Atari - Massive Entlassungen

Bei Atari ist einiges los

von Volker Stuckmann,
02.05.2007 14:00 Uhr

Publisher Atari plant eine drastische Verkleinerung seiner Belegschaft. Dies kündigte das Unternehmen in einer Pressemitteilung an.

Demnach sollen insgesamt rund 20 Prozent der Mitarbeiter entlassen werden. Darunter mehr als ein Viertel der in der Verwaltung tätigen Angestellten. Die »Reduktion der Arbeitskraft«, wie Atari die Entlassungen nennt, soll voraussichtlich bereits am 31. Juli vollzogen sein.

»Wir erwarten, dass die heutige Reorganisation Ataris generelle und administrative Kosten weiter reduzieren wird. Diese Maßnahmen, mögen sie auch schwierig sein, sind ein bedeutender erster Schritt Atari zu reorganisieren und unseren Einsatz zu demonstrieren den Unternehmenswert wiederherzustellen.«

Mit den Entlassungen reagiert Atari auf die hohen Umsatzeinbußen, unter denen der Publisher seit einiger Zeit zu leiden hat.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen