ich hab mir vor kurzen erst Homefront 1 für PC gekauft als ich festgestellt habe, dass es noch ca. 3 Server gibt. Hatte mit Teil 1 damals auf der 360 meinen Spaß und fand die Ansätze des MPs sehr interessant, wenn auch ausbaufähig. Die recht brutale Besatzung war in der Kampagen sehr gut dargestellt, auch wenn diese sehr an einen CoD Klon erinnert.
Auf Revolution habe ich mich daher sehr gefreut und finde es sehr Schade, dass man nicht an den guten Ansätzen des MPs aus Teil 1 weiterarbeitet. Die Beta konnte ich leider nicht wirklich spielen. Ich hab ca 1. Stunde nach Release noch ein Match gefunden. Die Steuerung war hackelig, es sah beschissen aus, ich hatte keinen Plan was ich machen sollte, die Animationen sahen aus, wie in einem EarlyAcces Shooter und und es war verbuggt...
Ich hoffe immer noch, dass das Endprodukt deutlich besser wird und die Kampagne einiges hergibt. Die Beta hingegen top die von BF4 damals :D


Naja 10 min sind vielleicht etwas überspitzt. Aber weit aus länger habe ich es wirklichh nicht spielen wollen. Habe jedes der 3 Lvl gezockt um mir halt ein Bild zu machen. Während ich das zweite lvl startete , haben meine Kollegen aus den Paty Chat es schon deinstalliert . Da ich wirklich fair bin und mir ja auch selber öfters sage, ok, es ist eine Beta und du kannst jetzt mal Gratis wieder reinschnubbern und die Entwickler unterstützen, zockst halt weiter. Aber nach lvl 3 war dann wirklich schluss. Ich stimme dir zu Teil 1 war ein solider und ordentlich shooter, der damals zu Release ein wenig untergegangen ist. Ok die Story war jetzt nicht so der hit, aber sie war ok. Aber für Revolution sehe ich wirklich schwarz. Das müsste schon mit den Teufel zu gehen, dass das Spiel noch gut wird. Aber warten wir einfach mal dne Testbericht ab
rate (1)  |  rate (1)
1

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
2,67 €
Versand s.Shop
Spiel leihen und selbst testen:
7,90 €
NEWS-TICKER
Montag, 26.09.2016
10:35
10:30
10:07
09:07
Sonntag, 25.09.2016
13:30
12:14
12:00
11:30
11:05
10:30
10:00
Samstag, 24.09.2016
13:45
13:15
12:53
12:30
12:03
12:00
11:30
11:13
10:50
»  Alle News

Details zu Homefront: The Revolution - Xbox One

Cover zu Homefront: The Revolution - Xbox One
Plattformen: Xbox One PlayStation 4 PC
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 20. Mai 2016
Publisher: Deep Silver
Entwickler: Crytek GmbH
Webseite: http://www.homefront-game.com/...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Homefront: Revolution ab 24,95 € im Preisvergleich  Homefront: Revolution ab 24,95 € im Preisvergleich  |  Homefront: Revolution ab 2,67 € bei Amazon.de  Homefront: Revolution ab 2,67 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA