WWE 2K15 - Xbox One
Sport  |  Release: 21. November 2014  |  Publisher: 2K Games / Sports  |  auch für: PlayStation 4 PlayStation 3 Xbox 360 PC
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

WWE 2K15 Test Technischer K.O.

WWE 2K15 von Yuke's taumelt benommen durch den Ring und muss im Test für PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3 und Xbox 360 zeigen, ob es sich noch einmal aufrappeln kann.

Von Kai Schmidt |

Datum: 21.11.2014


14 Jahre nach ihren pompösen Anfängen auf der PSone (WWF Smackdown!) pfeift die WWE-Reihe mit WWE 2K15 auf dem letzten Loch: Die jährlichen Updates unter THQ und nun 2K Games haben der Serie stark zugesetzt. Wie ein erschöpfter Wrestler im Ring sieht sich der japanische Entwickler Yuke's verzweifelt nach einem Tag-Team-Partner um, den er einwechseln kann, um etwas Luft zu schnappen und wieder zu Kräften zu kommen.

Um die WWE-Reihe neu aufzustellen und endlich die vorsintflutliche Engine austauschen zu können. Doch da ist niemand in Sicht. Yuke's muss sich weiterhin alleine durchschlagen, den jährlichen Veröffentlichungsrythmus mitmachen, sich dem Willen des Vertriebs und der WWE beugen, die an den Spielen mitverdient. Das muss zwangsläufig irgendwann im K.O. enden - und WWE 2K15 erweckt den Eindruck, als stehe uns dieses Ereignis kurz bevor.

WWE 2K15 : Hulkamania Edition
Bei Amazon.de und Gamestop sind Special Editions für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Zum Preis von knapp 100 Euro erhaltet ihr neben dem Spiel folgende Extras:
- Premiumverpackung
- eine Sammelkarte mit Autogramm von Hulk Hogan
- ein Stück Ringmatte von Hogans Auftritt bei Monday Night Raw am 10.3.2014
- exklusive Charaktere für Vorbesteller: Hulk Hogan, Hollywood Hogan und zwei Versionen von Sting

Dynamik-Killer

Alles an WWE 2K15 schreit uns förmlich ins Gesicht: »Ich bin der verzweifelte Versuch, aus altem, verwittertem Blei Gold zu machen«. Das Paradoxe dabei: Man kann den Entwicklern eigentlich gar nicht vorwerfen, dass sie sich nicht anstrengen würden. Jedes Jahr bauen sie Features ein, die das Spielerlebnis verbessern sollen. Jedes Jahr feilen sie ein wenig an der Präsentation - so es die wurmstichige Engine erlaubt.

WWE 2K15 : Das Kettenwrestling-Minispiel nach Papier, Stein, Schere-Prinzip nimmt Dynamik aus dem Kampf. Das Kettenwrestling-Minispiel nach Papier, Stein, Schere-Prinzip nimmt Dynamik aus dem Kampf. Und normalerweise kommt dabei ein routiniertes Spaßgekloppe heraus. Doch diesmal ist es (trotz Hilfe von 2K Games' Sportstudio Visual Concepts bei den Next-Gen-Versionen) danebengegangen. Eine gute Idee mit schlechter Ausführung ist das überarbeitete Kettenwrestling, bei dem die Kontrahenten nach einem einleitenden Move weitere Manöver aneinanderreihen. Das Schere-Stein-Papier-Minispiel, das dabei zum Einsatz kommt, nervtextrem, weil es den Spielfluss deutlich hemmt.

Es entsteht eine Pause, in der sich die beteiligten Spieler für einen von drei Basisgriffen entscheiden müssen. Die Dynamik eines guten Wrestlingmatches geht hier komplett flöten. Ein weiteres Kettenwrestling-Minispiel verlangt von uns, den Stick kreisen zu lassen, um eine vibrierende Zone zu finden, in der wir verharren müssen, während der Gegner seinerseits den Analogknubbel rührt.

Das Problem hierbei: Mitunter haben wir nur ein bis zwei Sekunden Zeit! Natürlich soll das die Unmöglichkeit verdeutlichen, aus dem Griff eines frischen, unverbrauchten WWE-Wrestlers zu fliehen, im eigentlichen Matchgeht es uns schnell auf die Nerven.

Bild 1 von 25
« zurück | weiter »
WWE 2K15
Die Wrestler bewegen sich genau wie ihre realen Vorbilder, inklusive typischer Manierismen.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
gracedash
#1 | 21. Nov 2014, 12:19
Schade habe mich schon bisschen auf das Spiel gefreut :( ich glaube die Jungs und Mädels von Yukes bräuchten mal mehr Zeit für ein grandioses Wrestling Spiel. Früher waren die WWE Spiele immer der Hammer.

Zum Test muss ich eins sagen: der ist mal richtig genial geschrieben, macht richtig Spaß beim lesen. Man merkt das hier ein richtiger WWE experte am Werk war, danke Kai ;)
rate (4)  |  rate (2)
Avatar
Progamer13334
#2 | 21. Nov 2014, 12:26
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Katahr
#3 | 21. Nov 2014, 12:59
Mhh, ob jemand bei der Collectors Edition das Stück Ringmatte auf Echtheit überprüfen würde? :)
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
PlyrBlackRose
#4 | 21. Nov 2014, 13:08
Also ich kann dem Test nicht in allen Sachen zustimmen! Klar ne neue Engine müsste her und evtl. auch mal 1 Jahr Pause, aber Spaß macht es immer noch. Man kann die Versionen für Xbox360, Ps3 und Xbone, Ps4 auch nicht in einen Test packen! Der Karriere Modus wird hier z.b. garnicht erwähnt, der einzig in den Versionen für ps4 und xbone ist. Und die Sache mit CM Punk ist im Spiel weil es eine gute Storyline war. Man kann übrigens auch auf der PS4 zu 6. Online zocken!
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
Legacy90
#5 | 21. Nov 2014, 13:19
Zitat von PlyrBlackRose:
Also ich kann dem Test nicht in allen Sachen zustimmen! Klar ne neue Engine müsste her und evtl. auch mal 1 Jahr Pause, aber Spaß macht es immer noch. Man kann die Versionen für Xbox360, Ps3 und Xbone, Ps4 auch nicht in einen Test packen! Der Karriere Modus wird hier z.b. garnicht erwähnt, der einzig in den Versionen für ps4 und xbone ist. Und die Sache mit CM Punk ist im Spiel weil es eine gute Storyline war. Man kann übrigens auch auf der PS4 zu 6. Online zocken!


Sehe ich genauso, die PS4 und One Version unterscheiden sich von der PS3 und 360 schon relativ viel.

z.B.

Neue Engine (dadurch bessere Grafik)
Creation Suite
My Carrer

All das gibt's nur auf den neuen Versionen.
Und auf nichts wird dort eingegangen. Schwacher Test

Lg
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#6 | 22. Nov 2014, 01:11
Richtig die PS4ONE Version sollte noch einige Prozente weniger bekommen für das was 2K da alles raus genommen hat!

- Nur noch 25 Superstars erstellbar.
- Keine Diven mehr erstellbar.
- kein create an Arena mehr.
- kein create a Title mehr.
- beschnittener create an entrance Modus.
- weniger Matcharten.
- kein create a Story mehr.

Dafür ein popeliges Tool um eigene Bilder ins Spiel zu bringen, wow! Klar ist das eine tolle Funktion wiegt aber den Verlust der anderen Modi für mich nicht auf.

Ach ja in beiden Versionen fehlen übrigens noch Create a Finisher und die Möglichkeit eigene Musik für den Einmarsch zu nutzen. Letzteres ist auf PS4ONE verständlich, so lange unterstützen die ja noch keine MP3 Wiedergabe, auf PS360 jedoch unerklärlich.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
PlyrBlackRose
#7 | 22. Nov 2014, 09:17
Ich find es auch schade das sie einiges gekürzt haben, aber wirklich fehlen tun sie mir nicht! Z.B. hab ich noch nie mehr wie 25 Wrestler erstellt und Diven erst recht nicht! Das mit der eigenen Musik könnte man noch patchen, aber trotzdem macht das Spiel spaß! Ich finde das der Test perfekt zur Ps3 bzw. Xbox360 passt, aber nicht zur Ps4, Xbone Version! Den Karriere Modus hätte man mal mehr unter die Lupe nehmen sollen und allein die bessere Grafik sollte schon ein Wertungsunterschied ausmachen. Ich sagen nicht das es der beste Teil ist, aber auch nicht der schlechteste! Wie gesagt, mir macht es Spaß und als WWE Fan einen Kauf wert!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
pia-28
#8 | 22. Nov 2014, 09:49
gut dass ich die hulk-mania-edition abbestellt habe :'D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#9 | 22. Nov 2014, 11:42
Zitat von PlyrBlackRose:
Ich find es auch schade das sie einiges gekürzt haben, aber wirklich fehlen tun sie mir nicht! Z.B. hab ich noch nie mehr wie 25 Wrestler erstellt und Diven erst recht nicht! Das mit der eigenen Musik könnte man noch patchen, aber trotzdem macht das Spiel spaß!


Tja so unterschiedlich kann man an Spiele rangehen, Ich und mein Kumpel haben schon unzählige Stunden nur in den Editoren versenkt!

Wir haben unsere eigene Wrestling Liga erstellt nur mit eigenen Superstars, Titeln, Arenen und so weiter. Und ja, wir haben auch eine eigene Diven Show gehabt, eigene Titel und alles was dazu gehörte und was im Rahmen der vorherigen Spiele möglich war. WWE Superstars? Wer brauchte die denn noch! ;-D Klar 100 CAW'S hätten wir auch nicht unbedingt gebraucht aber 50 wären schon nett gewesen!

Ich werde es mir sicher auch noch für PS4 oder ONE kaufen aber erst wenn es billiger geworden ist. Der Karriere Modus interessiert mich dann doch.

Die fehlenden Features hätte man übrigens gerne mal im Test ansprechen können, finde so etwas gehört erwähnt.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Dani Filth
#10 | 23. Nov 2014, 11:52
Die gestrichenen Editoren sind genau die Dinge die mir in den letzten Jahren eh egal waren, von daher für mich nicht schlimm.
Was aber echt fehlt im Testbericht ist die Erwähnung des Karrieremodus. Grade as ist der grosse Unterschied bei den Konsolengenerationen. So wie sich der Test liest ist der ganze Text quasi nur für PS360 geschrieben worden. Ich denke, der Herr Schmidt hätte sich mal genauer die Generationsunterschiede anschauen sollen...
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €

Details zu WWE 2K15 - Xbox One

Cover zu WWE 2K15 - Xbox One
Plattformen: Xbox One PlayStation 4 PlayStation 3 Xbox 360 PC
Genre Sport
Untergenre: -
Release D: 21. November 2014
Publisher: 2K Games / Sports
Entwickler: 2K Games
Webseite: http://wwe.2k.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
WWE 15 ab 8,19 € im Preisvergleich  WWE 15 ab 8,19 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA