Bewegungssensitive Controller haben wenig Bedeutung - Square Enix Chef nimmt Stellung

Bringen die neuen Controller frische Impulse für die Videospielindustrie oder sind sie nur ein weiteres Zubehör?

von Daniel Raumer,
21.09.2009 13:39 Uhr

Yoichi Wada(Square Enix)Yoichi Wada(Square Enix)

Die neuen bewegungssensitiven Controller für die Xbox 360 und die PlayStation 3 werden nicht die Revolution sein, die die Konsolenhersteller prophezeien. Das ist die Meinung von Yoichi Wada, Chef des Spieleentwicklers Square Enix, in einem Interview mit der Zeitung Financal Times.

Project NatalProject Natal

Wade über Microsofts Project Natal und Sonys Motion Controller: »Aktuelle Spielekonsolen haben bereits eine Vielzahl von Funktionen: Sie sind Internetzugang, Blu-Ray- oder DVD-Player und eine Spieleplattform. Im Vergleich zu diesen drei Säulen sind die neuen Motion-Contoller sehr begrenzt. Folglich wird ihr Einfluss auf die Branche klein sein. Sie sind eine Erweiterung der Spielfunktion.«

Der Einfluss könnte zwar größer sein, wenn herausragende neue Spiele für die Plattform erschienen, so Wada weiter. Allerdings seien solche Spiele sehr schwer zu entwickeln.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen