Apple blockt iPhone-Jailbreak - Mac OS X-Update verhindert Nutzung

Apple verändert schon das Mac-Betreibssystem, um Iphone-Hackern das Leben zu erschweren.

von Georg Wieselsberger,
17.12.2008 13:01 Uhr

Das neueste Update für Mac OS X 10.5.6 sorgt nicht nur bei vielen Anwendern für größere Probleme mit Software von Dritt-Anbietern, sondern enthält ohne offizielle Angaben auch Änderungen, die ganz speziell gegen Software gerichtet sind, mit der ein iPhone für unlizenzierte Software geöffnet werden kann („Jailbreak“). So wird die Nutzung des sogenannten „Pwnage Tools“ verhindert und auch die Kommunikation zwischen dem iPhone und dem Mac auf USB-Treiber-Level verändert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen