Activision Blizzard - CEO verdient $28,6 Mio. im Jahr: 306 Mal so viel wie Angestellte

Der Activision Blizzard-CEO Bobby Kotick hat letztes Jahr 28,6 Millionen US-Dollar verdient. Das ist 306 Mal so viel wie das Durchschnittsgehalt eines Activision-Angestellten.

von David Molke,
03.05.2018 12:45 Uhr

Der Activision Blizzard-CEO hat 2017 über 300 Mal so viel verdient wie der durchschnittliche Activision-Angestellte.Der Activision Blizzard-CEO hat 2017 über 300 Mal so viel verdient wie der durchschnittliche Activision-Angestellte.

Der Publisher Activision Blizzard bezahlt seine Angestellten offenbar sehr unterschiedlich: Während alle im Durchschnitt um die 93.000 US-Dollar pro Jahr verdienen, hat der CEO Bobby Kotick 2017 insgesamt $28.698.375 eingestrichen. Das ist mehr als das Dreihundertfache des Durchschnittseinkommens bei Activision.

Activision-CEO verdient 306 Mal so viel wie der Durchschnitt

Die Zahlen gehen aus Daten hervor, die Activision Blizzard bei der U.S. Security and Exchanges Commission angegeben hat. Demnach verdient ein Angestellter bei dem Publisher im Schnitt pro Jahr $93,660 – zumindest war das letztes Jahr so. Dem stehen 28.698.375 US-Dollar gegenüber, die der CEO 2017 erhalten hat. Die Summe setzt sich aus Gehalt, Aktienanteilen und anderen Kompensationen zusammen.

Activision Blizzard:
4 Mrd. US-Dollar Umsatz durch Mikrotransaktionen

Gehaltskürzung von 33 auf 28,6 Millionen

Bobby Kotick gehört zu den am besten bezahlten CEOs der USA. Allerdings stellen die 28,6 Millionen in 2017 nicht einmal das Ende der Fahnenstange dar, im Gegenteil: 2016 hat der Activision Blizzard-CEO sagenhafte $33,065,560 gemacht. Sein Gehalt wurde also sozusagen um 4,3 Millionen US-Dollar gekürzt.

Activision Blizzard findet Bezahlung offenbar nicht problematisch

In den SEC-Daten findet sich auch ein Activision-Statement zur ungleichen Verteilung beim Gehalt:

"Aufgrund der großen Bandbreite an Job-Funktionen innerhalb unserer Firma in unzähligen, globalen Zuständigkeitsbereichen, unterscheiden sich die an unsere Angestellten bezahlten Kompensationen stark zwischen den Abteilungen, Erfahrungsstufen und Locations. Wir glauben, dass unsere Angestellten fair entlohnt werden und angemessene Anreize geboten bekommen."

CoD: Black Ops 4:
Angeblich ohne Singleplayer-Kampagne, aber mit Battle Royale-Modus

Findet ihr derartige Gehälter gerechtfertigt? Oder sollte das Geld eurer Meinung nach lieber anders genutzt werden?

Blizzard Entertainment - Eine Unternehmensgeschichte ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen