Beyond Good & Evil 2 - "Zugänglicher" als der Vorgänger - Ubisoft deutet Positionierung des Titels an

Geht der Nachfolger des beliebten Ubi-Titels in Richtung Casual Games?

von Daniel Feith,
30.05.2008 10:51 Uhr

Ubisoft-Boss Yves Guillemot hat gegenüber dem amerikanischen Magazin Next-Gen die grobe Positionierung von Beyond Good & Evil 2 festgesteckt. Guillemot sagte, der Vorgänger Beyond Good & Evil sei wohl zu etwas zu schwer für die breite Masse gewesen. Zum damaligen Releasezeitpunkt habe es noch mehr Hardcore-Gamer gegeben. Dies habe sich aber inzwischen zugunsten eines größeren Casual-Marktes geändert. Aus diesem Grund werde Beyond Good & Evil 2 "zugänglicher" als der Vorgänger.

Welches Spielprinzip hinter Beyond Good & Evil 2 stecken wird, ist bisher ebensowenig bekannt wie die unterstützten Systeme und der Releasezeitpunkt.

Entwickelt wird BG&E 2 von den Ubisoft Montpellier Studios um Mastermind Michel Ancel (Rayman-Serie, King Kong). Der erste Teil von Beyond Good & Evil ist seit Release 2003 mehr als nur ein Geheimtipp unter Spielern - großer kommerzieller Erfolg blieb dem Spiel damals allerdings verwehrt.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen