America's Army - Aufgedeckt - Shooter kostete bereits 32 Millionen Dollar

Die US-Army hat bereits 32 Millionen Dollar für die Shooter-Serie America's Army ausgegeben.

von Andre Linken,
10.12.2009 18:04 Uhr

Die US-Army lässt es sich ihr "spezielles" Rekrutierungsprogramm einiges kosten. Gemeint ist damit die Shooter-Serie America's Army, die zumindest am PC bereits in die dritte Runde gegangen ist und zahlreiche Fans vorzuweisen hat.

Wie das Magazin GameSpot berichtet, belaufen sich die Kosten für Entwicklung und Pflege (dazu zählen unter anderem Patches und Serverwartungen) auf mittlerweile 32 MIllionen US-Dollar. Interessant: Dieser Betrag wird dem Budget tatsächlich in der Kategorie "Rekrutierung" zugewiesen. Dies entspricht auch ziemlich genau der Wahrheit, denn der Shooter wird ganz offiziell als Nachwuchsförderungsmaßnahme angesehen.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen